MountainBIKE prüft Fahrradreifen (2/2013): „Spurensuche“

MountainBIKE - Heft 3/2013

Inhalt

Fahren Sie bereits in der richtigen Spur oder suchen Sie noch den optimalen Reifen? Acht 29er-Race-Pneus und zehn Tourenmodelle in konventionellen 26 Zoll als Günstig- oder Teuer-Variante im Vergleich.

Was wurde getestet?

Gegenstand des Vergleichs waren insgesamt 18 Paar Fahrradreifen, darunter 8 Paar 29"-Race-Reifen und 10 Paar 26"-Tour-Reifen. Im Falle der 26"-Tour-Reifen testete man pro Hersteller jeweils einmal die Günstig- und die Teuer-Variante eines Reifenmodells. Die Endnoten lauteten bei den Race-Reifen der Dimension 29" 4 x „sehr gut“, 3 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Die 26" großen Tour-Reifen schnitten 1 x mit „überragend“, 5 x mit „sehr gut“ und 4 x mit „gut“ ab. Als Bewertungsgrundlage dienten Gewicht, Rollverhalten, Pannenschutz und Grip auf trockenem sowie auf nassem Untergrund.

Im Vergleichstest:
Mehr...

8 29"-Race-Reifen im Vergleichstest

  • Continental Race King Racesport (29 x 2,0)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ – Testsieger

    „Der leichteste Reifen mit dem geringsten Rollwiderstand. Bei Trockenheit liefert der Race King top Grip, verhält sich auch im Grenzbereich sehr gutmütig. Bei Nässe sorgt die mäßige Selbstreinigung für leichte Abzüge. Knapper Testsieger!“

    Race King Racesport (29 x 2,0)

    1

  • Maxxis Ikon Exc 2.2" Faltreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    Unter nassen und trockenen Bedingungen zeigt der Ikon Exc 2.2“ von Maxxis, wie ein hervorragender Grip auszusehen hat. Allerdings setzt sich schnell mal etwas Dreck in das Profil. Sehr pannensicher, aber mit etwas hohem Rollwiderstand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Ikon Exc 2.2

    1

  • Michelin Wild Race'R Ultimate Advanced 2.0 Faltreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ – Kauftipp

    Aufgrund des flachen Profils bleibt der Pneu recht sauber und erlaubt einen hohen Vortrieb. Geringes Gewicht und ein ebenso niedriger Rollwiderstand komplettieren das Paket. Durchstichschutz bestens, Kurvenhalten mäßig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Wild Race'R Ultimate Advanced 2.0 Faltreifen

    1

  • Schwalbe Rocket Ron 2.1 Evo (Faltreifen, Modell 2012)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Sehr leicht, mit geringem Rollwiderstand. Ausgeprägte Stollen und hervorragende Selbstreinigung sorgen bei Nässe für top Grip. In trockenen Kurven klebt der Reifen ebenfalls, erfordert im Grenzbereich aber etwas Feingefühl.“

    Rocket Ron 2.1 Evo (Faltreifen, Modell 2012)

    1

  • Bontrager 29-1 Team Issue 2,0"

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Unauffälliger Reifen mit guten Allroundeigenschaften. Der Grenzbereich lässt sich einfach erkennen, Kurven sind deshalb gut kontrollierbar. Das Gewicht sowie der Rollwiderstand fallen im Vergleich etwas hoch aus.“

    29-1 Team Issue 2,0

    5

  • Vredestein Spotted Cat 2.0 (Faltreifen, Modell 2013)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Kein Leichtgewicht, aber mit ausgezeichnetem Rollverhalten. Die zarten Stollen treiben den Vredestein in Kurven und bei steilen Auffahrten relativ schnell an seine Grenzen. Ein Reifen für eher festen, trockenen Untergrund.“

    Spotted Cat 2.0 (Faltreifen, Modell 2013)

    5

  • WTB Nineline Faltreifen (29 x 2,0)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Der Nineline punktet mit passablem Kurvengrip, vor allem aber mit sehr gutmütigem Verhalten im Grenzbereich. Pannenschutz, Rollwiderstand und Gewicht liegen im soliden Mittelfeld. Unterm Strich ein guter Allrounder.“

    Nineline Faltreifen (29 x 2,0)

    5

  • Ritchey Shield 2.1 WCS (Faltreifen, Modell 2012)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „befriedigend“

    „Sicher steuert der WCS Shield durch trockene wie nasse Kurven, das offene Mittelprofil setzt sich bei schlammigen Uphills wenig zu. Beim Gewicht, Rollverhalten und Pannenschutz hält er jedoch dem Konkurrenzdruck nicht stand.“

    Shield 2.1 WCS (Faltreifen, Modell 2012)

    8

10 26"-Tour-Reifen im Vergleichstest

  • Schwalbe Nobby Nic Evo PaceStar (26 x 2,25)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „überragend“ – Testsieger

    „Ausgezeichneter Grip in Kurven, bei Uphills und bei Bremsmanövern. Dank guter Selbstreinigung auch in nassem Terrain top. Die Laborwerte lassen keine Wünsche offen: leicht, schnell und mit sehr hohem Pannenschutz. Klarer Testsieger!“

    Nobby Nic Evo PaceStar (26 x 2,25)

    1

  • Continental Mountain King Racesport Faltreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Ordentlich Grip bei Bremsmanövern und rutschigen Anstiegen. In Kurven sorgt das gutmütige Verhalten im Grenzbereich für hohe Kontrolle. Im Labor zeigte der Conti einen etwas höheren Rollwiderstand als in den letzten Jahren.“

    Mountain King Racesport Faltreifen

    2

  • Michelin Wild Grip'R Advanced (26 x 2,25)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Der leichte Wildgrip'r lässt sich weder von Dornen noch von Durchschlägen besonders beeindrucken. Sein Rollverhalten ist genauso unauffällig wie sein Grip. Solide in allen Situationen und somit ein sehr guter Allrounder.“

    Wild Grip'R Advanced (26 x 2,25)

    2

  • Schwalbe Nobby Nic Performance Line Faltvariante TLR (26 x 2,25)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ – Kauftipp

    Schwalbes Faltreifen Nobby Nic Performance 2,25" haftet im Gelände recht gut und ist somit zum Mountainbiken geeignet. Im Gegensatz zur Top-Variante dieses Modells reinigt sich der Reifen jedoch nicht so gut selbst. Hier muss der Fahrer dann nachhelfen. Gegen Pannen ist man mit dem Nobby Nic Performance ordentlich abgesichert. Das Gewicht führt nicht zu Abstrichen in den Fahrleistungen. Mit einem etwas höheren Rollwiderstand muss man jedoch rechnen. Die Zeitschrift MountainBike (3/2013) empfahl, sich diesen Pneu einmal näher im Laden anzuschauen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Nobby Nic Performance Line Faltvariante TLR (26 x 2,25)

    2

  • Specialized Ground Control (26 x 2,3)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    Der Name ist hier Programm. Mit dem Ground Control erhält man einen ausgezeichneten Grip und gute Kontrollierbarkeit in Kehren. Der nicht sonderlich leichte Reifen ist auch gegen Durchschläge gut geschützt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 3/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Ground Control (26 x 2,3)

    2

  • Specialized Ground Control 2.3 S-Works (Faltreifen, Modell 2011)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Exzellenter Grip, vor allem bei trockenen Verhältnissen, zudem einfach kontrollierbar im Grenzbereich. Dornen und Durchschläge wehrt der Ground Control effizient ab und zählt dabei noch zu den leichtesten Reifen im Testfeld.“

    Ground Control 2.3 S-Works (Faltreifen, Modell 2011)

    2

  • Continental Mountain King 2.2 Supersonic Faltreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Knapp weniger Grip als bei der Top-Version, der Rollwiderstand fällt aber etwas besser aus. Beim Pannenschutz, insbesondere bei Durchstichen, fällt der Günstige jedoch deutlich ab. Und auch das Gewicht liegt um 50 g höher.“

    Mountain King 2.2 Supersonic Faltreifen

    7

  • Maxxis Advantage 26x2.10

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Etwas schwerer als die Exception Series, aber mit besserem Pannenschutz und ähnlich herausragendem Biss bei trockenen wie nassen Trails. Und auch der Rollwiderstand liegt deutlich über den Messwerten der Konkurrenz.“

    Advantage 26x2.10

    7

  • Maxxis Advantage Exc 26x2.1" (Faltreifen)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Nicht nur der leichteste Reifen im Testfeld, sondern auch der mit dem besten Grip. Kein anderer Pneu steuerte so sicher um die Kurven. Der Grund liegt wohl auch an der klebrigen Gummimischung - extrem hoher Rollwiderstand!“

    Advantage Exc 26x2.1

    7

  • Michelin Wild Grip'R 2.25 Faltreifen

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Das Labor bescheinigt dem günstigen Wildgrip'r weniger Rollwiderstand als dem Top-Modell. Die Gummimischung sorgt jedoch für spürbar schlechteren Grip, vor allem bei Trockenheit. Und auch das Gewicht fällt höher aus.“

    Wild Grip'R 2.25 Faltreifen

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen