AUDIO prüft Kabel (3/2011): „Klangwürze“

AUDIO

Inhalt

Ohne Lautsprecher-Kabel geht es selten. Doch was dürfen Kabel kosten, ohne dass man sich irgendwie unwohl dabei fühlt? Ist es tatsächlich sinnvoll - oder gar nötig? -, ein paar Prozent vom Wert einer Anlage (Kabel-Hersteller reden gerne von bis zu 25 Prozent) in die Verkabelung zu investieren? Und was bringt das klanglich? Fragen über Fragen - AUDIO lud deshalb zehn neue Strippen bis 550 Euro zum ausgiebigen Test ein.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Lautsprecher-Kabel.

  • Audioquest Star-Quad GO-4

    • Typ: Lautsprecher-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr gut verarbeitetes Kabel, das an beiden Testanlagen durch ausgewogenen, spritzigen und neutralen Klang überzeugen konnte.
    Minus: -.“

    Star-Quad GO-4
  • Goldkabel LS Orchestra

    • Typ: Lautsprecher-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: Das sehr gut verarbeitete LS Orchestra spielt ausgewogen und bassstark.
    Minus: Könnte im Bass etwas kontrollierter zu Werke gehen.“

    LS Orchestra
  • Horn Audiophiles Klangmaster

    • Typ: Lautsprecher-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: Gut verarbeitetes Kabel, in beiden Anlagen antrittsschnell und bassstark, sehr gut zu verlegen.
    Minus: Enge Bühnenabbildung, mäßige Basskontrolle.“

    Klangmaster
  • In-Akustik Referenz LS-1108

    • Typ: Lautsprecher-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: Das Inakustik LS-1108 ist ein musikalisch ausgewogenes Kabel, das an beiden Abhör-Anlagen überzeugte. Es klang natürlich und dynamisch.
    Minus: Etwas mehr Spritzigkeit könnte nicht schaden.“

    Referenz LS-1108
  • Kimber Kable 8TC white/clear

    • Typ: Lautsprecher-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: Das 8TC w/c klingt räumlich und antrittsstark, mit toller Hochton-Wiedergabe und einer überragenden Raumdarstellung und ging aus vielen Hörvergleichen als heimlicher Favorit hervor.
    Minus: -.“

    8TC white/clear
  • Oehlbach XXL Fusion Two

    • Typ: Lautsprecher-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: Perfekte Verarbeitung gepaart mit recht ausgewogenem und bassstarkem Sound. Das Oehlbach klang druckvoll, ohne jedoch aggressiv zu wirken.
    Minus: In manchen Anlagen-Konfigurationen zurückhaltend.“

    XXL Fusion Two
  • Siltech MXT Paris

    • Typ: NF-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: Das gut verarbeitete MXT Paris klingt räumlich und antrittsstark, mit tollem Bass und sehr guter Raumdarstellung.
    Minus: Relativ starrer Aufbau.“

    MXT Paris
  • Straight Wire Octave II

    • Typ: Lautsprecher-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: Musikalisch ausgewogenes Kabel, das an beiden Test-Anlagen mit feinem, weichem Klang überzeugen konnte.
    Minus: Könnte ein wenig spritziger und dynamischer klingen.“

    Octave II
  • ViaBlue SC-4

    • Typ: Digital-Kabel;
    • Steckerform: Bananenstecker

    ohne Endnote

    „Plus: Gut verarbeitetes Kabel mit sehr schöner Optik. Klingt bassstark und präzise.
    Minus: Flache Bühnenabbildung, kaum Feindynamik und harsche Hochtonwiedergabe.“

    SC-4
  • Wire World Oasis 6

    • Typ: NF-Kabel, Lautsprecher-Kabel

    ohne Endnote

    „Plus: An beiden Anlagen spielte das Wireworld mit kräftigem Bass, stellte die Klangfarben natürlich dar und bot eine überragende Bühnenabbildung.
    Minus: Braucht Platz beim Verlegen, Mittelton leicht vordergründig.“

    Oasis 6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kabel