Toms Hardware Guide prüft Monitore (12/2012): „Für die Vielfensterei: 27-Zoll-Monitore mit FullHD- oder Quad-HD-Auflösung“

Toms Hardware Guide

Inhalt

Die Monitor-Hersteller ködern die Käufer mit immer höheren Auflösungen. FullHD ist mittlerweile bei Geräten ab 23 Zoll fast schon Standard. Derart viele Pixel führen einerseits zu einer feineren und schärferen Darstellung von Text und Grafik – und die Monitore eignen sich auch zur Ausgabe hoch auflösenden Filmmaterials. Auf der anderen Seite bedeutet eine hohe Pixeldichte auch eine vergleichsweise kleine Darstellung von Buchstaben und Symbolen. Das empfindet nicht jeder User als Vorteil. Abhilfe kann hier nur ein größerer Bildschirm schaffen. Und damit sich der Sprung auch wirklich bemerkbar macht, sollten es schon 27 Zoll sein. Und wem dabei die FullHD-Auflösung wieder zu einer zu groben Darstellung führt, der greift eben zu einem Modell mit Quad-HD, oder in Pixel ausgedrückt: 2560 x 1440. Die Feinheit der Bilddarstellung hängt dabei von der Pixelgröße bzw. dem Abstand der Pixel zueinander ab. Bei einem 27-Zoll-Panel mit FullHD-Auflösung beträgt dieser Wert 0,311 Millimeter, bei Quad-HD-Auflösung sind es nur 0,233 Millimeter. Zum Vergleich: Ein 23-Zöller mit FullHD liegt hier bei 0,265, also zwischen den beiden Pixelabständen, die die Testgeräte in diesem Roundup aufweisen.

Was wurde getestet?

Tom‘s Hardware testete vier Displays, vergab jedoch keine Noten.

  • BenQ GW2750HM

    • Displaygröße: 27";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD);
    • Paneltechnologie: VA

    ohne Endnote

    „Zwar kann der BenQ GW2750HM zum günstigsten Preis in diesem Testfeld mit einem A-MVA-Panel aufwarten, das sich als sehr energieeffizient erweist und mit tollen Schwarzwert und Kontrasten punkten kann. Beim Farbraum überzeugt das Panel hingegen nicht, was den Monitor für Fotoliebhaber schon fast disqualifiziert. Für den ernsthaften Büroeinsatz fehlen zudem wichtige Komfortfunktionen. Überrascht hat uns der BenQ dafür mit seinen schnellen Reaktionszeiten. ...“

    GW2750HM
  • Dell Ultrasharp U2713HM

    • Displaygröße: 27";
    • Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD);
    • Paneltechnologie: IPS

    ohne Endnote

    Dell zeigt mit dem U2713HM wie ein modernes IPS-Display auszusehen hat. Mit hoher Pixeldichte und einigen Komfortfeatures bietet er sich für den Büroeinsatz an. Aber auch sonst macht er eine gute Figur, sogar für Fotografen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Ultrasharp U2713HM
  • Philips 273E3QHSB

    • Displaygröße: 27";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD);
    • Paneltechnologie: VA

    ohne Endnote

    „... Der Philips 273E3QHSB hält, was der Hersteller verspricht. Der 27-Zöller eignet sich für den angestrebten Einsatzbereich, der da lautet „Bildschirm für zu Hause zum Spielen und Videoschauen“, bis auf kleine Einschränkungen sehr gut. Videos machen dank des hervorragenden Schwarzwertes richtig Laune, zumal der Scaler seine Arbeit gut macht. Spieler profitieren vom ansprechenden Reaktionsverhalten und den für Konsolen nötigen Signaleingängen. All das zusammen genommen, ist der Preis richtig günstig. ...“

    273E3QHSB
  • Samsung SyncMaster S27B970D

    • Displaygröße: 27";
    • Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)

    ohne Endnote

    „... Der Samsung S27B970D sticht aus dem aktuellen Testfeld nicht nur aufgrund des mit Abstand höchsten Preises heraus. Auch optisch ist der mit Quad-HD-Auflösung arbeitende 27er ein Highlight. Die Koreaner verwenden viel Aluminium, und eine Glasscheibe sitzt vor dem PLS-Panel. Das verhilft dem Gerät zu einer dynamischeren Farbdarstellung, führt aber auch zu starken Reflexionen. Dass Samsung sich an anspruchsvolle Kunden richtet, zeigt das mitgelieferte Tool zur Hardware-Kalibrierung, das aber wohl die meisten User nicht benötigen. Die Farbdarstellung ist von Werk aus bereits hervorragend, die Bildhomogenität schon fast referenzverdächtig. ...“

    SyncMaster S27B970D

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitore