Wetterstationen im Vergleich: „Das kann ja heiter werden“ - Günstige Wetterstationen ohne Wind-/Regenmesser

Computer Bild: „Das kann ja heiter werden“ - Günstige Wetterstationen ohne Wind-/Regenmesser (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Wenn's um die Wurst geht, will der Grillmeister nicht im Regen stehen: Die eigene Wetterstation soll sichere Prognosen liefern. Welche Modelle die heitere Stimmung nicht mit falschen Vorhersagen trüben, klärt der Test.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Wetterstationen. Eine erhielt die Note „gut“, die anderen vier wurden mit „befriedigend“ bewertet. Testkriterien waren Funktionen (Angezeigte Wetterwerte, Sonstige Anzeigen, Alarmfunktionen), Messgenauigkeit und Datenübermittlung (Messbereich der Außentemperatur, Größte Abweichung der Luftfeuchtigkeit innen, Feuchtigkeitstest des Außensensors ...) und Bedienung/Service (Bedienungsanleitung/Inbetriebnahme/Handhabung, Größe des Anzeigefeldes, Lesbarkeit des Anzeigefeldes ...).

  • 1

    Wetterstation BAR 388 HG

    Oregon Scientific Wetterstation BAR 388 HG

    „gut“ (2,49) – Test-Sieger

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Die Messung der Außentemperatur ist exakt. Zudem bietet das Gerät jede Menge Alarm-Funktionen. Demgegenüber steht die relativ geringe Reichweite des Sensors sowie die fehlende Displaybeleuchtung. Trotz der Kritikpunkte konnte die BAR 388 HG unter fünf Wetterstationen im Vergleichstest der Computer Bild den Testsieg davontragen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 2

    TempTrend

    Meade TempTrend

    „befriedigend“ (2,52)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Die Temperatur wird äußerst präzise dargestellt. Die Reichweite zum Funkempfänger ist überraschend groß. Leider sind die Alarm-Optionen recht spärlich und für dunkle Umgebungen fehlt eine Displaybeleuchtung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 3

    Funkwetterstation Weather Boy XS

    TFA Dostmann Funkwetterstation Weather Boy XS

    „befriedigend“ (2,67)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Die angezeigte Temperatur ist bei der Weather Boy XS äußerst präzise und die Reichweite zum Funkempfänger ist enorm. Vermisst wird allerdings eine Luftdruckfunktion. Unter Sonneneinstrahlung werden die Messwerte des Sensors verfälscht. Insgesamt eine „befriedigende“ Wetterstation. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 4

    WS-9130-IT

    Conrad Electronic WS-9130-IT

    „befriedigend“ (2,88) – Preis-Leistungs-Sieger

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Plus: Sehr genaue Anzeige der Außentemperatur; Große Funkreichweite.
    Minus: Keine Luftdruck-/Feuchtemessung; Keine Batterien beigelegt.“

  • 5

    TE324

    Mebus TE324

    „befriedigend“ (3,09)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Plus: Sehr genaue Anzeige der Außentemperatur; Einfache Inbetriebnahme.
    Minus: Keine Luftdruck-/Feuchtemessung; Keine Garantie.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Wetterstationen