zoom prüft Spiegelreflex- & Systemkameras (8/2012): „Kein NEID mehr!“

zoom: Kein NEID mehr! (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Unter Fotografen ist Nikon eine feste Größe. Unter Filmern noch nicht. Deshalb haben wir neben Kameramann Oliver Kochs auch den Foto- und Videomacher Gero Breloer gebeten, die D4 zu testen. Er hat sich auch gleich noch eine D800 für den Praxistest geschnappt.

Was wurde getestet?

Es wurden zwei Kameras getestet. Sie blieben ohne Endnoten.

  • Nikon D4

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 16,2 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Suchertyp: Optisch

    ohne Endnote

    „... Leichte Moiré-Effekte entdecke ich bei einer Einstellung in einer Stoffstruktur, allerdings fallen diese nicht wirklich unangenehm auf. Die Bemühungen um eine Reduzierung des Moiré-Effekts waren offenbar erfolgreich. Auch der gefürchtete Rolling-Shutter-Effekt erscheint mir zufriedenstellend reduziert worden zu sein. Bei meinem Dreh ist er nur in einer Szene erkennbar, die ich ganz bewusst mit stark bewegter Kamera aus der Hand filme. ...“

    D4
  • Nikon D800

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Sensorformat: Vollformat

    ohne Endnote

    „... Die D800 schlägt mit 2.900 Euro zu Buche und hat rekordverdächtige 36,3 Millionen Pixel. Darunter leidet natürlich die Empfindlichkeit. ... Die D800 mit ihrem 36 Megapixel-Chip hat bei höheren ISO-Werten ihre Probleme. Der riesige Chip ist prima für Fotografen, die enorme Auflösung in ihren Fotos brauchen, aber dabei bleibt die ISO-Performance auf der Strecke. ...“

    D800

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras