Procycling prüft Fahrräder (11/2009): „Geländerenner“

Procycling

Inhalt

Mit neuen Ultegra-Teilen und teils renovierten Bremsanlagen präsentieren sich die Crosser des Modelljahres 2010. Procycling stellt aktuelle Mobilitätsalternativen für die kommenden Monate vor.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs Fahrräder. Sie erhielten keine Endnoten.

  • Bergamont Dolce CX

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „... Gleichermaßen als Gelände-Renner wie als Allround-Straßenrad mit Nachrüstmöglichkeiten von Schutzblechen etc. konzipiert ... ist es leicht sich mit dem schwarz-blauen Rad anzufreunden. Der stabile, leicht geslopte Rahmen und die kräftige Alu-Forke sollten auch den Einsatz als schwer bepacktes Reiserennrad gut verkraften. ...“

    Dolce CX
  • Corratec Cyclocross

    • Typ: Crossbike

    ohne Endnote

    „... Sein Fahrverhalten stufen sie agil bis ausgewogen ein ... Aufgrund ihrer Bauweise machen sie das Beste aus der aufgewendeten Bremskraft; sie sind leicht einstellbar und stehen dank des speziellen Querzuges stets mittig. Ein leichtes Gabelflattern ist allerdings auch bei der Kombination aus Corratec-Forke und Tektro-Bremse festzustellen. ...“

    Cyclocross
  • Felt F 75 X

    • Typ: Crossbike

    ohne Endnote

    „... Die Leistung der Tektro-Cantilever in klassischer Bauweise geht in Ordnung; bei der Vollbremsung aus hohem Tempo auf Asphalt macht sich jedoch deutliches Gabelflattern bemerkbar. Abhilfe sollte ein Gabelkopf-Gegenhalter à la Point schaffen, der zudem auch die enge Zugführung am Lenker entschärfen würde. ...“

    F 75 X
  • Quantec SLR Race Cyclocross

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Komfortabler Syntace-Lenker ohne Zusatzhebel am Quantec. Klassische Zugführung am schlanken Hinterbau des Quantec. Stabile Tretzentrale ohne Steg - gut im Rennen, damit sich kein Dreck festsetzt. Schärfste Bremse im Test: die Tektro-Mini-V mit Flexpipe.“

    SLR Race Cyclocross
  • Simplon Grid CX-2

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Keine Zusatzbremsgriffe, dafür aber Justageschrauben am Simplon-Lenker. Etwas besser versteckt dürften die Gewindeösen für die Schutzbleche schon sein. Qualität im Detail: Kettenfanghaken am Unterrohr, Gewinde mit Schraube am Steg. Gute Lösung: ein Gegenhalter am Gabelkopf, der das Flattern der Forke verhindert.“

    Grid CX-2
  • Stevens Super Prestige

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Die Zusatzbremshebel dürfen an keinem Stevens fehlen - nur an den Teamrädern. Unlackierte Klemmstellen erleichtern das Ausbauen des Hinterrades. Optimal im Gelände sind kleine Blätter mit Zehner-Abstufung. Der verdrehsicher montierte Gegenhalter verhindert jegliches Bremsruckeln.“

    Super Prestige

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder