RennRad prüft Fahrräder (4/2010): „La Dolce Vita“

RennRad: La Dolce Vita (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 12 weiter

Inhalt

Das Leben ist süß, hier gleich achtmal. So viele Räder haben wir aus Spanien, Frankreich und Italien getestet.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht Fahrräder. Als Testkriterien dienten Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit, Laufruhe, Komfort) sowie Ausstattung und Preis/Leistung.

  • Basso Astra Microtech Race

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Preis-Leistung-Tipp

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Hightech-Geschoss. Irre schnell, aber viel empfindliches Carbon. Am besten nur im Wettkampf fahren.“

    Astra Microtech Race
  • Bianchi B4P 928 Mono-Q Veloce

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Gutes Rahmenset, sinnvolle Teile, gut montiert. Leider hohes Gesamtgewicht, dadurch etwas träge. Für lange Ausfahrten jedoch ein bequemes, zuverlässiges Rad. Mit leichteren Laufrädern ein günstiger Marathontipp.“

    B4P 928 Mono-Q Veloce
  • Cinelli Xperience

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Solides Bike, wenn auch etwas schwer. Eigenständiges Design, vorwiegend zuverlässige Teile, nur wenige Schwächen.“

    Xperience
  • Lapierre Xelius 400

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Traumhaftes Rahmenset, die Ausstattung hält nicht mit. Tipp: Laufräder gleich beim Händler aufwerten.“

    Xelius 400
  • Orbea Onix

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Solider Rahmen mit lebenslanger Garantie, wenn auch wenig komfortabel. Sinnvolles Baukastensystem und Farbwahl. Die Reifen sind in dieser Preisklasse unpassend.“

  • Pasculli Pianazze

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Race-Tipp

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Fantastisches Rahmenset, angemessene Ausstattung, rundes Gesamtpaket. Viele Optionen in Design und Ausstattung. Rennfahrertraum in Grün.“

  • Time RX Instinct

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Komfort-Tipp

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Hochwertiger Rahmen, die Sattelstütze kann kaufentscheidend sein. Ansonsten nur kleine Schwächen. Gute Teile, sauber montiert und verarbeitet.“

  • Viner Magnifica

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Schönes, gut verarbeitetes Rahmenset, eigenständiges Design und Formen. Kein Kurvenflitzer, etwas träge, dafür sehr laufruhig. Mit
    kürzerem Vorbau komfortabler und wendiger.“

    Magnifica

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder