10 Fahrräder: Mobiles Einsatzkommando

aktiv Radfahren: Mobiles Einsatzkommando (Ausgabe: 7-8/2011) zurück Seite 1 /von 13 weiter

Inhalt

Wer besondere Ansprüche an sein Fahrrad stellt, kommt mit normalen Rädern kaum zurecht. Die wenigsten passen in einen Fahrstuhl oder hinter einen Schrank. Kaum eines lässt sich falten, mit keinem kann man sicher Lasten transportieren. Mit unseren Kompakträdern, Falt- und Lastenrädern läuft das aber wie geschmiert. Wir haben's ausgetestet ...

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Fahrräder, darunter drei Lasten-, fünf Falt- und zwei Kompakträder.

Im Vergleichstest:
Mehr...

3 Lastenräder im Vergleichstest

  • Christiania Bikes Light (Modell 2013)

    • Typ: Lastenrad

    „sehr gut“ – Empfehlung

    „Das Christiania Bike ist zu recht ein Klassiker unter den Lastenrädern. Es ist sehr gut verarbeitet und bietet einen sehr breiten Nutzen für allerlei Radfahrer-Last und -Lust im Alltag. Bitte unbedingt ausprobieren!“

    Light (Modell 2013)

    1

  • Kemper Fahrradtechnik Packmax Pedelec

    • Typ: E-Lastenrad

    „sehr gut“

    „Eigentlich ist die Idee, ein Transportrad mit E-Motor auszustatten, sehr sinnvoll. Nur mit dem Ansmann sind wir nicht ganz glücklich. Alle anderen Aspekte des Packmax können dagegen voll überzeugen. Die Niederländer haben das längst erkannt - mal wieder.“

    1

  • Bionicon Urban Cargo

    • Typ: Lastenrad

    „gut“

    „Urban Cargo - vom Namen her passt keines der Testräder besser zu unserem Anspruch. In der Praxis ist das Bionicon zwar ein lässiges Stadt-Bike, der Lastentransport gestaltet sich aber schonmal etwas schwieriger“

    Urban Cargo

    3

5 Falträder im Vergleichstest

  • Brompton LD6 (Modell 2011)

    • Typ: Klapp-/Falt-Rad

    „überragend“ – TIPP-Kauf-Tipp

    „Kleinste Faltmaße, bis ins Detail durchdacht, weltweit erfolgreich, vielfältig individualisierbar. Lieblings-Rad verdächtig!“

    LD6 (Modell 2011)

    1

  • Bernds Elektro (Modell 2011)

    • Typ: E-Klapprad

    „sehr gut“ – TIPP-Premiumklasse

    „Dank des Elektroantriebs eine neue Dimension bei Bernds Falträdern. Minus: Gewicht und exklusiver Preis.“

    2

  • Falter F 5.0 7sp (Modell 2011)

    • Typ: Klapp-/Falt-Rad

    „sehr gut“

    „Preisgünstiges Faltrad, das den Komfort des tiefen Einstiegs mit der platzsparenden Faltrad-Idee verknüpft. Ideal für sicherheitsbewußte Gelegenheitsradler. Minus: Tragekomfort durch scharfkantiges Kettenschutzblech leicht beeinträchtigt. Stimmiges Preisleistungverhältnis.“

    F 5.0 7sp (Modell 2011)

    2

  • Riese und Müller Birdy City Premium (Modell 2011)

    • Typ: Klapp-/Falt-Rad

    „sehr gut“ – TIPP-Komfort

    „Ein sehr hochwertiges Faltrad, gefühlt auf Augenhöhe mit den großen Rädern. Dank elastomergefedertem Vorder- und Hinterrad ausgesprochen komfortabel. Erfüllt höchste Ansprüche selbst auf ausgedehnten Radausflügen. Mit entsprechendem Zubehör durchaus reisetauglich. Aufpreispolitik.“

    Birdy City Premium (Modell 2011)

    2

  • Giant Subway (Modell 2011)

    • Typ: Klapp-/Falt-Rad

    „gut“

    „Das Rundum-Sorglospaket von Giant für alle, die gerne ihr Auto einmal stehen lassen, frei nach dem Motto ‚park and ride your bike‘. Warum nicht schon immer so?“

    Subway (Modell 2011)

    5

2 Kompakträder im Vergleichstest

  • Biketec Flyer i:SY Eco (Modell 2011)

    „sehr gut“

    „Mit der gut ausbalancierten Elektro-Unterstützung des Flyer I:SY fährt es sich noch leichter in der Stadt. Ohne Angst- und Anstrengungsschweiß kommt man damit sicher an sein Ziel. Auch, wenn das mal weiter weg sein sollte.“

    Flyer i:SY Eco (Modell 2011)
  • Cannondale Hooligan (Modell 2011)

    • Typ: Urban Bike, Citybike

    „sehr gut“

    „Ein cooles Bike für Leute, die nicht viel mehr brauchen als ein wendiges Rad, um zügig von A nach B zu kommen. Das kompakt ist, weil in Wohnung oder Büro nicht allzu viel Platz ist. ...“

    Hooligan (Modell 2011)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder