2 Netzwerk-Player: Eine neue Ära

video: Eine neue Ära (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Bisher geben Netzwerk-Player mit geschlossenen Betriebssystemen den Ton an. Jetzt werden Geräte mit offenen OS konkurrenzfähig - und haben in puncto 4K sogar die Nase vorn. video hat ein Android- und ein Windows-Modell getestet.

Was wurde getestet?

Zwei Netzwerk-Player befanden sich im Vergleich. Die Produkte wurden jeweils mit „sehr gut“ bewertet. Ausstattung, Bedienung, Verarbeitung, Bild- und Klangqualität dienten als Testkriterien.

  • Intel NUC Kit (D34010WYK) (4GB RAM, 64GB SSD)

    • Bauart: Mini-PC;
    • Systemkomponenten: SSD, Intel-CPU;
    • Prozessormodell: Intel Core i3-4010U;
    • Grafikchipsatz: Intel HD Graphics HD4400

    „sehr gut“ (85%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: mit Windows-Betriebssystem für fast jede Software einsetzbar.
    Minus: in Test-Version keine volle UHD-Unterstützung, Nachfolger ab März.“

    NUC Kit (D34010WYK) (4GB RAM, 64GB SSD)
  • Syabas Open Hour Chameleon

    • Typ: Netzwerk-Player;
    • Speicherkapazität: 8 GB

    „sehr gut“ (85%) – Highlight

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: leistungsstarker Mini-Media-PC mit toller UHD-Unterstützung.
    Minus: ausgereifte Software ist erst nach ca. sechs Monaten zu erwarten.“

    Open Hour Chameleon

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Player