Video killed the Radio Star

RennRad: Video killed the Radio Star (Ausgabe: 9-10/2010) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen – oder auch vorführen. Actionkameras sind momentan einer der technologischen Renner für jeden Trendsportler. Wir haben fünf aktuelle Modelle mit auf Tour genommen.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Action-Kameras. Testkriterien waren Verarbeitung, Aufnahmequalität, Funktionen, Ausstattung und Preis/Leistung.

  • GoPro Hero 5 Wide

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 5,0 MP

    ohne Endnote – Testsieger

    „Klein, aber oho. Das GoPro-Modell hat ‚nackt‘ etwa die Größe von zwei Streichholzschachteln. Aus dieser Größe macht sie aber Enormes. Sie zeichnet nicht nur Videos in bestechender Qualität auf, sondern dient auch als Fotoapparat, wenn auch ohne Sucher und Display. Die unterschiedlichen Optionen und Qualitätsstufen lassen sich an der Kamera sehr leicht einstellen. ...“

    Hero 5 Wide

    1

  • Drift Innovation X170

    ohne Endnote – Preis-/Leistungs-Tipp

    „Wer eine robuste Kamera mit nicht allzu großer Bildschirmauflösung, sprich eine YouTube-taugliche Kamera sucht, wird bei der X170 fündig. Für knapp 200 Euro bekommt man eine Helm- und eine Lenkerhalterung mitgeliefert. Wer allerdings einen Helm ohne glatte Klebeflächen fährt, muss ein Klettband nachkaufen. Auch die Tatsache, dass das Gerät mit Standard-Akkus betrieben wird, verbuchen wir auf der Habenseite. ...“

    X170

    2

  • Contour Twenty20 Contour HD 1080p

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „Wie das Modell von GoPro stößt die Contour HD in Full-HD-Sphären vor. Die Bedienung ist wirklich extrem einfach. Einschalten, warten bis das Licht grün wird (das sitzt allerdings gewöhnungsbedürftig vorne) und dann den großen Schiebeschalter nach vorne schieben. Das klappt selbst mit dicken Handschuhen. Werksseitig ist das Gerät auf 1080p eingestellt. ...“

    Twenty20 Contour HD 1080p

    3

  • Camsports Nano

    ohne Endnote

    „Nicht größer als ein kleiner Finger ist die Nano von CamSports. Erstaunlicherweise produziert sie dafür richtig nette Bilder. Diese reichen für ein Einstellen in YouTube aus. Für Platz 3 reicht es nur deswegen nicht, weil der Bildausschnitt deutlich kleiner ist, als der X170. In Sachen Schärfe und Farben kann sie aber locker mithalten. Das gilt auch für die Bedienung. ...“

    Nano

    4

  • Ciclo Sport Ciclocam 2

    ohne Endnote

    „Versteckter geht es kaum. Wer unauffällig filmen möchte, ist bei der CicloCam2 richtig. In Sachen Brille macht das Teil seine Sache nicht nur wegen der verschiedenen Wechselgläser seine Sache gut. Allerdings passen die breiten Bügel, in denen die Technik steckt, nicht unter jeden Helm. Bei uns führte das zum Verlust eines Schaltknopfs. ...“

    Ciclocam 2

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams