Camcorder im Vergleich: Kurztest: Canon Legria HF R38 R36 und HF R306 - Einstiegsklasse kurz betrachtet

slashCAM

Inhalt

Wie viel Camcorder bekommt man dieses Jahr bei Canon unter 300 Euro? Ein kurzer Blick auf die Stärken und die Schwächen, der Canon HF R Serie 2012...

Was wurde getestet?

Es wurden zwei baugleiche Camcorder betrachtet. Beide Produkte erhielten die Note „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Lowlight, Auflösung, Farbwiedergabe, subj. Bildeindruck, Zoom optisch, Weitwinkel, Ausstattung Bild, Ausstattung Ton sowie Bedienung, Portabilität, Fotofunktion, Optik und Dynamik.

  • Legria HF R306

    Canon Legria HF R306

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja;
    • Live Streaming: Nein

    „befriedigend“ (4 von 7 Sternen)

    „Wenig Weitwinkel, dafür in dieser Preisklasse das natürlichste Bild, durchschnittliches Low-Light-Verhalten und sogar teilweise brauchbare manuelle Kontrolle. Mit diesem Angebot bleibt Canon im Internet noch knapp unter der 300 Euro-Schwelle und liegt somit aber auch schon spürbar über den Mitbewerberbern, die andere Stärken in die Waagschale werfen und rund 50 Euro weniger kosten. ...“

  • Legria HF R38

    Canon Legria HF R38

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja;
    • Live Streaming: Nein

    „befriedigend“ (4 von 7 Sternen)

    Lowlight: „befriedigend“;
    Auflösung: „gut“;
    Farbwiedergabe: „befriedigend“;
    subj. Bildeindruck: „gut“;
    Zoom optisch: „gut“;
    Weitwinkel: „befriedigend“;
    Ausstattung Bild: „ausreichend“;
    Ausstattung Ton: „ausreichend“;
    Bedienung: „befriedigend“;
    Portabilität: „excellent“;
    Fotofunktion: „ausreichend“;
    Optik: „befriedigend“;
    Dynamik: „gut“.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder