Stiftung Warentest Online

Inhalt

Infektionen mit Herpesviren betreffen meist den Mund (Herpes labialis) oder Genitalbereich (Herpes genitalis), können aber überall auf Haut und Schleimhäuten auftreten. Lippenherpes wird von Herpes-simplex-Viren Typ I hervorgerufen, Genitalherpes von Herpes-simplex-Viren Typ II. Die Herpesviren dringen über kleine Hautverletzungen oder über die Schleimhaut ein. Die Erstinfektion verläuft meist unbemerkt im Kindesalter zwischen dem ersten und fünften Lebensjahr. Danach wandern die Viren über Nervenbahnen zu nahe gelegenen Nervenknoten. Dort ruhen sie unbemerkt - in Schach gehalten vom körpereigenen Immunsystem. Haben sie sich einmal eingenistet, bleiben sie dort ein Leben lang, sodass die Infektion jederzeit erneut aufflammen kann. Bestimmte Anlässe und Auslöser wie starke seelische Anspannung, Sonnenlicht, Fieber, Menstruation oder eine durch Krankheit geschwächte Immunabwehr bringen die Viren wieder an die Hautoberfläche, wo sich dann erneut die typischen Bläschen zeigen. Herpesviren sind sehr ansteckend. Die Flüssigkeit in offenen Bläschen enthält zahllose Viren, die zum Beispiel beim Küssen weitergegeben werden. Beide Herpes-Typen sind bislang noch nie gemeinsam an demselben Menschen beobachtet worden. Mischformen sind allerdings, wie neue Forschungsergebnisse nahe legen, theoretisch denkbar.

Was wurde getestet?

Die Stiftung Warentest testete 25 verschreibungspflichtige Medikamente in mehreren Darreichungsformen, wie Tabletten, Suspension und Creme zum Thema „Herpes, Lippenherpes“. Die Mittel sind anwendbar bei Lippenherpes, aber auch bei Herpesinfektionen der Haut und Schleimhäute. Der Artikel beinhaltet allgemeine Informationen zum Themenbereich Herpes sowie Informationen zu Wirkstoffen und Darreichungsformen. Zusätzlich sind Informationen zur Anwendung, zu Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sowie allgemeine Hinweise enthalten. Dieser Testbericht basiert auf dem „Handbuch Medikamente. Vom Arzt verordnet - Für Sie bewertet“. Der gesamte Artikel ist auch als Download über die Internetseite der Stiftung Warentest kostenpflichtig zu erwerben. Der Test enthält Zusatzinformationen zum Themenbereichen „Gürtelrose“. Die PDF enthält außerdem Preisvergleichslisten, die ständig aktualisiert werden. Alle Angaben ohne Gewähr.

  • 1 A Pharma Aciclovir 200-1A Pharma, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

  • 1 A Pharma Aciclovir 400-1A Pharma, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes, Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten. Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

  • 1 A Pharma Aciclovir 800-1A Pharma, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.”

  • Aliud Pharma Aciclovir AL 200, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

    Aciclovir AL 200, Tabletten
  • Aliud Pharma Aciclovir AL 400, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes, Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten. Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

    Aciclovir AL 400, Tabletten
  • Aliud Pharma Aciclovir AL 800, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.”

    Aciclovir AL 800, Tabletten
  • Berlin-Chemie Zostex Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

  • Betapharm Aciclobeta Creme

    • Anwendungsgebiet: Herpes

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet zur Linderung von Schmerzen und Juckreiz bei Lippenherpes, weil die therapeutische Wirksamkeit selbst bei rascher Anwendung nur gering ist.“

    Aciclobeta Creme
  • Dermapharm Virzin 200, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

    Virzin 200, Tabletten
  • Dermapharm Virzin 400, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes, Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

    Virzin 400, Tabletten
  • Dermapharm Virzin 800, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

    Virzin 800, Tabletten
  • GlaxoSmithKline Zovirax Suspension

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

  • Hexal Acic 200, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

  • Hexal Acic 400, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes, Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten. Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

  • Hexal Acic 800, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

  • Hexal Acic Creme

    • Anwendungsgebiet: Herpes

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet zur Linderung von Schmerzen und Juckreiz bei Lippenherpes, weil die therapeutische Wirksamkeit selbst bei rascher Anwendung nur gering ist.“

  • Ratiopharm Aciclovir-ratiopharm 200, Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

  • Ratiopharm Aciclovir-ratiopharm 400, Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes, Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

  • Ratiopharm Aciclovir-ratiopharm 800, Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

  • Ratiopharm Aciclovir-ratiopharm Creme

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Creme

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet zur Linderung von Schmerzen und Juckreiz bei Lippenherpes, weil die therapeutische Wirksamkeit selbst bei rascher Anwendung nur gering ist.“

  • Riemser Arzneimittel Triapten Antiviralcreme

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Creme

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Lippenherpes, weil die therapeutische Wirksamkeit selbst bei rascher Anwendung nut gering ist.“

  • STADA Arzneimittel Aciclostad 200, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten.“

  • STADA Arzneimittel Aciclostad 400, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Herpes, Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Herpesinfektionen auf Haut und Schleimhäuten. Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

  • STADA Arzneimittel Aciclostad 800, Tabletten

    • Anwendungsgebiet: Gürtelrose
    • Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig
    • Darreichungsform: Tabletten

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Behandlung von Gürtelrose.“

  • STADA Arzneimittel Aciclostad Creme

    • Anwendungsgebiet: Herpes

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet zur Linderung von Schmerzen und Juckreiz bei Lippenherpes, weil die therapeutische Wirksamkeit selbst bei rascher Anwendung nur gering ist.“

Tests

Mehr zum Thema Haut- / Haar-Medikamente

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf