Spiegelreflex- & Systemkameras im Vergleich: Für Einsteiger

COLOR FOTO: Für Einsteiger (Ausgabe: 7-8/2016) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Mit der Canon EOS 1300D und Sony A68 kommen zwei neue SLRs für Einsteiger auf den Markt. Abstriche muss man meist bei Sucher- und Gehäusequalität machen. Die Bildsensoren stammen dagegen aus den teureren Modellen.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich zwei digitale Spiegelreflexkameras, die mit 45 und 50,5 von je 100 möglichen Punkten abschnitten. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Bedienung, Performance sowie Ausstattung und Lieferumfang.

  • 1

    Alpha 68

    Sony Alpha 68

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 24 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Elektronisch

    50,5 von 100 Punkten

    „Die Auflösungskurven der A68 bleiben bis ISO 1600 sehr lange auf schön gleichmäßig hohem Niveau. Beim Kontrast kommt die A68 ohne eine überzogene Anhebung durch die interne Signalverarbeitung aus ... Sony setzt mit der A68 für 600 Euro auf viel Bildqualität fürs Geld und bietet einen schnellen Autofokus, OLED-Sucher und (kleinen) Klappmonitor. ...“

  • 2

    EOS 1300D

    Canon EOS 1300D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 18 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    45 von 100 Punkten

    „Die Canon EOS 1300D bringt gegenüber der EOS 1200D bei der Bildqualität keinen Fortschritt. Auf der Ausstattungseite sind zu nennen: WiFi und neuer Prozessor. Mit ihrer soliden Leistung, wenn auch ohne aktuellen Dual-Autofokus oder Touchscreen, zum Preis von 375 Euro ist sie ein sehr faires Angebot. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras