Fahrräder im Vergleich: Moderne Langstreckler

RADtouren: Moderne Langstreckler (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Der Randonneur gilt als das Ur-Modell des Reiserads. Sind die Klassiker inzwischen in der Gegenwart angekommen? Radtouren testete sechs ganz unterschiedliche Modelle - mit Naben- und Kettenschaltung, für die Stadttour und die große Reise.

Was wurde getestet?

Gegenstand des Vergleichs waren sechs Fahrräder, die 2 x die Note „hervorragend“, 3 x „sehr gut“ und 1 x „gut“ erhielten. Als Kriterien dienten Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung sowie Preis/Leistung. Zudem gab man eine Einschätzung zu den Einsatzbereichen Radreisen, City/Alltag, Fitness und Gelände ab und beurteilte Sitzposition und Fahrverhalten.

  • Randonneur XC (Modell 2013)
    1
    Kocmo Randonneur XC (Modell 2013)

    Rennrad; Gewicht: 10,1 kg; Rahmenmaterial: Titan

  • 5th Avenue GT (Modell 2013)
    1
    Tout Terrain 5th Avenue GT (Modell 2013)

    Reiserad; Gewicht: 15 kg; Rahmenmaterial: Stahl

  • Papalagi (Modell 2013)
    3
    MTB Cycletech Papalagi (Modell 2013)

    Rennrad; Gewicht: 15 kg; Rahmenmaterial: Stahl

  • Pro DX Cross Randonneur (Modell 2014)
    3
    Rose Pro DX Cross Randonneur (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 11,7 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Awol Deluxe (Modell 2014)
    3
    Specialized Awol Deluxe (Modell 2014)

    Reiserad; Gewicht: 14,7 kg; Rahmenmaterial: Stahl

  • Mares AX 5.0 (Modell 2014)
    6
    Focus Bikes Mares AX 5.0 (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 11,7 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder