COLOR FOTO prüft Ladegeräte (8/2011): „USB-Power“

COLOR FOTO: USB-Power (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Der USB-Stecker wird von der Datenverbindung mit Hilfsstromversorgung zum universellen Netzteilstandard. Auch die EU setzt bei Ihrer Standardisierung von Handy-Netzteilen auf USB. Jedes mobile Gerät braucht heute sein eigenes Ladegerät. In Zukunft werden immer mehr Geräte den gleichen USB-Stecker für die Stromversorgung nutzen. ...

Was wurde getestet?

Getestet wurden fünf Ladegeräte.

  • Hama USB-Ladegerät "Typ F"

    • Typ: Universal-Ladegerät, USB-Ladegerät

    ohne Endnote – Kauftipp (USB-Lader)

    „Aus fast jeder Steckdose kann der Hama-Lader USB-Geräte versorgen, vorausgesetzt ein Schukostecker - korrekt CEE 7/4 - passt in die Steckdose. Dabei kann die Eingangsspannung zwischen 110 und 250 Volt liegen, und der Ausgangsstrom liegt mit 1000 mA über den Grenzen für den USB-Standard. Das bringt bei vielen Geräten schnellere Ladezeiten. Praktisch ist der gummierte Halter, auf dem das zu ladende Gerät sicher liegt.“

    USB-Ladegerät
  • Pixo C-USB Universal-Ladegerät

    • Kompatible Akku-Größen: Mignon (AA), Mini (AAAA);
    • Kompatible Akku-Typen: Li-Po, Li-Ion, Ni-Cd, Ni-MH;
    • Typ: Universal-Ladegerät

    ohne Endnote – Kauftipp (USB-Lader)

    „Die meisten Kameras lassen sich - noch - nicht über den USB-Anschluss laden. Der Pixo-Lader bietet deswegen neben der USB-Schnittstelle verschiebbare Messerkontakte für fast alle Lithium-Akkus der unterschiedlichsten Kameras. Allerdings bedarf es bisweilen etwas Fummelarbeit, bis die Ladung startet. ... Natürlich gibt es schnellere Geräte, die auch mehr Akkus gleichzeitig schaffen, aber dafür ist der C-USB klein, leicht und extrem vielseitig.“

    C-USB Universal-Ladegerät
  • Powertraveller Solargorilla

    • Typ: Solar-Ladegerät

    ohne Endnote

    „Der Power Traveller Solargorilla holt den Strom, mit dem er USB-Geräte lädt, nicht aus der Steckdose, sondern ausschließlich von der Sonne. In der Größe eines Netbooks und zum Aufklappen bringt der Solargorilla immerhin die Fläche von zwei A5-Blättern zur Stromerzeugung. Auch bei optimaler Ausrichtung konnten wir die versprochenen 1000 mA aber nicht erreichen. ... Zudem fehlt eine Anzeige, wann die volle USB-Spannung erreicht wird ...“

    Solargorilla
  • Revolt Energy Save

    • Typ: Solar-Ladegerät, USB-Ladegerät

    ohne Endnote

    „Schwarz und mit einer Solarzelle auf der Oberseite zeigt sich der Revolt-Akku noch vielseitiger. Der Akku liefert über seine USB-Schnittstelle Strom und wird per Steckdose oder integrierte Solarzellen geladen. Doch der Glaube an die Sonne hilft hier nicht viel: Auch nach zehn Stunden Kunstsonne konnte keine nennenswerte Ladung festgestellt werden – die Fläche ist einfach zu klein. ...“

    Energy Save
  • Variotek Akku-Pack 500

    • Kompatible Akku-Typen: Li-Po;
    • Typ: USB-Ladegerät

    ohne Endnote – Kauftipp (USB-Akku)

    „In dem schmächtigen Gehäuse mit 140 g Gewicht steckt ein Litium-Ionen-Akku mit beträchtlicher Ausdauer: Mehr als sechs Stunden am Stück liefert der Pearl Variotec Akku-Pack 500 Milliampere bei einer stabilen Ausgangsspannung von 5 V. Zusätzlich zum USB-Anschluss liegen Adapter für diverse Geräte bei. Nachteilig ist die lange Ladezeit von sieben Stunden bis der Akku komplett gefüllt ist. ...“

    Akku-Pack 500

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ladegeräte