Fahrräder im Vergleich: Große Versprechen

aktiv Radfahren: Große Versprechen (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 14 weiter

Inhalt

Schneller, komfortabler und sicherer sollen sie sein - Mountainbikes mit großen 29-Zoll-Laufrädern drängen auf einen Markt, der von herkömmlichen 26-Zöllern beherrscht wird. Noch, denn die Twenty-Niner sind immer besser gerüstet für das Duell um die Gunst der Mountainbiker. Wir analysieren, was dran ist an den Versprechen, mit denen Twenty-Niner angepriesen werden und bringen Sie auf den neusten Stand der Technik.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs 29-Zoll-Mountainbikes.

  • Bulls Tirone

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote

    „Mit hoher Laufruhe und ausgezeichneten Klettereigenschaften ist das Bulls Tirone prädestiniert für Langstrecken- und Tourenfahrer, fühlt sich im winkeligen Singletrail aber weniger zu Hause. Dank seiner Rahmensteifigkeit fährt es sich sehr präzise und zuverlässig, der für Titan eigentlich typische Komfort fehlt ihm jedoch. Insgesamt bietet es ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    Tirone
  • Felt Nine Elite

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote

    „Als günstigstes Rad im Test erfreut das Felt Nine Elite mit Vortriebsstärke und Kletterkunst, die allerdings vom vergleichsweise hohen Gewicht etwas eingeschränkt wird. Es läuft zuverlässig durch den Trail und ist gut zu steuern. Die Sitzposition und der steife Hinterbau prädestinieren es für sportliche Fahrer. Mit dem teureren Topmodell Nine Team kann man Gewicht sparen.“

    Nine Elite
  • Rocky Mountain Altitude 29 SE (2010)

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote

    „Mit dem Altitude 29 SE bietet Rocky Mountain einen Twenty-Niner an, der die typischen Vorteile der großen Laufräder bietet und dabei agil und dynamisch genug auch für enge Pfade bleibt. Das Fahrwerk arbeitet exzellent, der Rahmen gefällt, auch die Ausstattung ist stimmig. Vor allem in Abfahrten heizt man mit ganz neuer Sicherheit durchs Gelände.“

    Altitude 29 SE (2010)
  • Rotwild R.TI 29 Pro

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote

    „Rotwilds Konzept ist interessant und kann in unseren Augen überzeugen. Wer ein reinrassiges Mountainbike für jedes Gelände sucht ist mit anderen Modellen besser bedient. Als sportliches Allroundbike für Touren, eine Reise und epische Geländerunden ist das T1 29 Pro dank seiner Variabilität sehr interessant.“

    R.TI 29 Pro
  • Specialized Epic Comp Carbon 29er (Modell 2011)

    • Typ: Mountainbike;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Specializeds Epic Comp Carbon ist schnell, sportlich und agil. Ganz auf die Bedürfnisse von Cross-Country-Fahrern zugeschnitten, der ‚intelligente‘ Hinterbau unterstreicht den Anspruch. Es rollt souverän über Stock und Stein, es vermittelt ein sicheres Fahrgefühl und führt seinem Fahrer das Potenzial der überlegt konzipierten Twenty-Niner vor Augen.“

    Epic Comp Carbon 29er (Modell 2011)
  • Trek Fisher Superfly 100 Elite

    • Typ: Mountainbike

    ohne Endnote

    „Auch als Teil der Gary Fisher Collection bei Trek ist und bleibt das Superfly 100 Elite ein typisches Fisher. Es zeigt, wie lange und intensiv sich Gary Fisher mit dem Thema Twenty-Niner schon befasst. Ein ausgereiftes Fully, das durch klasse Technik und überzeugende Fahrleistungen in der obersten Liga spielt. Sein Lieblingsrevier ist die Rennstrecke.“

    Fisher Superfly 100 Elite

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder