Fahrräder im Vergleich: Kopf an Kopf

RoadBIKE

Inhalt

Carbon oder Aluminium? Welches Rahmenmaterial macht in der attraktiven Preisklasse unter 2000 Euro das Rennen?

Was wurde getestet?

Getestet wurden 16 Fahrräder mit den Bewertungen 12 x „sehr gut“ und 4 x „gut“. Testkriterien waren Rahmen und Gabel, Ausstattung und Gewicht. Des Weiteren wurden im Bereich der Fahreigenschaften die Sitzposition, der Charakter und das Fahrerprofil angegeben.

  • Night Hawk 2

    Bulls Night Hawk 2

    • Typ: Rennrad;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „Der leichteste, brettsteife Rahmen beglückt Tourenfahrer mit maximaler Laufruhe - enge Kurven mag das toll bestückte Bulls aber nicht.“

  • CAAD9 Ultegra SL Compact

    Cannondale CAAD9 Ultegra SL Compact

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Perfektes Handling, satter Vortrieb, hoher Komfort - das Cannondale wächst anspruchsvollen Tourenfahrern mit jedem Meter mehr ans Herz.“

  • Ultimate AL 9.0

    Canyon Bicycles Ultimate AL 9.0

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Der beste Rahmen im Test beflügelt Rennfahrer mit seiner knackigen Lenkung und Vortrieb satt - und mit toller Ausstattung. Klarer Kauftipp.“

  • Evolution Carbon

    Carver Evolution Carbon

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das Carver gefällt mit hohem Komfort und klarem Vorwärtsdrang - perfekt für die Langstrecke. Der Lenkkopf dürfte aber etwas steifer sein.“

  • Forcia CA+ Ultegra

    Corratec Forcia CA+ Ultegra

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das schwerste Rahmen-Gabel-Set gibt sich als williger Roller, die tendenziell nervöse Lenkung haben aber nur erfahrene Sportler im Griff.“

  • Agree GTC Pro Ultegra

    Cube Agree GTC Pro Ultegra

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Zum fairen Preis schickt Cube ein vollblütiges Renngerät auf die Piste, der gute Rahmen und die Fahrleistungen verzeihen das Gesamtgewicht.“

  • Cayo

    Focus Bikes Cayo

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Das leichteste Rahmen-Gabel-Set im Test bietet sportlichen Fahrern eine tolle Basis, das Gesamtgewicht wirkt nicht störend - Kauftipp.“

  • Hai Race SL

    Haibike Hai Race SL

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Der schwere Rahmen und die Ausstattung kosten Punkte, das tourentaugliche Haibike zeigt zudem Schwächen bei der Lenkgeometrie.“

  • Scultura EVO 905-com

    Merida Scultura EVO 905-com

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Der knapp über 1100 Gramm schwere, gut bestückte Rahmen verwöhnt Rouleure mit satter Laufruhe, ist für kurvige Strecken aber etwas träge.“

  • R-1 8.0

    Radon R-1 8.0

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Mit Traumausstattung und -gewicht sowie überzeugendem Vortrieb überzeugt das laufruhige Radon Langstrecken-Rennfahrer - ein Kauftipp.“

  • Red Bull Pro SL 4400

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Testsieger

    „Das herausragende Red Bull vereint Vorwärtsdrang, eine präzise Lenkung und sportliche, nicht extreme Sitzposition in Perfektion - Testsieg.“

  • Phasic 105-30

    Simplon Phasic 105-30

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Der geborene Alpen-Marathonrenner von Simplon besticht mit gutherzigem Charakter, trotz etwas schmaler Ausstattung noch sehr gut.“

  • Tarmac Comp C2

    Specialized Tarmac Comp C2

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das Specialized punktet mit herausragenden sportlichen Fahreigenschaften und hohem Komfort - das lässt die Ausstattung verschmerzen.“

  • Izoard Lite Ultegra SL

    Stevens Izoard Lite Ultegra SL

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Der vielseitige und schnelle Alleskönner von Stevens zeigt keine Schwäche und marschiert mit guter Ausstattung auf einen klaren Kauftipp zu.“

  • Vision Light Ultegra SL

    Storck Bicycle Vision Light Ultegra SL

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Storcks Alu-Klassiker fährt nach wie vor ganz vorn bei den sportlichen Alleskönnern mit, bietet Vortrieb, perfektes Handling - und gute Ausstattung.“

  • Via Strato Pro Carbon

    Univega Via Strato Pro Carbon

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Sportlich, aber nie zu extrem, präsentiert sich das gut ausgestattete Univega als schneller Feger für knackige Antritte und anspruchsvolle Touren.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder