MountainBIKE prüft Fahrradreifen (3/2013): „Haftpflicht“

MountainBIKE - Heft 4/2013

Inhalt

Anspruchsvolles Gelände verlangt nach grobstolligem Profil mit extra Grip und einer pannensicheren Karkasse. Sieben Reifen für All-Mountain- bis Freeride-Einsätze im Test.

Was wurde getestet?

Insgesamt sieben Fahrradreifen befanden sich auf dem Prüfstand, darunter vier All-Mountain- / Enduro- und drei Freeride-Reifen. Die Reifen der Kategorie All-Mountain-/Enduro-Reifen schnitten hierbei jeweils zweimal mit den Endnoten „sehr gut“ bzw. „gut“ ab. In der Kategorie Freeride erhielten alle drei getesteten Reifen die Endnote „sehr gut“. Als Testkriterien dienten Gewicht, Rollverhalten und Pannenschutz sowie Grip auf trockenem und auf nassem Untergrund.

Im Vergleichstest:
Mehr...

4 All-Mountain-/Enduro-Reifen im Vergleichstest

  • Continental Rubber Queen Protection 2,4" Faltreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    Stock und Stein können dem Rubber Queen nicht viel anhaben. Der Pannenschutz ist exzellent. Er kostet ein bisschen mehr und ist recht schwer, überzeugt aber mit viel Grip bei Nässe und guter Kontrolle bei Trockenheit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Rubber Queen Protection 2,4

    1

  • Schwalbe Hans Dampf 2,35" Evo

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ – Testsieger

    Der Hans Dampf Evo packt auf alle Untergründen sehr gut zu und verleiht Sicherheit. Mit dem nicht zu schweren Reifen, der einen ordentlichen Rollwiderstand und guten Pannenschutz bietet, ist man auf dem Bike toll unterwegs. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Hans Dampf 2,35

    1

  • Bontrager XR4 Team Issue 2,35" (Faltreifen)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Der leichteste Reifen im Test mit geringem Rollwiderstand. In Sachen Grip liegt er etwas hinter der Konkurrenz, vor allem auf nassem Fels. Relativ geringer Pannenschutz begrenzt das Einsatzgebiet auf Tour- bis All-Mountain-Terrain.“

    XR4 Team Issue 2,35

    3

  • Maxxis Minion DHF EXO 2,5" Faltreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Hoher Grip bei trockenen Bedingungen und auf schlammigem Terrain, leichte Schwächen auf nassem Fels. Das Labor bescheinigt dem Minion F top Rolleigenschaften, aber auch Schwächen bei Angriffen von Dornen und Co.“

    Minion DHF EXO 2,5

    3

3 Freeride-Reifen im Vergleichstest

  • Maxxis Highroller II EXO Faltreifen (26 x 2,4)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Top Grip auf trockenem Boden und dank schneller Selbstreinigung auch auf verschlammten Trails. Auf nassem Gestein rutscht der Highroller etwas mehr als die Konkurrenz, und auch der Pannenschutz liegt etwas dahinter. Gute Rolleigenschaften.“

    Highroller II EXO Faltreifen (26 x 2,4)
  • Michelin Wild Grip'r Advanced reinforced 2,35" Faltreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Der Wildgrip'r reinforced überzeugt bei trockenen Verhältnissen und auf nassem Fels. Leichte Haftungsschwächen erlaubt er sich lediglich in schlammigen Kurven, und auch der Rollwiderstand fällt etwas höher aus. Relativ günstiger Reifen.“

    Wild Grip'r Advanced reinforced 2,35
  • Schwalbe Hans Dampf 2,35" Supergravity Drahtreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ – Testsieger

    „Enorm hoher Pannenschutz macht den Hans Dampf Super Gravity zur ersten Wahl für sehr harte Freeride-Action. Trotz geringem Rollwiderstand sorgt der Pneu für hohen Grip, lediglich die Selbstreinigung könnte etwas besser sein.“

    Hans Dampf 2,35

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen