AUDIO prüft Kabel (6/2011): „Bus-Ladung“

AUDIO: Bus-Ladung (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

High-Resolution-Wiedergabe via USB-Schnittstelle ist derzeit in aller Munde. Doch welche Spielarten gibt es dabei und wie wichtig ist das Drumherum - zum Beispiel das Thema Kabel?

Was wurde getestet?

Im Test waren zwölf Kabel.

  • Aqvox HighEnd USB-Audiokabel

    • Typ: USB-Kabel;
    • Steckerform: USB

    ohne Endnote

    „Das Aqvox-Kabel ... war mit Abstand das klangbeste Kabel im Test. Es machte im Vergleich zum Standardkabel einen schärferen Fokus und wirkte konkreter, weniger diffus bei glaubhafter Raumaufteilung.“

    HighEnd USB-Audiokabel
  • Audioquest Carbon

    • Typ: USB-Kabel;
    • Steckerform: USB

    ohne Endnote

    „Das Audioquest Carbon spielte recht energisch und konkret. Dabei reproduzierte es etwas runder als das Wireworld Starlight, aber nicht so zwingend wie das Aqvox. Artikulierte merklich randschärfer als das Standardkabel.“

    Carbon
  • Cardas Audio Clear Serial BUS

    ohne Endnote

    „Feine, stabile Detailwiedergabe, aber nicht auf dem Präsentierteller. Tonal recht geringer Unterschied zum Standardkabel, eine Spur gediegener.“

    Clear Serial BUS
  • Entreq Challenge 20.10

    • Typ: USB-Kabel;
    • Steckerform: USB

    ohne Endnote

    „Das Entreq Challenge empfahl sich im Vergleich zum Standardkabel durch gesteigerte Feindynamik und sorgfältigeres Tempo-Gefühl - vor allem bei Nutzung des separaten Erdungsdrahts. Nicht so auf Randschärfe und Fokus bedacht wie das Aqvox. Sehr musikalisch.“

    Challenge 20.10
  • Entreq Discover

    ohne Endnote

    „Das Discover klang recht unspektakulär bei guter Durchzeichnung, wobei es eher in die schlanke Richtung abzielte. Das Standardkabel bot minimal mehr Randschärfe, klang aber ein wenig kantiger. Das Discover macht Digitalklang etwas ‚schöner‘.“

    Discover
  • In-Akustik Premium High Speed

    • Typ: USB-Kabel;
    • Steckerform: USB

    ohne Endnote

    „Das in-Akustik spielte sehr dicht am Standardkabel, aber schwungvoller und mit mehr Fokus. Für den Preis eine sehr gute Leistung.“

    Premium High Speed
  • Kimber Kable USB Argent B Bus

    • Typ: Netzwerkkabel

    ohne Endnote

    „Das USB-AG klang straff und bewegt, dabei aber keinesfalls aufgeregt. Zudem zeigte es etwas mehr Raumtiefe als das Wireworld-Pärchen, staffelte dafür nicht so breit. Etwas randschärfer, weniger diffus als das Standard-Kabel.“

    USB Argent B Bus
  • Kimber Kable USB Cuivre B Bus

    • Typ: Netzwerkkabel

    ohne Endnote

    „Das Kimber spielte fließend und sehr farbig. Nicht ganz so knackig wie das Aqvox, aber natürlich und geschmeidig. Gute räumliche Darstellung. Liegt von der Abstimmung sehr dicht am Standardkabel.“

    USB Cuivre B Bus
  • NuForce Impulse

    ohne Endnote

    „Spielte schön straff, klar gegliedert, stabil bei klarer Randschärfe, hält sehr gut die Balance zwischen Klangfarbenfülle und lockerem musikalischen Fluss. Sehr geschmeidig, ohne Details zu verschlucken. Preis/Leistungs-Hit.“

  • Oehlbach USB A-B

    ohne Endnote

    „Das Oehlbach zeigte tonal so gut wie keinen Unterschied zum Standardkabel, was aber kein Fehler sein muss. Spielt eine Spur weicher und freundlicher.“

    USB A-B
  • Wire World Starlight USB

    ohne Endnote

    „Das rote Wireworld spielte klar, aufgeräumt und randschärfer als das Standardkabel, wobei es die Bühne etwas breiter staffelte. Nach dem Aqvox zeigte es die größten Klangunterschiede zum Standardkabel.“

    Starlight USB
  • Wire World Ultraviolet USB

    • Typ: USB-Kabel;
    • Steckerform: USB

    ohne Endnote

    „... das Ultraviolet staffelte räumlich etwas breiter und wirkte eine Spur heller als die Standard-‚Referenz‘. Nicht ganz so homogen-organisch wie das Starlight.“

    Ultraviolet USB

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kabel