Vergleichen
Merken

Nokia Asha 303 Test

(Handy)
Nokia Asha 303

1 Meinung
Produktdaten:
  • Kamera: 3,2 MP
  • Displaygröße: 2,6"
  • Akku: 1300 mAh
  • Prozessor: Single Core
  • Typ: Einfaches Handy
  • Datentransfer: WLAN, … mehr Infos


Einschätzung unserer Autoren

Asha 303

S40-Handy mit 1-GHz-CPU und Fronttastatur

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat auf seiner Hausmesse Nokia World im Oktober 2011 nicht nur die Smartphone-Gemeinde mit neuen Modellen beglückt. Auch die Nutzer einfacherer Handys dürfen sich auf neue Modelle freuen: Das Nokia Asha 303 dürfte dabei insbesondere Vieltipper ansprechen. Denn das Gerät kombiniert einen 2,6 Zoll großen Touchscreen mit einer Fronttastatur im BlackBerry-Stil. SMS und längere E-Mails dürften damit in kürzester Zeit aufs Display gezaubert werden.

Das Asha 303 überzeugt mit einem erstaunlich hochwertigen Innenleben. So handelt es sich bei dem Touchscreen beispielsweise um ein Modell mit kapazitiver Technik – es reicht also ein Fingerwisch aus, um Eingaben zu tätigen. Druck wie bei den resistiven Ausführungen anderer Einfach-Handys ist nicht vonnöten. Ferner kommt ein immerhin 1 GHz starker Single-Core-Prozessor zum Einsatz. Damit spielt das Asha 303 selbst Einsteiger-Smartphones wie das HTC Wildfire S an die Wand.

Zudem unterstützt das Mobiltelefon den UMTS-Datenbeschleuniger HSPA und beherrscht Bluetooth wie auch WLAN. Der einzige Unterschied zu einem Einsteiger-Smartphone ist im Grunde... dass es sich nicht um ein Smartphone handelt. Nokia setzt hier auf Series 40, ein proprietäres Betriebssystem aus eigenem Hause. Der Nutzer muss entsprechend auf einen großen App-Umfang wie bei Symbian oder Windows Phone verzichten, erhält dafür aber ein sehr schlankes und funktionales System. Außerdem senkt das massiv den Preis.

Denn während Smartphones in der Regel selbst bei schlechterer Ausstattung gute 200 Euro kosten, kann das Nokia Asha 303 mit einem attraktiven Einstiegspreis von 135 Euro aufwarten. Einzig die mit 3,2 Megapixeln doch arg schwachbrüstige Kamera könnte den einen oder anderen Nutzer stören – aber auch das ist hier verschmerzbar. Wer einfach ein solides Messaging-Handy mit enorm guter Performance sucht: Das Asha 303 dürfte erste Wahl sein. Zumal es angesichts von 1.300 mAh Nennladung im Akku vergleichsweise lang durchhalten dürfte.


PALM.NOKIA ASHA 303 GRAPH

Nokia cell. qb 2. 6'' ts / qwerty wifi 3, 2 megapixel 1ghz graphit


zu Nokia Asha 303

Nokia 303 Asha Akkufachdeckel Rot - Bulk

Nokia 303 Asha Akkufachdeckel Rot - Bulk


Nokia CP-5028 Displayschutzfolie

Nokia CP- 5028 Screen Protector für Asha 303


Silikonhülle CC-1024 Schwarz für Asha 303

AUSLIEFERBAR IN * 7 Werktagen Kompatibel zu: Nokia Asha 303, Nokia Asha 305, Nokia Asha 306… Original Nokia Silikonhülle ,...


Soft Cover CC-1024 (Frosted transparent black) für Nokia

Soft Cover CC- 1024 (Frosted transparent black) für Nokia


Nokia CC-1024 Tasche für Nokia Asha 303 transparent/grün

CC- 1024 Soft Cover - Schutzabdeckung für Smartphone - grün


Meinungen (1)

ich bin enttäucht von Nokia Dirkseventy schreibt am :

Nachteile: Akku sehr kurzlebig
Ich bin: Geschäftsbereich

Nie wieder ein Nokia?!? Diese Frage stelle ich mir. Bin ich doch seit 1993 D2 Kunde und seit 1998 auf Nokia geimpft. Niemals hatte ich eins schlechteres Handy als das Asha 303. Bedienung super, wenn es denn funktioniert. Das erste Handy hat am gleichen Abend die Flügel gestreckt. Bildschirm blinkt, keine Möglichkeit mehr an die eigegebenen Daten zu kommen. Umgestauscht! Handy ging nach 8-10 Stunden aus am gleichen Abend wieder blinken des Displays, keine Möglichkeit mehr an die Daten zu kommen. Also so ein beschiedenes Handy hatte ich nie und bin auch nicht mehr bereit es nochmals zu tauschen. Werde jetzt wohl nachdem ich auf mein altes 6510I Slide wieder umgestiegen bin, eine andere Marke bevorzugen. Leider denn Nokia war für mich immer der Favorit! Antworten

Neue Meinung schreiben