velojournal: So wird das Fahrrad zum Packesel (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Geht man mit dem Velo auf Reisen, kommt Gepäck mit. Dabei ist die klassische Variante mit Reiserad, Gepäckträgern und Saccochen nur eine Möglichkeit, wie man seine Bagage auf Touren bringt.

Was wurde getestet?

Das velojournal untersuchte 16 Gepäcklösungen für Fahrräder, darunter 4 Seitentaschen, 4 Anhänger, 4 Gepäckträger sowie 4 Taschen, die an Rahmen, Sattel oder Lenker befestigt werden können. Es wurden keine Endnoten vergeben.

Im Vergleichstest:
Mehr...

4 Fahrrad-Seitentaschen im Vergleichstest

  • Dolphin 48

    Arkel Dolphin 48

    • Typ: Gepäck­trä­ger­ta­sche
    • Volu­men: 48 l

    ohne Endnote

    „... Die kanadische Tasche ist wasserdicht verschweisst, hat aber zwei Netz-, eine wasserdichte Aussentasche sowie ein Einschubfach. Gutes Befestigungssystem mit einer steifen Aluminiumschiene. Die ‚Dolphin‘ gibt es in drei Grössen. ...“

  • Bike Packer Classic

    Ortlieb Bike Packer Classic

    • Typ: Gepäck­trä­ger­ta­sche

    ohne Endnote

    „... Ortlieb hat durch das Verschweissen von PVC-Planen die wasserdichte Tasche geschaffen. Die ‚Classic‘-Serie gilt als besonders robust. Das Hakensystem ist bedienerfreundlich. Die ‚Bikepacker‘ verfügen über einen praktischen Deckelverschluss. ...“

  • Aqua-Serie

    Vaude Aqua-Serie

    ohne Endnote

    „... Die Taschen der ‚Aqua‘-Serie bestehen aus wasserdicht verschweisstem, PVC-freiem Material. Die Hinterradtasche ‚Aqua Plus‘ verfügt über eine Innen- und eine aufgeschweisste Aussentasche. Auf der Lenkertasche kann eine ebenfalls wasserdichte Kartentasche angebracht werden. Die Modelle verfügen über selbstarretierende Haken. ...“

  • Donau

    Veloplus Donau

    • Typ: Gepäck­trä­ger­ta­sche
    • Volu­men: 26 l

    ohne Endnote

    „... Preiswertes Modell der Eigenmarke. Die Tasche ist verschweisst und so absolut wasserdicht. Sie verfügt über eine herausnehmbare Innenraumeinteilung. Die Gepäckträgerbefestigung funktioniert über sich selbst arretierende Kunststoffhaken. ...“

4 Fahrrad-Anhänger im Vergleichstest

  • DOM T1

    FreeParable Design DOM T1

    • Typ: Las­ten­an­hän­ger
    • Aus­stat­tung: Gepäck­fach

    ohne Endnote

    Blitzschnell ist der DOM T1 vom Anhänger zum Koffer umgewandelt. Somit bietet sich das Produkt von FreeParable Design sehr für Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Die kleinen Räder sorgen aber für Einschränkungen beim Rollverhalten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Radical Design Cyclone Touring 3

    • Typ: Las­ten­an­hän­ger
    • Aus­stat­tung: Reflek­to­ren, Gepäck­fach

    ohne Endnote

    Die mit einem Aluminiumrahmen gestützte Cyclone Touring 3 kann sowohl am Fahrrad angebracht als auch zu einem Anhänger umgerüstet werden. Die 16-Zoll-Reifen lassen sich bei Bedarf auch abnehmen und in der Tasche verstauen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Mule Anhänger

    Tout Terrain Mule Anhänger

    • Typ: Las­ten­an­hän­ger
    • Aus­stat­tung: Regen­ver­deck, Gepäck­fach
    • Maxi­male Zula­dung: 30 kg

    ohne Endnote

    „... Dank seiner Einspurkonstruktion und der guten Hinterradfederung fährt ‚Mule‘ sehr ruhig und ist geländetauglich. Praktisch ist der breite, massive Ständer: Damit kann der Anhänger (mit dem Fahrrad) sicher abgestellt werden. Für den Transport lassen sich Deichsel und Hinterrad demontieren. Der Anhänger wird dann zum kompakten Paket. ...“

  • Bob Ibex inkl. Tasche

    Zweipluszwei Bob Ibex inkl. Tasche

    • Typ: Las­ten­an­hän­ger
    • Aus­stat­tung: Fede­rung, Rück­licht, Reflek­to­ren, Gepäck­fach
    • Maxi­male Zula­dung: 35 kg

    ohne Endnote

    „... Der ‚Ibex‘ kann gut auch im leichten Gelände gefahren werden. Die Federung sorgt für ein ruhigeres Fahrverhalten. In der mitgelieferten, wasserdichten Tasche bleibt das Gepäck trocken. Der Anhänger ist die gefederte Version des bewährten Bob-‚Yak‘-Anhängers. ...“

4 Fahrrad-Gepäckträger im Vergleichstest

  • Pioneer Rear

    Old Man Mountain Pioneer Rear

    • Typ: Hin­ter­rad-​Gepäck­trä­ger

    ohne Endnote

    „... Das ‚Pioneer Rack‘ passt an praktisch jedes Rennvelo oder Mountainbike, auch an die neuen 29er und an Vollgefederte. Voraussetzung ist die Radbefestigung mit Schnellspannern. Der Aluminiumträger ist robust gebaut. ...“

  • Pack 'n Pedal Tour Rack

    Thule Pack 'n Pedal Tour Rack

    • Typ: Vor­der­rad-​Gepäck­trä­ger, Hin­ter­rad-​Gepäck­trä­ger, Lowri­der
    • Maxi­male Zula­dung: 25 kg

    ohne Endnote

    „... Die clever konstruierten Träger sind vielseitig verstellbar und können an der Vorderradgabel oder beim Hinterrad am Rahmen angebracht werden. Sie werden mit Nylongurten um die Rohre gezurrt, welche mit einem Ratschensystem angezogen werden. Gummieinlagen verhindern, dass der Rahmen beschädigt wird und sorgen für festen Sitz. ...“

  • MTX Beam Rack V-Type

    Topeak MTX Beam Rack V-Type

    • Typ: Sat­tel­stüt­zen-​Gepäck­trä­ger
    • Maxi­male Zula­dung: 9 kg

    ohne Endnote

    „... Das ‚Beam Rack‘ wird mit einer Schnellspannbefestigung direkt an einer robusten Sattelstütze angebracht. Mit den seitlichen Abstützungen eignet sich das ‚Beam Rack‘ auch für Velotaschen. ...“

  • Disco

    Tubus Disco

    • Typ: Hin­ter­rad-​Gepäck­trä­ger
    • Maxi­male Zula­dung: 20 kg

    ohne Endnote

    „... Der Gepäckträger aus leichtem CrMo-Stahlrohr eignet sich für Rennvelos und Mountainbikes ohne Federung hinten. Er wird auf den Schnellspanner der Radachse montiert. Oben erfolgt die Befestigung mit Briden am Rahmen. So kann die Steifigkeit eines Standardgepäckträgers erreicht werden. ...“

4 Rahmen-, Sattel- und Lenkertaschen im Vergleichstest

  • Nelson Longflap

    Carradice Nelson Longflap

    • Typ: Sat­tel­ta­sche
    • Volu­men: 18 l

    ohne Endnote

    „... Grosse Satteltasche mit zwei Aussentaschen aus gewachstem Baumwollstoff. Unter den Deckellatz können zusätzlich Gegenstände wie Schlafsack oder Jacke gebunden werden. Die Tasche wird am Sattel befestigt. Damit sie den Beinen nicht in die Quere kommt, gibts mit dem ‚Bagman‘ einen passenden Befestigungsbügel. ...“

  • Viscacha

    Revelate Designs Viscacha

    • Typ: Sat­tel­ta­sche
    • Volu­men: 14 l

    ohne Endnote

    „... Der Hersteller aus Anchorage bietet eine Fülle von Modellen, die an Rahmen, Sattel und Lenker mit Klettbändern und Riemen befestigt werden. Gefallen hat die ‚Viscacha‘-Satteltasche, die mit einem variablen Inhalt von 7 bis 14 Litern fast einen Rucksack ersetzt. ...“

  • Anything Cage

    Salsa Anything Cage

    ohne Endnote

    „... ‚Anything Cage‘ sieht aus wie ein überdimensionierter Flaschenhalter, an welchem mit Riemen leichte, zylinderförmige Gegenstände wie Schlafsäcke, Kleidersäcke, Matten usw. befestigt werden können. Er wird auf Trinkflaschenhalter-Ösen geschraubt. ...“

  • Offroad Bag M

    Vaude Offroad Bag M

    • Typ: Sat­tel­ta­sche
    • Volu­men: 10 l

    ohne Endnote

    „... Die Tasche wird mit einem kleinen Halter direkt an der Sattelstütze befestigt. Dieser erlaubt blitzschnelles Ein- und Aushängen. Der ‚Off Road Bag‘ reicht für eine Wochenendtour mit Minimalgepäck. Der Gummizug auf der Oberseite erlaubt noch etwas Zusatzgepäck. ...“

Tests

Mehr zum Thema Fahrradgepäckträger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf