MountainBIKE prüft Fahrräder (10/2009): „Speed Dating“

MountainBIKE

Inhalt

Auf der Suche nach einem Wegbegleiter für die Saison 2010? Dieser Test hilft bei der Partnerwahl.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs Ladyfullys. Die Fahrräder wurden mit 3 x „sehr gut“ und 3 x „gut“ beurteilt. Es wurden Eignungen in den Bereichen CC/Marathon, Tour/Allround und technischer Trail angegeben.

  • Canyon Nerve XC 8.0 (Modell 2011)

    • Typ: Mountainbike

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Ein leichter Allrounder mit top Preis-Leistungs-Verhältnis, der sich als Herrenrad mit Ladyparts entpuppt. Das kostet den Testsieg.“

    Nerve XC 8.0 (Modell 2011)
  • Cube AMS Pro WLS (Größe 15'')

    • Typ: Mountainbike

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Mit schmalerem Lenker wäre das Lady-Cube ein feines Touren-Fully mit Race-Ambitionen. Die absenkbare Gabel ist klasse am Berg.“

    AMS Pro WLS (Größe 15'')
  • Scott Contessa Spark 25

    • Typ: Mountainbike

    „sehr gut“ – Testsieger

    „Das leichte Contessa punktet mit Wohlfühl-Geometrie, Vortrieb und Tourenqualitäten. Eine kleinere Größe wäre klasse. Schicker Testsieger!“

    Contessa Spark 25
  • Ghost Miss AMR 7500

    • Typ: Mountainbike

    „gut“

    „Eine Spaßmaschine mit gut dosierbaren Shimano-Stoppern. Leider wenige Lady-Features. Ab 1,68 m lohnt der Blick zum Herrenbike.“

  • Red Bull Red Rose WFS Factory-500

    • Typ: Mountainbike

    „gut“

    „Mit ein paar kleinen Veränderungen bei den Parts ließe sich mehr aus dem Ladybike von Rose rausholen. So reicht es gerade noch zum Gut.“

  • Trek Fuel EX 8 WSD

    • Typ: Mountainbike

    „gut“

    „Wendiger Ladytourer für Frauen, die eine aufrechte Sitzposition bevorzugen. In kleinen Größen erhältlich. Teuerstes Bike im Test.“

    Fuel EX 8 WSD

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf