velojournal prüft Fahrradhosen (3/2013): „Jeans de luxe“

velojournal: Jeans de luxe (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Braucht es eine Jeans speziell für Velofahrer? velojournal hat fünf Radlerhosen getestet und herausgefunden: Bequemer als herkömmliche Jeans sind sie allemal – und funktionell dazu. Und sie sehen trotzdem elegant aus.

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich fünf Jeans für Fahrradfahrer, deren Endnoten von „gut - sehr gut“ bis „ungenügend - genügend“ reichten. Als Testkriterien dienten Gewebe, Schnitt und Ausstattung.

  • Rapha Jeans

    „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten)

    „Robuste, langlebige Hose, die beim Radeln sehr bequem und auch sonst sehr chic ist.“

    Jeans

    1

  • Triple2 Buex Pant

    „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten) – Kauftipp

    „Testsieger: Hochfunktionelle Hose, macht das Velofahren angenehmer als normale Jeans, auch über lange Strecken, und sieht erst noch topchic aus.“

    Buex Pant

    1

  • Levis 511 Slim Commuter Trousers

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die Hose besticht durch das Hightech-Gewebe: Es ist sehr wasserabweisend, hält bei einer Spritzfahrt bei Regen dicht, fühlt sich aber wie eine normale Jeans an und trägt sich sehr angenehm.“

    511 Slim Commuter Trousers

    3

  • Swrve Cordura Regular Trim Fit Jeans

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die Liebe zum Velofahren der Swrve-Macher ist der Hose anzusehen. Sehr funktionell zum Radeln und sieht dennoch gut aus.“

    Cordura Regular Trim Fit Jeans

    3

  • H&M Stretch Chino

    „ungenügend - genügend“ (2,5 von 5 Punkten)

    „Gar nicht so viel anders als eine normale Jeans. Mit den weiten Oberschenkeln und engen Beinabschlüssen ist sie gut auf die Radler abgestimmt. Einzig mit dem tiefen Schritt konnte sich der Redaktor nicht anfreunden.“

    Stretch Chino

    5

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradhosen