RennRad prüft Fahrräder (12/2012): „Der Winter kann kommen“

RennRad: Der Winter kann kommen (Ausgabe: 1-2/2013) zurück Seite 1 /von 16 weiter

Inhalt

Das Trainingslager in der Sonne ist etwas für Weicheier. Wer so denkt, dem werden unsere Cylocrosser gut gefallen. Denn: Sie ermöglichen das Ganzjahrestraining – auch bei uns in der Heimat. RennRad stellt elf Crosser für den Geländeausflug vor.

Was wurde getestet?

Auf dem Prüfstand waren elf Crossräder. Endnoten wurden nicht vergeben. Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit, Laufruhe, Komfort), Ausstattung und Preis/Leistung.

  • Cannondale SuperX - Sram Rival (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 8,65 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „... Durch die hohe Steifigkeit richtet sich das Rad von selbst wieder aus und findet nach technischen Streckenteilen sofort wieder die Linie. Erstaunlicherweise geht die hohe Steifigkeit nicht zu Lasten des Komforts – obwohl die durchgängigen Oversized-Rohre und die geraden Gabelscheiden genau das vermuten lassen. Das SuperX hat den Spaßfaktor inklusive.“

    SuperX - Sram Rival (Modell 2013)
  • Carver Revolution 100 - SRAM Apex (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 9,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „... Insgesamt sind die Fahreigenschaften des Carver an den Preis angepasst. Wer nach einem Feierabendcrosser oder einem Untersatz zur Bewältigung des Arbeitsweges abseits geteerter Wege sucht, wird beim Carver fündig.“

    Revolution 100 - SRAM Apex (Modell 2013)
  • Felt F65X - SRAM Apex (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 9,25 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „... Das Felt verzeiht viele Fahrfehler. Dazu trägt die ausgewogene Sitzposition bei, die komfortabel, aber dennoch sportlich ist. Auch ohne viel Geländeerfahrung sollte man mit dem Rad gut zurechtkommen. An Preis und Ausstattung gemessen, liegt die Leistung des Felt deutlich über Rädern, die in der gleichen Preiskategorie liegen. Ein vergleichbares Fahrverhalten ist im Preisbereich um 1400 Euro schwer zu finden.“

    F65X - SRAM Apex (Modell 2013)
  • Focus Mares CX 2.0 - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 8,6 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „... Richtungswechsel werden flink vollzogen. Die Steuerung des Mares CX 2.0 ist damit sehr ausgeglichen. Erhöht wird der Fahrspaß durch die Leichtgängigkeit des Crossers. Alle Komponenten sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Der Widerstand wird dadurch gefühlt weniger, die Freude am Fahren dafür umso höher. Rundum ist das Mares CX 2.0 sehr gelungen.“

    Mares CX 2.0 - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2013)
  • Giant TCX Aluxx - Shimano 105 (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 9,3 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    Das Giant TCX Aluxx ist eine echte Sportlernatur, die sich auch auf kurvigen Strecken wohlfühlt. Das spritzige Fahrverhalten erfordert jedoch ein gewisses Grundmaß an Erfahrung. Die Bremsen müssen mit viel Gefühl gehandhabt werden. Hier merkt man deutlich Giants Profi-Ambitionen. Die Laufkultur ist sehr sauber, ohne Lenkbewegungen des Fahrers bleibt es stets auf der Spur. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    TCX Aluxx - Shimano 105 (Modell 2013)
  • Koga CrossWinner - Shimano Ultegra (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 8,6 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „... Während der Fahrt ist das Koga unauffällig. Es ist nicht schwer beherrschbar, erweist sich aber auch nicht als nervös. Der Grund kann der etwas längere Radstand sein. ... Koga stellt mit dem CrossWinner ein solides Rad vor. Zum fairen Preis bekommt man eine angemessene Ausstattung und ein gut kontrollierbares Fahrverhalten.“

    CrossWinner - Shimano Ultegra (Modell 2013)
  • Lapierre CX Alloy - Shimano 105 (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 7 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „... Das Rad ist eher für lange und gemütliche Trainingsausfahrten auf Schotterwegen konzipiert, als für die wettkampfähnliche Hatz durch tiefschlammiges Geläuf. Dazu passt das präzise und dennoch sehr gutmütige Handling, das auch den einen oder anderen Fahrfehler verzeiht. Lapierre steigt mit seinem neuen Crossrad auf hohem Niveau ein.“

  • Ridley Bikes X-Fire 1202B - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „... Das Ridley ist ein angenehmer Begleiter im Wald. Zielsicher zirkelt das X-Fire um enge Kurven. Im Sand macht der rot-weiße Flitzer ebenfalls eine gute Figur. Durch die hohe Frontpartie wird sicheres Balancegefühl vermittelt. Schnelle Passagen können fast wie auf einem Rennrad absolviert werden. Kein Springen oder Versetzen: Das Ridley federt Unebenheiten souverän ab. Ein Rad, das für viele Fahrertypen und Einsatzbereiche gemacht ist.“

    X-Fire 1202B - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2013)
  • Specialized CruX Expert - SRAM Force (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 8,3 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „... Das CruX Expert Force zeigt sich in engen Kurven sehr agil. Es wird nie unruhig. Das ist sicherlich auch durch den kurzen Vorbau und die tiefe Lenkerposition bedingt. Ebenso ist der Geradeauslauf hervorragend. Das Specialized lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, obwohl es Lenkbefehle sehr direkt umsetzt. Kurzum: ein echter Alleskönner!“

    CruX Expert - SRAM Force (Modell 2013)
  • Stevens Vapor (Modell 2013)

    • Typ: Crossbike;
    • Gewicht: 9,2 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    Ein neutrales Fahrverhalten zeichnet das Vapor aus. Es reagiert weder sonderlich nervös noch träge und lässt sich insbesondere in engen Streckenabschnitten zuverlässig fahren. Stevens' Cyclocrosser nimmt besonders dann Fahrt auf, wenn er im Wiegetritt gefahren wird. Dank der Steifigkeit bleibt die Stabilität immer erhalten. Dieser Tritt empfiehlt sich dann auch für alle, denen das Bike eventuell etwas zu unkomfortabel ist. Aber das sollte jeder für sich entscheiden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Vapor (Modell 2013)
  • Trek Cronus CX Pro - Shimano 105 (Modell 2013)

    • Typ: Cyclo-Cross Bike, Crossbike;
    • Gewicht: 8,15 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „... Trotz der hervorragenden Steifigkeit bleibt das Trek sehr komfortabel im Fahreindruck. Schön ist, dass sich das Chronus CX Pro bei Antritten auch äußerst spritzig und direkt zeigt. Die aufrechte Sitzposition, die durch den kurzen Vorbau bedingt ist, garantiert zudem Agilität und Spurtreue bei Richtungsänderungen und engen Kehren.“

    Cronus CX Pro - Shimano 105 (Modell 2013)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder