Festplatten im Vergleich: Der richtige Festspeicher

Hardwareluxx [printed]

Inhalt

Festplatten und SSDs gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Unterschiedliche Kapazitäten, Cache-Größen und Umdrehungszahlen machen die richtige Auswahl nicht einfach. Wir haben exemplarisch einige von uns getestete Modelle vorgestellt und in unterschiedliche Klassen eingeteilt: Mit dabei sind also günstige Budget-Modelle, ebenso wie luxuriöse und sehr teure Exemplare.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Festplatten, die keine Endnoten erhielten.

  • SSDQ-SATA2-MLC-64

    Compustocx SSDQ-SATA2-MLC-64

    • Technologie: SSD;
    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote

    „... stellte sich die SSDQ-SATA2-MLC-60 von Compustocx als recht günstige Wahl heraus. Mittlerweile sind die Preise etwas gefallen und ein 64-GB-Modell kostet nur noch 179 Euro. ...“

  • X25-M

    Intel X25-M

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA II (3Gb/s);
    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote

    „... Obwohl es sich auch um ein Laufwerk mit MLC-Chips handelt, konnte Intel durch intelligente Controller dafür sorgen, dass dennoch Datenraten von rund 190-220 MB/s beim Lesen und immerhin rund 70 MB/s beim Schreiben messbar waren. ...“

  • SpinPoint F1 750GB HD753LJ

    Samsung SpinPoint F1 750GB HD753LJ

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „... Neben dem guten Preis punktet das Laufwerk außerdem mit guten Inneren Werten: An Board sind 32 MB Cache und die drei Platter rotieren mit 7200 Umdrehungen pro Minute. Insgesamt ist das Laufwerk ausreichend flott unterwegs. ...“

  • VelociRaptor WD3000BLFS (300 GB)

    Western Digital VelociRaptor WD3000BLFS (300 GB)

    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote

    „... Wer den Preis verschmerzen kann, erhält eine gnadenlos leistungsfähige Festplatte, die Systemstart und Anwendungen gleichermaßen beschleunigen kann.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Festplatten