6 Gaming-Tastaturen und 6 Gaming-Mäuse: Spielkameraden unterm Tannenbaum

PC Games Hardware
Im Vergleichstest:
Mehr...

6 Tastaturen im Vergleichstest

  • Razer BlackWidow Elite (Razer Green Switch)

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    Note:1,26 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Zur guten bis sehr guten Ausstattung (Note 1,45) kommt eine dank bequemer Handballenablage optimale Ergonomie. Die von Razer erneut überarbeiteten grünen Taster ... sind zwar nicht geräuschlos, eignen sich aber wegen des doppelten Feedbacks sehr gut für das Schnellschreiben und schnelle Mehrfachbetätigungen beim Spielen.“

    BlackWidow Elite (Razer Green Switch)

    1

  • Roccat Vulcan 120 AIMO

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    Note:1,35 – Preis-Leistungs-Tipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Die magnetisch andockende Handballenablage garantiert eine sehr gute Ergonomie, Vielschreibern gefällt der großzügige Platz zwischen den Tastenblöcken und -kappen. Hat man sich an die speziellen Key Caps gewöhnt, entpuppt sich der Titan-Taster als sehr guter Schalter für Schreibarbeiten und lange Spielesession ohne Ermüdungserscheinungen.“

    Vulcan 120 AIMO

    2

  • Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    Note:1,42

    Preis/Leistung: „voll ausreichend“

    „... Trotz der sehr guten Ergonomie bekommen Blindtipper Probleme mit der zu nah am Haupttastenfeld positionierten, nicht doppelt belegten F-Tastenreihe. Der sehr schnell auslösende Cherry MX Low Profile RGB Speed ist für flotte Richtungswechsel und Mehrfachbetätigung beim Spielen optimiert. Beim Blind- und Schnellschreiben vermisst man allerdings eine haptische Rückmeldung am Auslösepunkt ...“

    K70 RGB MK.2 Low Profile

    3

  • Gamdias Hermes P1 RGB

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    Note:1,57 – Spartipp

    Preis/Leistung: „voll gut“

    „... Während es dank der klar abgesetzten Tastenblöcke beim Blindschreiben nicht zu Fehlgriffen kommt, könnte die Handballenablage für eine optimale Ergonomie breiter sein. Die braunen, taktilen TTC-Schalter erleichtern beim Spielen eine schnelle Mehrfachbetätigung ohne ‚Durchhämmern‘ und garantieren auch kraftsparende Schreibarbeiten.“

    Hermes P1 RGB

    4

  • SpeedLink Orios RGB Gaming-Tastatur

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    Note:1,6

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Handballenablage für eine optimale Ergonomie etwas zu schmal ... Die optomechanischen Taster des Keyboard lösen sehr direkt aus und benötigen nur eine geringe Druckkraft, klingen aber etwas klapprig. Trotzdem schreibt man mit der Orios sehr flott und auch Bewegungen beim Spielen lassen sich äußerst schnell durchführen.“

    Orios RGB Gaming-Tastatur

    5

  • Das Keyboard 5Q

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    Note:1,67

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „... Ausstattungsmerkmale der mit einer Chassisoberfläche aus Alu veredelten Tastatur mit sehr guter Ergonomie sind der Sperrknopf für die Win-Taste, 1.000 Hz Polling Rate und der NKRO. Da die Tastenblöcke ausreichend voneinander abgesetzt sind, ist Blindschreiben kein Problem, wobei die taktilen Gamma-Zulu-Tastenschalter für das Tippen ideal sind. Spielern wird die sehr gute Ausleuchtung der Tastenkappen gefallen.“

    5Q

    6

6 Mäuse im Vergleichstest

  • Razer Mamba Elite

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 16000 dpi

    Note:1,28 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Anders als bei den Vorgängern kommen bei der Elite erstmalig Omron-Switches für alle Maustasten zum Einsatz. Die verfügen über einen direkten, knackigen und sehr guten Druckpunkt. Die überarbeiteten Seitengriffe erhöhen nicht nur den Grip der Maus, sondern verbessern auch ihre Ergonomie spürbar. Der 5G-Sensor ... punktet mit einer äußerst präzisen und latenzfreien Abtastung auch bei 16.000 Dpi ...“

    Mamba Elite

    1

  • Logitech G502 HERO

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 16000 dpi

    Note:1,4

    Preis/Leistung: „voll befriedigend“

    „... lösen ... noch etwas flotter und mit geringerer Druckkraft aus, sodass die Haupt- und die sechs frei und dank G-Sekundärbelegungsfunktion doppelt nutzbaren Extratasten dem Spieler einen optimalen, sehr direkten Druckpunkt bieten. ... Sensor mit IR-LED, der trotz fehlender Abtasthilfen durch die ARM-CPU präzise, ohne spürbare Latenz und mit einer niedrigen Lift-off-Distanz von 1 mm arbeitet.“

    G502 HERO

    2

  • Acer Predator Cestus 510

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 16000 dpi

    Note:1,44

    Preis/Leistung: „voll ausreichend“

    „... Die Ergonomie der Maus ist ... für den Palm-Grip optimiert. Zur weiteren, zweitbesten Ausstattung im Test gehören der Dpi-Umschalter mit LEDs, eine RGB-Beleuchtung (sieben Effekte/individueller Modus) ein Speicher für fünf Profile inklusive Makros und einem Lichteffekt sowie die 1.000 Hz Polling-Rate. Der IR-LED-Sensor (Pixart PMW-3389) zeichnet sich durch eine sehr präzise, latenzfreie Abtastung aus ...“

    Predator Cestus 510

    3

  • Patriot Memory Viper V570 Blackout Edition

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 12000 dpi

    Note:1,46 – Preis-Leistungs-Tipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Alle Tasten sind frei konfigurierbar und lassen sich mit sehr einfach programmierbaren Makros oder sogar Sonderfunktionen wie der Kalibrierung der Hubhöhe oder der Aktivierung der Pfadbegradigung belegen. ... Gewichtssystem, eine 1.000 Hz Polling Rate sowie Keramikfüße. Letztere machen die Maus zu einem perfekten Gleiter, der jedoch dank der hohen Präzision des Lasersensors bei maximalen 12.000 Dpi schwer zu kontrollieren ist.“

    Viper V570 Blackout Edition

    4

  • SpeedLink Orios RGB Gaming-Maus

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 5000 dpi

    Note:1,63 – Spartipp

    Preis/Leistung: „voll gut“

    „... Die Orios liegt gut in der Hand und die mit einer Struktur versehenen Seitenteile machen den Nager griffig. Perfekt ist die Ergonomie aber nicht, da die Orios in der Mitte sehr schmal ist. Der Sensor (Pixart PMW 3325) tastet auch mit interpolierten 10.000 Dpi präzise, latenzfrei und ohne Hilfe der ARM-CPU ab. Letzteres ist auch der Grund dafür, dass die Lift-off-Distanz bei 1,8 mm liegt ...“

    Orios RGB Gaming-Maus

    5

  • Gamdias Zeus P1

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 12000 dpi

    Note:1,7

    Preis/Leistung: „noch gut“

    „... Warum Gamdias dem Spieler ... nicht die Möglichkeit gibt, die Dpi-Stufen selbst festzulegen, verstehen wir nicht. Bei der Erreichbarkeit der Knöpfe ist uns das weit hinten liegende Scrollrad aufgefallen, dessen Rasterung zu undefiniert ausfällt. Die Ergonomie der dank gummierter Mulden griffigen Maus ist gut, aufgrund des lang gezogenen Hecks aber nicht perfekt. Dafür arbeitet der IR-LED-Sensor ... akkurat ...“

    Zeus P1

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Mäuse