Serious Bikes Fahrräder

(12)
Sortieren nach:  
Serious Bikes Athabasca (Modell 2012)
1
Serious Bikes Athabasca (Modell 2012)

Trekkingrad, Crossrad; Geeignet für: Damen; Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: funktionale Komponenten, gute Schaltung und Bremsen; gutmütig und flott fahrbar; knapp kalkuliert. Minus: nicht die aktuellsten (und elegantesten) Bauelemente.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Bear Rock Le Black - Shimano DeoreXT (Modell 2012)
2
Serious Bikes Bear Rock Le Black - Shimano Deore XT (Modell 2012)

Mountainbike; Geeignet für: Herren, Damen; Hardtail; Rahmenmaterial: Aluminium

„Schweres Einsteiger-Hardtail mit wenig stimmiger Ausstattung. Die hohe Sitzposition und das schmale Cockpit sind gewöhnungsbedürftig.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Serious Bikes Athabasca
Serious Bikes Athabasca

Fitnessrad, Crossrad; Geeignet für: Herren, Damen; Hardtail; Rahmenmaterial: Aluminium

„Formwandler - das Rad von fahrrad.de ist so variabel wie Knetmasse. Wer alles will nur nicht auffallen und rasen, findet hier die richtige Basis.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Weitere Informationen in: RADtouren, Heft 5/2011 Weniger ist mehr Crossräder sind die sportliche Spitze des Trekkingradsegmentes und lassen sich mit wenig Aufwand tourentauglich machen. Wir haben sieben der puristisch ausgestatteten Allrounder bis 1.000 Euro im Wald und auf der Straße getestet. Was wurde getestet? Getestet wurden sieben Fahrräder. Testkriterien waren Fahrleistungen, Austattung, Verarbeitung, Tourenpotenzial und Preis/Leistung. Zudem wurden die Räder für die Einsatzbereiche Radreisen, Kurztouren, City/Alltag, Fitness und Gelände bewertet sowie Sitzposition und Fahrverhalten beurteilt. … zum Test

 
Serious Bikes Bear Rock
Serious Bikes Bear Rock

Mountainbike; Geeignet für: Unisex; Hardtail; Rahmenmaterial: Aluminium

„Unauffälliger Allrounder mit teils hochwertiger Ausstattung. Feine Geometrie und geringes Gesamtgewicht garantieren Fahrspaß.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Serious Bikes Tenaya
Serious Bikes Tenaya

Crossrad; Geeignet für: Unisex; Hardtail; Rahmenmaterial: Aluminium

„Ausstattung und Fahreigenschaften sprechen für das Rad. Beim Versandhandel darf aber eine reibende Gabel nicht vorkommen.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Serious Bikes Team Limited
Serious Bikes Team Limited

Rennrad; Geeignet für: Herren; Keine Federung; Rahmenmaterial: Carbon

„Technisch völlig in Ordnung, gut verarbeitet, gut montiert. Sinnvoll kombiniert, aber etwas schwer.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: RennRad, Heft 6/2010 Spaßgesellschaft Die meisten Radfahrer geben zwischen 1500 und 2700 Euro für ihr Rad aus. Fast jeder liebäugelt davor mit einem teureren Bike. Acht Räder im Test - vier mal günstig, vier mal edel. Was wurde getestet? Im Test waren 8 Rennräder. Bewertet wurden Rahmen, Fahrverhalten (Wendigkeit, Laufruhe, Comfort ...), Ausstattung sowie Preis/Leistung. … zum Test

Mount Cataract AM Pro
Serious Bikes Mt. Cataract AM Pro

Mountainbike; Geeignet für: Unisex; Fully; Rahmenmaterial: Aluminium

„Bike mit guten Komponenten für abfahrtsorientierte Tourer. Fahrwerk jedoch nicht mehr up-to-date.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Serious Mountain Cataract AM
Serious Bikes Mt. Cataract AM

Mountainbike; Geeignet für: Unisex

„Das Cataract präsentiert sich als günstiges, flottes Einstiegsfully mit überwiegend soliden Parts.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: MountainBIKE, Heft 7/2009 Serious Mt. Cataract AM Ein Fully für 1500 Euro? Der Versender fahrrad.de offeriert mit dem Cataract ein günstiges Fully für Touren im Gelände. MB zeigt, ob sich der Kauf lohnt. … zum Test

Serious Bikes Mt. Whitney

Mountainbike; Geeignet für: Unisex; Hardtail; Rahmenmaterial: Aluminium

„Ein zuverlässiges Spaßbike. Etwas leichter wäre es ein Aspirant für die Rennstrecke.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Serious Bikes Team United
Serious Bikes Team United

Rennrad; Geeignet für: Unisex; Keine Federung; Rahmenmaterial: Carbon

„Überwiegend bewährte Teile, sinnvoll mit guten Laufrädern kombiniert. Gute Montage. Ausgewogene Fahreigenschaften.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
 
Serious Bikes Team Pro

Rennrad; Geeignet für: Unisex; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„Zuverlässige, alltagstaugliche Ausstattung. Das schwere Rad ist jedoch sehr träge, der Fahrspaß leidet deutlich. Ein leichterer Rahmen wäre für die meisten Radfahrer ausreichend steif.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Mountain Cataract Race
Serious Bikes Mt. Cataract Race

Mountainbike; Geeignet für: Herren; Fully

„Ein schnelles Allroundbike für Touren- und Cross-Country-Fahrer. Guter Preis!“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: bike sport, Heft 5/2009 Unsere Ratiofarm Fullys für maximal 1500 Euro. Das Kriterium für diesen Test ist einfach. Die drei Bikes kosten exakt gleich viel, haben aber sehr verschiedene Charaktere. Was wurde getestet? Im Test waren drei Fahrräder. Sie erhielten die Bewertungen 76 und 78 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Fahreigenschaften (Uphill, Downhill, Komfort ...) und Technik (Konstruktion/Ausführung, Ausstattung, Gewicht). … zum Test

 

» Alle Tests anzeigen (12)

Tests

bike

Testbericht über 7 Fahrräder unterschiedlicher Größen

Online-Plattformen wie Amazon, Otto oder Zalando schreiben Rekordumsätze. Auch Bikes werden immer häufiger im Netz bestellt. Lohnt sich der Kauf per Mausklick? Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich sieben Fahrräder, darunter ein 29er- und sechs 26er-Hardtails. Das 29er erhielt die Endnote „sehr gut“ und …  

Trekkingbike

Testbericht über 1 Serious Bikes Fahrrad

Bequemer, sicherer, günstiger? Auch der Bike-Einkauf im Internet boomt. Der Online- …  


Weniger ist mehr

Sieben der Sportler unter der …  


Produktwissen und weitere Tests zu Serious Bikes Bikes

Pimp your Bike! E-MEDIA 17/2013 -  3. Schutzblech Mit einem Fahrrad ohne Schutzblech ist eine Fahrt im Regen vor allem für die Kleidung sehr unangenehm. Gut, wenn man, ohne den nötigen Schick zu verlieren, auf ein zusammenrollbares Fahrradschutzblech zurückgreifen kann. Plume ist ein solches, sehr unauffälliges Schutzblech aus stabilem Edelstahl. Dank Reflektor kommt auch die Sicherheit nicht zu kurz. 4. Revolights Gesehen wird man mit der Felgenbeleuchtung Revolights gewiss.

Reisenews bike sport 7/2008 -  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bike & Family Urlaub für die ganze Familie Kind, Bike, Erholung und Abenteuer – unvereinbare Widersprüche für einen Bikeurlaub? Keineswegs. Einige Mitgliedsbetriebe der »Mountain Bike Holidays« bieten spezielle »Bike und Family«-Angebote und sind so das ideale Basislager für einen Bikeurlaub mit der Familie. In diesen familienfreundlichen Bike-Hotels ist es ganz leicht, die unterschiedlichen Erwartungen an den Familienurlaub unter einen Hut zu bringen.

Specialized Roubaix Pro RennRad 5/2008 -  Vielleicht, ein Tarmac mit Zertz-Einsätzen? Sebastian Maag: Das würde die Orientierung innerhalb der Produktvielfalt sicher noch schwieriger machen. Wenn man bedenkt, dass sich die beiden Top-Bikes Roubaix S-Works und Tarmac S-Works SL2 in der vertikalen Elastizität (Komfortmessung) gerade mal um 0,6 inch/lbf unterscheiden, ist das sicherlich ein spürbarer Unterschied. Ein zusätzliches Modell würde die Abstufung aber so verfeinern, dass sie nicht mehr spürbar wäre.

Geländegänger ElektroRad 1/2013 -  Doch der Praxistest beweist: Die vier Testprobanden büßen durch diese Rahmenkonstruktion nichts an ihrem Handling ein. Die Bikes von AVE und Jaccs begeistern gerade in diesem Punkt. ZwEI FULLys IM TEsT Mit dem AVE XH9 und Haibike XDuroRC konnten wir zwei vollgefederte E-Mountainbikes aus bayerischer Herstellung fahren. Beide Räder sind für den Einsatz im unwegsamen Gelände getrimmt. Die kurze Sitzposition des AVE weist dem Piloten den Weg durchs Grobe. Den Testride bestand das XH9 mit Bravour;

Von Meer zu Meer RennRad 6/2008 - Cerbère und Hendaye - das sind zwei französische Orte, die weder große touristische attraktionen bieten noch architektonische Wunderwerke beheimaten. Und doch klingen diese beiden Namen heroisch in den Ohren von Radsportlern, die große Heldentaten aus der Vergangenheit lieben … Das Rennrad Radsportmagazin berichtet in einem Artikel aus der Ausgabe 6/2008 auf acht Seiten über die Fernfahrt Raid Pyrénéen. Außerdem gibt es ein Interview mit Michel Richeux, einem Verantworlichen des Pyrénéen- Rennens.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Serious Bikes Velos. Ihre E-Mail-Adresse: