Festplatten im Vergleich: 3-TB-Speicherriesen im Vergleichstest

Toms Hardware Guide

Inhalt

Festplatten mit 3 TB Kapazität sind dünn gesät und mit Vorsicht zu genießen, denn sie funktionieren nicht in jedem PC. Wie man sie trotzdem zum Laufen bringt und wie schnell sie laufen können, zeigt unser Vergleichstest von vier aktuellen Laufwerken.

Was wurde getestet?

Getestet wurden vier Festplatten.

  • Deskstar 5K3000 HDS5C3030ALA630 (3 TB)

    HGST / Hitachi Deskstar 5K3000 HDS5C3030ALA630 (3 TB)

    • Technologie: HDD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 3,5";
    • Garantiezeit: 3 Jahre

    ohne Endnote

    „... Die etwas bessere Mischung aus Leistung und Leistungsaufnahme bekommt die Hitachi Deskstar 5K3000 hin und empfiehlt sich durch ihr besseres Verhältnis von Performance zu Watt für große Storage-Arrays. ...“

  • Deskstar 7K3000 HDS723030ALA640 (3 TB)

    HGST / Hitachi Deskstar 7K3000 HDS723030ALA640 (3 TB)

    • Technologie: HDD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 3,5";
    • Garantiezeit: 3 Jahre

    ohne Endnote

  • Barracuda XT 3TB (ST33000651AS)

    Seagate Barracuda XT 3TB (ST33000651AS)

    • Technologie: HDD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „... Beim Stromsparen hat Seagate die Hausaufgaben indes besser gemacht als Hitachi bei der Deskstar 7K3000. Während diese je nach Benchmark bis zu 9,2 Watt aus dem Netzteil zieht, beansprucht die Barracuda XT maximal 7,7 Watt. Kombiniert man dieses Ergebnis mit der nur geringfügig höheren Leistung des Seagate-Laufwerks, sprechen die Zahlen letztlich für den Hitachi-Konkurrenten und machen ihn in großen Speicherumgebungen zur effizienteren Alternative.“

  • Caviar Green WD30EZRSDTL (3 TB)

    Western Digital Caviar Green WD30EZRSDTL (3 TB)

    • Schnittstellen: SATA II (3Gb/s);
    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „... Wer ein großes Laufwerk zur Datenspeicherung sucht oder gleich mehrere davon in einem NAS betreiben will, bekommt mit dem Testkandidaten von Western Digital ein ideal dafür geeignetes Laufwerk, zumal das WD30EZRS zum Testzeitpunkt rund 10 bis 15 Euro preiswerter ist als die Hitachi Deskstar 7K3000. Letzteres Laufwerks lohnt sich dagegen bei großen Storage-Arrays: Mit seiner Idle-Leistungsaufnahme von 6,2 Watt genehmigt sich der Testkandidat 0,9 Watt mehr als das Hitachi-Laufwerk und liegt deshalb nur an zweiter Stelle, wenn man das Verhältnis von Performance pro Watt bildet. “

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Festplatten