Spiegelreflex- & Systemkameras im Vergleich: Zwei Profis

Audio Video Foto Bild: Zwei Profis (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Mit der Nikon D300 und der Olympus E-3 kommen zwei Kameras für anspruchsvolle Fotografen auf den Markt.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Spiegelreflex-Kameras, die beide jeweils die Note „gut“ erhielten. Getestet wurde die Qualität (Bildqualität, Blitzqualität/Bildqualität des eingebauten Blitzgeräts ...), Bedienung (Dauer nach Drücken des Auslösers, bis das Motiv fotografiert ist, Serienbildfunktion ...), Sonstiges (Gewicht, Stromversorgung, Speicherformate ...) und Service (Herstellergarantie, Garantieart, Hilfe-Telefonnummer ...).

  • 1

    E-3

    Olympus E-3

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 10,1 MP;
    • Sensorformat: Four Thirds;
    • Suchertyp: Optisch

    „gut“ (1,87)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „... konnte die ‚Olympus E-3‘ mit ihrer Top-Ausstattung überzeugen: schwenkbarer Monitor, Bildstabilisator und innovative Bedienansätze wie die drahtlose Ansteuerung von Zusatzblitzen. ...“

  • 2

    D300

    Nikon D300

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 12,3 MP;
    • Suchertyp: Optisch

    „gut“ (2,06)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „... Die Nikon lieferte ausgezeichnete Fotos. Selbst bei hoch eingestellter Empfindlichkeit (ISO 400) zeigten die Aufnahmen kaum Störungen (Bildrauschen). ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras