3 Gaming-Peripheriegeräte: Razer Chroma: Black Widow, Deathadder und Kraken 7.1 mit RGB

Toms Hardware Guide

Was wurde getestet?

Es wurden eine Tastatur, eine Maus und ein Headset für den Gaming-Bereich in Augenschein genommen. Die Produkte blieben ohne Endnote.

  • Razer BlackWidow Ultimate (2014)

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB & PS/2, PS/2, USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    ohne Endnote

    „... Die Tastatur Razer Black Widow Chroma hinterlässt samt der grünen Taster von Kailh keinen schlechten Eindruck. Nur am Preis könnten sich die Geister scheiden, denn vergleichbare Tastaturen mit Nicht-Cherry-Tastern gibt es schon für deutlich weniger Geld. Ergonomisch muss man damit klarkommen, dass keine Handballenauflage existiert - aber aufgestellt ist dieses Manko durch die Gehäuseform schnell vergessen. ...“

    BlackWidow Ultimate (2014)
  • Razer Deathadder Chroma

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 10000 dpi

    ohne Endnote

    „... Die Deathhadder Chroma ist ein faires Angebot für knapp über 60 Euro, polarisiert aber etwas wegen des Sensors, denn normalerweise wird niemand so hohe DPI-Zahlen brauchen. Aus ergonomischer Sicht ist sie für Rechtshänder aber immer noch erste Wahl. ...“

    Deathadder Chroma
  • Razer Kraken 7.1 Chroma

    • Kabelgebunden: Ja;
    • USB: Ja;
    • Mac: Ja;
    • PC: Ja;
    • PlayStation 4: Ja

    ohne Endnote

    „... Das Headset Kraken 7.1. Chroma sieht die Stärken in der Gaming-Welt und weniger beim Musikhören - wobei letzteres durchaus geht, wenn man den Klang ein wenig anpasst. Virtueller Surround-Klang findet durchaus statt, denn die Kalibrierung passt bestens. Überhaupt machen die Treiber ... einen sehr stabilen und ausgereiften Eindruck, auch wenn die bittere Pille der Zwangsregistrierung erst einmal arg nervt. ...“

    Kraken 7.1 Chroma

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tastaturen