Fahrräder im Vergleich: Alltagsvelos Jahrgang 2014

velojournal: Alltagsvelos Jahrgang 2014 (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Man könnte meinen, das Alltagsvelo friste neben trendigen E-Bikes, Rennvelos und Mountainbikes ein Schattendasein. Dem ist aber nicht so. Der Jahrgang 2014 verspricht einige Qualitätssprünge.

Was wurde getestet?

Neun Fahrräder wurden getestet, erhielten jedoch jeweils keine Endnote.

  • Aarios Old School (Modell 2014)

    • Typ: Citybike;
    • Gewicht: 11 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „Ein schickes, leichtes, leichtfüssiges Velo mit schönem Stahlrahmen. Viele Wahlmöglichkeiten. Ideal für kurze Stadtfahrten.“

    Old School (Modell 2014)
  • Bergamont Sponsor Tour (Modell 2014)

    • Typ: Trekkingrad;
    • Gewicht: 17,1 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    „Für wenig Geld schon ein gutes Allroundvelo. Bei der Sicherheit (Bremsen, Licht) wurde nicht gespart. Etwas schwer.“

    Sponsor Tour (Modell 2014)
  • Ibex Ascot (Modell 2014)

    • Typ: Citybike;
    • Gewicht: 14,9 kg

    ohne Endnote

    „Nicht nur gut, sondern schick und universell. Die Farbauswahl, der schöne Stahlrahmen und die solide Ausstattung erlauben ein Velo nach Wunsch.“

    Ascot (Modell 2014)
  • Raleigh Rushhour 3.0 Disc (Modell 2014)

    • Typ: Trekkingrad

    ohne Endnote

    „Für den Preis bestens ausgestattetes Alltagsvelo mit hochwertiger Schaltung und Scheibenbremsen. Passt auch bei etwas intensiverem Alltagseinsatz.“

    Rushhour 3.0 Disc (Modell 2014)
  • Simpel Wegwärts NuVinci (Modell 2014)

    • Typ: Trekkingrad;
    • Gewicht: 17,5 kg

    ohne Endnote

    „Schlüssiges Alltagsvelo-Konzept mit durchwegs zuverlässigen Komponenten. Die Schaltung lässt zwar keine grossen Touren oder Steigungen zu, das Velo meistert dafür die Unbill der Allwetterfahrten bestens.“

    Wegwärts NuVinci (Modell 2014)
  • Specialized Source Comp

    • Typ: Fitnessbike;
    • Gewicht: 12,6 kg

    ohne Endnote

    „Sportliches Stadtvelo mit hochwertigen Komponenten. Auch im Detail gut gelöst. Sehr leicht. Ideal für Fahrer, die gerne schnell unterwegs sind.“

    Source Comp
  • Tour de Suisse hin & weg (Modell 2014)

    • Typ: Trekkingrad, Citybike;
    • Gewicht: 15,3 kg

    ohne Endnote

    „Solide Technik mit hübscher Optik: Schutzbleche, Gepäckträger und Kettenschutz in Rahmenfarbe sorgen für aufgeräumte Optik. Ein sehr universelles Velo für Alltag und kleinere Touren.“

    hin & weg (Modell 2014)
  • Villiger Bedretto Deluxe (Modell 2014)

    • Typ: Trekkingrad, Citybike;
    • Gewicht: 17,4 kg

    ohne Endnote

    „Für den Preis gute Ausstattung bis hin zum soliden Aluminiumkettenschutz. Ideal für tägliche Fahrten bis hin zu kleineren Touren.“

    Bedretto Deluxe (Modell 2014)
  • Wheeler Ecorider Premium (Modell 2014)

    • Typ: Trekkingrad, Citybike;
    • Gewicht: 17,3 kg

    ohne Endnote

    „Schönes, bis hin zum Gepäckträger gut ausgestattetes Alltagsvelo. Fährt sich sehr schön.“

    Ecorider Premium (Modell 2014)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder