MountainBIKE prüft Fahrradreifen (12/2017): „Runde Sache“

MountainBIKE: Runde Sache (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 6 weiter

7 Reifen für Tour/AM (27,5 x 2,3") im Vergleichstest

  • Schwalbe Nobby Nic Evolution Line SnakeSkin Tubeless Easy (27,5 x 2,35)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (84 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Unter dem Kürzel ‚Addix‘ überarbeitete Schwalbe große Teile des Reifensortiments. Der Entwicklungsschritt hat sich gelohnt, alle Werte überzeugen. Der neue Nobby fühlt sich zudem jetzt stabiler an, was aggressive Fahrer freuen dürfte.“

    Nobby Nic Evolution Line SnakeSkin Tubeless Easy (27,5 x 2,35)

    1

  • Continental Mountain King Protection (27,5 x 2,3)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    „Contis neuer Mountain King wurde in Zusammenarbeit mit Adidas entwickelt. Er ist leicht, rollt schnell und bietet sehr guten Pannenschutz. Traktion, Kurvenhalt sind prima. Auch die Selbstreinigung des gelungenen Profils überzeugt.“

    Mountain King Protection (27,5 x 2,3)

    2

  • Specialized Ground Control Grid 2Bliss Ready (27,5 x 2,3)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (77 von 100 Punkten) – Tipp Preis-Leistung

    „Specialized hat den Ground Control neu ausgerichtet. Schwerpunkt liegt jetzt auf dem Rollverhalten – wo er top abschneidet. Dafür leidet der Pannenschutz unter der leichten Bauweise. Im Trockenen super Grip, im Nassen schwächer.“

    Ground Control Grid 2Bliss Ready (27,5 x 2,3)

    3

  • Maxxis Forekaster Tubeless Ready + EXO Dual (27,5 x 2,35)

    • Einsatzbereich: Cross Country, All Mountain, Mountainbike

    „sehr gut“ (76 von 100 Punkten)

    „Der Forekaster eignet sich vor allem für trockene oder feuchte Fahrten. Für Matschfahrten sind die Stollen zu kurz. Die superleichte Bauart bringt sehr gutes Rollverhalten, macht den Reifen aber an der Seitenwand anfälliger für Durchstiche.“

    Forekaster Tubeless Ready + EXO Dual (27,5 x 2,35)

    4

  • Michelin Wild AM (27,5 x 2,35)

    • Einsatzbereich: All Mountain, Mountainbike

    „sehr gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Michelin bietet mit dem Wild AM einen neuen Allrounder im Programm. Das hohe Gewicht macht sich im Rollverhalten negativ bemerkbar. Der Pannenschutz ist dafür top. Und in Sachen Grip ist der grobe Pneu eine sichere Bank.“

    Wild AM (27,5 x 2,35)

    5

  • Onza Ibex Faltvariante 60 TPI Skinwall (27,5 × 2,25)

    • Einsatzbereich: Enduro, All Mountain, Mountainbike

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „Onzas helle Skinwall-Karkasse sieht nicht nur cool aus, sie bietet auch den besten Durchschlagschutz im Test. Auch das Rollverhalten und der Grip im Trockenen sind klasse. Im Nassen fällt die Performance des schmalen Ibex aber etwas ab.“

    Ibex Faltvariante 60 TPI Skinwall (27,5 × 2,25)

    6

  • WTB Vigilante TCS Light/Fast Rolling (27,5 x 2,3)

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „WTBs Vigilante sticht in diesem Test buchstäblich hervor: Die hoch bauenden Stollen machen ihn zum Grip-Wunder im Matsch. Jedoch beeinflussen das stramme Gewicht und die starke Traktion das Rollverhalten negativ.“

    Vigilante TCS Light/Fast Rolling (27,5 x 2,3)

    7

5 Reifen für Tour/AM (27,5 x 2,6") im Vergleichstest

  • Schwalbe Nobby Nic Evolution Line SnakeSkin TL Easy Apex Addix Speedgrip (27,5 x 2,6)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Schwalbes neuer Nobby Nic überzeugt auch als 2,6er. Einziges Manko: das hohe Gewicht. Dafür rollt der breite Nobby dennoch super. Die stabile Karkasse vermittelt ein definiertes Fahrverhalten. Die Stollen greifen sehr gut im Matsch.“

    Nobby Nic Evolution Line SnakeSkin TL Easy Apex Addix Speedgrip (27,5 x 2,6)

    1

  • Continental Der Baron 2.6 Projekt (27,5 x 2,6)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (77 von 100 Punkten)

    „Conti schickt sein eigentliches Enduro-Flaggschiff in den Test und liegt damit nicht falsch. Gewicht und Rollverhalten fallen zwar ab, dafür ist der Baron ein Grip-Monster. Der sehr teure Reifen ist tatsächlich 66 mm breit, also ein ‚wahrer‘ 2,6er.“

    Der Baron 2.6 Projekt (27,5 x 2,6)

    2

  • Specialized Ground Control Grid 2Bliss Ready (27,5 x 2,6)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (77 von 100 Punkten) – Tipp Preis-Leistung

    „Der Ground Control in 2,6" baut an den Außenstollen schmaler als der 2,3er. Dennoch oder genau deswegen ist er die bessere Wahl für Trail-Fans. Das Mehrgewicht von 130 g verleiht dem Reifen Stabilität und Pannenschutz. Und er rollt sehr gut.“

    Ground Control Grid 2Bliss Ready (27,5 x 2,6)

    2

  • Michelin Force AM Competition Line (27,5 x 2,6)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Der 2,6"-Force-AM wiegt fast so wenig wie der schmalere 2,35er Wild AM! Trotz geringem Gewicht steht der Reifen stabil und bietet sehr guten Pannenschutz. Auch der Grip überzeugt, vor allem die scharfen Außenstollen greifen gut.“

    Force AM Competition Line (27,5 x 2,6)

    4

  • Maxxis Forekaster Tubeless Ready + EXO 3C MaxxSpeed (27,5 x 2,6)

    • Einsatzbereich: Enduro, All Mountain, Mountainbike

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „Maxxis setzt auch am 2,6-Zöller auf Leichtbau. Das niedrige Gewicht macht sich zusammen mit dem flotten Gummi beim Rollverhalten positiv bemerkbar. Doch: Die Karkasse ist pannenanfällig, und der Grip dürfte im Matsch besser sein.“

    Forekaster Tubeless Ready + EXO 3C MaxxSpeed (27,5 x 2,6)

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen