MountainBIKE prüft Fahrräder (12/2015): „Dampfwalzen“

MountainBIKE - Heft 1/2016

Inhalt

27,5 Plus soll das neue (Laufrad-)Maß der Dinge sein. Wir beleuchten die Vor- und Nachteile der ‚Halbfetten‘ – und haben die drei wohl besten Plus-All-Mountains der Saison einem harten Test unterzogen.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest nahm man drei Plus-Fullys unter die Lupe. Die Fahrräder wurden mit 1 x „gut“ und 2 x „sehr gut“ beurteilt.

  • Specialized Stumpjumper FSR S-Works 6Fattie (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,46 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    „sehr gut“ (221 von 250 Punkten) – Testsieger

    „Stark! Das Stumpjumper 6Fattie beweist, dass Plus-Bikes nicht nur Sicherheit bieten, sondern auch ambitionierten Bikern mächtig Fahrspaß unter den Hintern zaubern. Von kleineren Schwächen abgesehen ein brillantes Bike.“

    Stumpjumper FSR S-Works 6Fattie (Modell 2016)

    1

  • Rotwild R.X1 FS 27,5+ Evo (Modell 2016)

    • Typ: Fatbike, Mountainbike;
    • Gewicht: 13,7 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    „sehr gut“ (211 von 250 Punkten)

    „... Satter, sicherer und komfortabler als das R.X1 hat sich noch nie ein 140-mm-Fully gefahren. Das tolle Fahrwerk sowie die Umrüstoption von 27,5" auf 27,5 Plus machen das Rotwild zudem für viele Biker attraktiv. Etwas schwer.“

    R.X1 FS 27,5+ Evo (Modell 2016)

    2

  • Scott Genius 710 Plus (Modell 2016)

    • Typ: Fatbike, Mountainbike;
    • Gewicht: 13,4 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    „gut“ (190 von 250 Punkten)

    „Mit agil-drehfreudigem Handling und den generellen Plus-Benefits – Traktion, Komfort, Sicherheit – ist das Genius Plus der Tipp für Genuss-Biker. Härtere Gangart mag das Scott bergauf wie bergab weniger. Sehr gute Rahmenwerte.“

    Genius 710 Plus (Modell 2016)

    3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder