zurück Voriger Test der Kategorie

Abgesoffen

ÖKO-TEST

Inhalt

Eine Trinkflasche begleitet viele Kinder in Schule oder Kindergarten. Dicht und schadstofffrei soll sie sein, nicht müffeln und das Getränk nicht geschmacklich beeinträchtigen. Test-Sieger sind die Aluflaschen, doch auch zwei Kunststoffmodelle schneiden mit ‚gut‘ ab.

Was wurde getestet?

Im Test waren 15 Trinkflaschen für Kinder. Die Produkte erhielten Bewertungen von „sehr gut“ bis „ungenügend“. Die Bewertung basierte auf den Ergebnissen aus der Prüfung der Inhaltsstoffe und der Dichtheit sowie den Urteilen aus dem Sensoriktest. Bei der Prüfung der Inhaltsstoffe wurden die Flaschen unter anderem auf bedenkliche und gesundheitsschädliche Weichmacher in den Kunststoffteilen sowie auf das für Babyprodukte verbotene Bisphenol A hin untersucht. Bei den unbeschichteten Alu- und Edelstahlflaschen wurde zudem geprüft, ob säurehaltige Getränke Schwermetalle freisetzen. Beim Sensoriktest wurden Auffälligkeiten in Geruch und Geschmack beurteilt.

  • Emsa Pirates Trinkflasche

    • Füllmenge: 400 ml;
    • Material: Aluminium

    „sehr gut“

    Die aus Aluminium gefertigte Trinkflasche von Emsa ging aus allen Bewertungen (Inhaltsstoffe, Dichtheit und Sensorik) mit einem „sehr guten“ Testergebnis hervor. Bedenkliche Inhaltsstoffe wurden nicht gefunden. Die Pirates Trinkflasche, die für wenig Geld zu haben ist, war das einzige Produkt im Feld, bei dem die Tester keinerlei Geschmacksbeeinträchtigungen feststellen konnten. Beim Sensoriktest war ein kaum merklicher Geruch wahrzunehmen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Pirates Trinkflasche

    1

  • Jack Wolfskin Kids Wolf Bottle 0,4 Crushed Berry

    • Füllmenge: 400 ml;
    • Material: Aluminium

    „sehr gut“

    Die Flasche von Jack Wolfskin besteht aus Aluminium mit einem Verschluss aus Polypropylen und Silikon. Mit „sehr guten“ Ergebnissen bei den Inhaltsstoffen, bei der Dichtheit sowie beim Sensoriktest konnte sich das Produkt einen Platz im Spitzenfeld sichern. Es wurden von den Testern minimale Beeinträchtigungen im Geruch und im Geschmack wahrgenommen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    1

  • Playmobil Alu-Trinkflasche Bauernhof 0,4l

    • Füllmenge: 400 ml;
    • Material: Aluminium

    „sehr gut“

    Die Playmobil Alu-Trinkflasche Bauernhof hielt sowohl mit der normalen als auch mit der kohlensäurehaltigen Wasserfüllung „sehr gut“ dicht. Das „sehr gute" Laborergebnis zeigte keine bedenklichen oder umstrittenen Inhaltsstoffe. Im Geruchs- und Geschmacktest gab es nur kaum merkliche Beeinträchtigungen, sodass auch bei der Sensorik ein „sehr gut“ vergeben werden konnte. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Alu-Trinkflasche Bauernhof 0,4l

    1

  • Sigg Traveller Red 0,4 L

    • Füllmenge: 400 ml;
    • Material: Aluminium

    „sehr gut“

    Die in der Schweiz hergestellte Traveller Aluminium-Trinkflasche von Sigg platzierte sich in der Spitzengruppe. Bei der Materialprüfung konnten keine kritischen chemischen Verbindungen nachgewiesen werden. Die „sehr gute“ Dichtheit der Flasche und das „sehr gute“ Resultat im Sensoriktest rundeten das Testergebnis ab. Die Tester konnten kaum Geruchs- und Geschmacksirritationen feststellen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Traveller Red 0,4 L

    1

  • Isybe Trinkflasche Hund Katze Maus 0,5L

    • Füllmenge: 500 ml;
    • Material: Kunststoff

    „gut“

    Bei den verwendeten Materialien und Inhaltsstoffen sowie bei der Dichtheit der Flasche gab es keine Beanstandungen. Daher konnte in diesen Testkategorien ein „sehr gut“ vergeben werden. Nach dem Ausspülen der Kunststoff-Trinkflasche konnten die Tester noch einen leichten Geruch wahrnehmen. Das führte zu einer Abwertung im Sensorik-Segment auf „gut“. Beim Geschmackstest mit Mineralwasser gab es kaum etwas auszusetzen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Trinkflasche Hund Katze Maus 0,5L

    5

  • Sigg Trinkflasche Lillifee mit Reh

    • Füllmenge: 400 ml;
    • Material: Aluminium

    „gut“

    Bis auf den leichten Geruch und die kaum merkbare Geschmacksbeeinträchtigung, die nur zu einem „guten“ Resultat bei der Sensorikprüfung führten, konnte die Aluminium-Flasche des Schweizer Herstellers Sigg überzeugen. Weder bei den verwendeten Inhaltsstoffen noch bei der Dichtheit der Flasche gab es irgendwelche Beanstandungen. Daher wurden diese Testbereiche mit „sehr gut“ bewertet.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Trinkflasche Lillifee mit Reh

    5

  • Sigikid Trinkflasche Rocky Rocket

    • Füllmenge: 400 ml;
    • Material: Aluminium

    „gut“

    Sigikid liefert mit der aus Aluminium gefertigten Trinkflasche Rocky Rocket ein Produkt, das mit „sehr guten“ Resultaten bei den verwendeten Inhaltsstoffen aufwarten kann. Zudem blieb die Flasche jederzeit dicht. Der Hersteller schloss allerdings in seinen Produktinformationen die Benutzung mit kohlensäurehaltigen Getränken aus. Die Tester konnten einen leichten Geruch wahrnehmen. Im Geschmackstest gab es kaum Auffälligkeiten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Trinkflasche Rocky Rocket

    5

  • Tupperware Sportfreund Trinkflasche

    • Füllmenge: 415 ml;
    • Material: Kunststoff

    „gut“

    Die Trinkflasche von Tupperware besteht aus Polyethylen und ist eine von zwei Kunststoffflaschen, die sich mit ihren Testresultaten im oberen Mittelfeld platzieren konnte. Die Inhaltsstoffe wurden mit „sehr gut“ bewertet und die Flasche hielt ebenfalls „sehr gut“ dicht. Bei der Sensorikuntersuchung roch das Produkt allerdings leicht, daher gab es hier Abzüge. Die getestete grüne Flasche ist inzwischen im Rahmen eines Sortimentwechsels vom Hersteller aus dem Programm genommen worden. Die Flaschen sind nur noch in den Farben Gelb und Blau erhältlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Sportfreund Trinkflasche

    5

  • Alfi Isobottle Princess pink 0,35 L

    • Füllmenge: 350 ml;
    • Material: Edelstahl

    „befriedigend“

    Die teure Isobottle Princess in Pink von Alfi ist aus Edelstahl gefertigt. Die Kinder-Trinkflasche hielt „sehr gut" dicht. Im Labor wurde ein erhöhter Wert an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) gemessen. Einige PAK können krebserzeugend sein und werden als geruchsbelästigend empfunden. Deshalb gab es ein „befriedigend“ bei den Inhaltsstoffen. Der leichte Geruch, den die Flasche verströmte, führte zur Abwertung um eine Note. Somit steht hier ein „gutes“ Sensorikergebnis zu Buche. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Isobottle Princess pink 0,35 L

    9

  • JAKO-O Trinkflasche mit Kippdeckel

    • Füllmenge: 350 ml;
    • Material: Kunststoff

    „befriedigend“

    Der Trinkflasche von Jako-O wurde eine „sehr gute“ Dichtheit bescheinigt. Die Laborprüfung wies bei der Polycarbonat-Flasche Bisphenol A nach, das im Verdacht steht, hormonell zu wirken und erbgutschädigend zu sein. Das Bundesumweltamt empfiehlt, auf die seit März 2011 für Babyprodukte verbotene Chemikalie zu verzichten. So konnte bei den Inhaltsstoffen nur eine „befriedigende“ Bewertung notiert werden. Ein leichter Geruch war auch nach dem Ausspülen wahrzunehmen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Trinkflasche mit Kippdeckel

    9

  • Depesche Diddlina-Trinkflasche

    • Füllmenge: 425 ml;
    • Material: Kunststoff

    „mangelhaft“

    Auffällig war der deutliche Geruch, den die Prüfer vor und nach dem Ausspülvorgang wahrnehmen konnten. Bei der Sensorik gab es dafür ein „befriedigend“. Im Praxistest mit Wasser ohne Kohlensäure fiel die Diddlina-Trinkflasche durch. Das Gewinde war undicht und die Flasche tropfte stark. Dies führte bei der Dichtheit zu einer „mangelhaften“ Wertung. Bei der Prüfung der Inhaltsstoffe wurden „gute“ Ergebnisse erreicht. In der Produktinformation werden PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe angegeben, die als bedenklich gelten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Diddlina-Trinkflasche

    11

  • H&M Hello Kitty Trinkflasche

    • Füllmenge: 330 ml;
    • Material: Kunststoff

    „mangelhaft“

    Die Hello Kitty Trinkflasche war im Testfeld das Produkt mit dem geringsten Preis und dem kleinsten Fassungsvermögen. Die Polyethylen-Flasche von H&M blieb in der Prüfung der Inhaltsstoffe ohne Beanstandungen. „Mangelhafte“ Dichtheit machte diese Flasche allerdings in der Praxis untauglich. Das Verschlussventil öffnete sich sowohl bei Wasser mit Kohlensäure als auch bei stillem Wasser komplett. Geruch und Geschmack erzielten ein „gutes“ Ergebnis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    11

  • Klean Kanteen The Original Classic mit Sportcap

    „mangelhaft“

    Die teuerste Flasche in diesem Vergleichstest stammt von Kanteen. Die Edelstahl-Trinkflasche wurde bei den Inhaltsstoffen mit „sehr gut“ bewertet und war auch das einzige Produkt, das sich als vollkommen geruchsneutral erwies. Der Sportverschluss aus Kunststoff blieb nicht dicht. Es tropfte im Praxistest bei stillem und kohlensäurehaltigem Wasser. Laut Hersteller ist der hochziehbare Schnellverschluss, der besonders für Komfort bei sportlichen Aktivitäten sorgen soll, konstruktionsbedingt nicht vollkommen auslaufsicher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    The Original Classic mit Sportcap

    11

  • Undercover Filly Fairy Sportflasche

    • Füllmenge: 400 ml;
    • Material: Kunststoff

    „mangelhaft“

    Der Hersteller gibt auf dem Etikett der Flasche PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe an, was zu einer Abstufung der Inhaltsstoffe auf „gut“ führte. Bei der Filly Fairy Sportflasche, die aus Polyethylen besteht, drang im Praxistest kohlesäurehaltiges Wasser durch den Verschluss, sodass die Dichtheit mit „mangelhaft“ bewertet wurde. Bei der Sensorikprüfung wurde eine „gute“ Note ausgesprochen. Nur ein leichter Geruch fiel den Testern bei der Undercover-Trinkflasche auf. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Filly Fairy Sportflasche

    11

  • Scout Trinkflasche Tyranno

    • Füllmenge: 400 ml;
    • Material: Kunststoff

    „ungenügend“

    Mit „ungenügend“ wurden die verwendeten Inhaltsstoffe bei der Scout Trinkflasche bewertet. In der Polycarbonat-Flasche wurden das kritische Bisphenol A, das im Verdacht steht, erbgutschädigend zu sein, und ein stark erhöhter Gehalt an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), die krebserzeugend sein können, nachgewiesen. Zudem werden bedenkliche PCV/PVDC/chlorierte Kunststoffe vom Hersteller angegeben. Die „sehr guten“ Ergebnisse bei Dichtheit und Sensorik konnten nicht verhindern, dass die Flasche von Sternjakob das Schlusslicht des Vergleichsfeldes bildet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Trinkflasche Tyranno

    15

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kindertrinkflaschen