Monitoring im Vergleich: Kompakte Hörlupen

Music & PC: Kompakte Hörlupen (Vergleichstest) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Es müssen nicht immer die dicken Dinger sein: Wer in räumlich beengten Verhältnissen Musik macht, freut sich über kompakte Abhörboxen, die nicht gleich ein professionelles Audio-Interface und einen Monitor-Controller erfordern - und trotzdem wesentlich neutraler klingen als PC-Brüllwürfel aus dem Lebensmittel-Discount.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Desktop-Monitore. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Infrasonic Blow 4D

    • Typ: Desktop-Monitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    ohne Endnote

    „Mit der Blow4D kann man auch ohne teure Audio-Peripherie einiges aus aktuellen Onboard-Soundchips herausholen, sodass Rauschen, Nichtlinearitäten und Nebengeräusche kein Thema sind. Die Abhöre liefert eine Transparenz und Impulstreue, die wir von einer so kompakten Box noch nicht gehört haben. ...“

    Blow 4D
  • JBL Control 2 P

    • Typ: Desktop-Monitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    ohne Endnote

    „Die Control 2P eignet sich durch ihre grundsolide Bauart für viele Anwendungen, wo eine kompakte oder gar unauffällige Beschallung gefragt ist: Audio- und Video-Schnittplätze, Ü-Wagen, Live-Mitschnitte in Nebenräumen, Restaurant- oder Hotelbeschallung und Interkom-Rufanlagen. ...“

    Control 2 P

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitoring