Soundbars im Vergleich: Schlanke Linie

video: Schlanke Linie (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Zu vielen Soundbars gehört der wuchtige Subwoofer schon automatisch dazu. Doch was, wenn man kein zusätzliches Gerät aufstellen möchte? video hat drei Modelle ohne externen Woofer getestet: von preiswert bis teuer.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren drei Soundbars, die alle mit der Endnote „gut“ bewertet wurden. Klangqualität, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung gehörten zu den Testkriterien.

  • 1

    DM 9

    Canton DM 9

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (76%) – Testsieger

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: schöne Verarbeitung, gute Fernbedienung, angenehmer Nacht-Modus.
    Minus: kein HDMI, Stimmen etwas kühl.“

    Info: Dieses Produkt wurde von video in Ausgabe 12/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2

    Diva

    Libratone Diva

    • WLAN: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (74%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: edles Design, beeindruckender Bass, gute Räumlichkeit.
    Minus: kein HDMI, keine Fernbedienung, keine Lautstärkeregelung in der App.“

  • 3

    SBT-200

    Onkyo SBT-200

    „gut“ (69%) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: spielfreudig, präziser Bass, Preis/Leistung.
    Minus: schlechte Verarbeitung, wenige Anschlüsse, Bluetooth und NFC funktionierten nicht.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Soundbars