Beat prüft Controller (5/2013): „Preiswerte Keyboard-Controller für Einsteiger“

Beat: Preiswerte Keyboard-Controller für Einsteiger (Ausgabe: 6) Seite 1 /von 1

Was wurde getestet?

Drei Keyboard-Controller wurden getestet und mit 4 bis 5,5 von jeweils 6 möglichen Punkten bewertet. Darüber hinaus wurde ein weiteres Konkurrenz-Produkt vorgestellt.

  • Akai Professional MPKmini

    • Typ: MIDI-Controller

    5,5 von 6 Punkten

    „... Akais MPK mini bietet ... nicht nur gute Verarbeitung, sondern auch die nötige Flexibilität ... Hier findet zusammen, was zusammengehört. Denn wirklich preiswerte und robuste Allround-Controller gibt es nicht viele. Im Test konnte das MPK mini als leistungsfähige Steuerzentrale für das DAW-basierte Studio mit guter Ausstattung und ausgereiftem Editor überzeugen.“

    MPKmini

    1

  • M-Audio Oxygen 25

    • Typ: DAW-Controller

    4,5 von 6 Punkten – Preis-Tipp der Redaktion

    „... Dank DirectLink-Modus kann man den Bedienelementen automatisch passende DAW-Parameter wie Mixer- und Transportfunktionen zuweisen. In der Praxis erweist sich die clevere Lösung allerdings als nicht so universell wie Novations Automap. Ein MIDI-Interface ist leider nicht an Bord. Im Hinblick auf den günstigen Preis fällt die Verarbeitung erstaunlich gut aus ...“

    Oxygen 25

    2

  • Behringer U-Control UMA25S

    • Typ: MIDI-Controller;
    • Integrierte Soundkarte: Nein

    4 von 6 Punkten

    „... Für die Steuerung beliebiger Plug-in-Parameter besitzt der kleine Studiokumpel acht Drehpotis sowie acht frei programmierbare Taster plus Datenfader, die MIDI-CC senden können. ... Als Ergänzung ist ein USB-Audiointerface integriert, was sich gerade im Desktopstudio als besonders praktisch erweist. ...“

    U-Control UMA25S

    3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Controller