Nächster Test der Kategorie weiter

kajak-Magazin prüft Bootszubehör (8/2015): „Wind of change - Segeln im Seekajak“

kajak-Magazin - Heft 5/2015

Inhalt

Die Kraft des Winds nutzen, um im Seekajak ohne Anstrengung vorwärts zu kommen. Für viele Paddler eine schöne Vorstellung. Björn Nehrhoff von Holderberg hat sich mit dem unterstützenden Segeln befasst und stellt zudem das neue Flat Earth Sails Code Zero vor.

Was wurde getestet?

Es wurden 2 Segel einer Modellreihe getestet. Sie schnitten jedoch ohne Endnoten ab.

  • Flat Earth Kayak Sails Code Zero 0.7

    ohne Endnote

    „... Zur großen Freude des Testers haben nun alle ‚Code Zero‘-Modelle auch ein Fenster, durch das man als Kajaker hindurchschauen kann, um zu sehen, was vor einem geschieht. Das Mastfußsystem wurde etwas verbessert, um ein ungewolltes Arretieren an der Basis zu verhindern. Das Segel lässt sich binnen Sekunden setzen und wieder herunternehmen. ...“

    Code Zero 0.7
  • Flat Earth Kayak Sails Code Zero 0.8

    ohne Endnote

    „... Auf dem Kajak montiert, funktioniert das 0,8 vorzüglich als Allroundsegel. Vom Gefühl her kann man mit dem ‚Code Zero‘-Segel etwas höher an den Wind gehen, wenn dieser stärker wird. Es ist aber unmöglich, die genauen Leistungsunterschiede zum alten Segel zu verifizieren. Ein kleiner Nachteil gegenüber dem alten Segel aus Stoff ist, dass es wegen des steiferen Trilaminats etwas raschelt. ...“

    Code Zero 0.8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Bootszubehör