Fahrräder im Vergleich: Fat in the City

CYCLE: Fat in the City (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Wir haben vier Fatbikes vom sportlichen Hardtail bis zum Handmade-Luxusbike auf den Asphalt geschickt. Dabei ließ sich einiges Potenzial für Urbanisten entdecken.

Was wurde getestet?

Anhand der Kriterien Fahreigenschaften, Sitzkomfort, Ausstattung und Preis/Leistung wurden vier Fatbikes auf den Prüfstand gestellt. Die Ergebnisse reichten von 3,5 bis 4,5 von 5 Punkten.

  • Canyon Dude CF 9.0 SL (Modell 2015)

    • Typ: Fatbike, Mountainbike;
    • Gewicht: 12,7 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    4,5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das überraschend leichte Canyon-Fatbike ist ein komfortables und spurtreues Rad mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    Dude CF 9.0 SL (Modell 2015)

    1

  • Wheeldan Rastifari (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 17 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    4,5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Ästhetisch herausragendes Titan-Bike der Luxusklasse, das die komplette Ausstattung für Stadt und längere Touren mitbringt.“

    Rastifari (Modell 2016)

    1

  • Salsa Beargrease XX1 (Modell 2015)

    • Typ: Fatbike, Mountainbike;
    • Gewicht: 11,3 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Das wendig-kompakte, aber leider sehr teure Salsa Beargrease bringt Fahrspaß für jedes Gelände mit.“

    Beargrease XX1 (Modell 2015)

    3

  • Velotraum Pilger (Modell 2015)

    • Typ: Fatbike;
    • Gewicht: 15,1 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    3,5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Ein solide gebautes und gepäcktaugliches Reise-Bike, das seine Stärken abseits der Straße und weniger in der Stadt entfaltet.“

    Pilger (Modell 2015)

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder