SCSI-Karten

59
  • SCSI-Karte im Test: SIDE-DU3160 von Iwill, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Adaptec PowerDomain 39160

Tests

    • Ausgabe: 12
      Erschienen: 11/2005

      DC-FW800 PCI

      Testbericht über 1 SCSI-Karte

      Nach der Verabschiedung der Spezifikationen für den IEEE1394b-Standard war Dawicontrol einer der ersten Hersteller, die mit einem passenden Controller aufwarten konnten. Testumfeld: Einzeltest  weiterlesen

    • Ausgabe: 7
      Erschienen: 06/2004

      SCSI-Alternativen

      Testbericht über 3 SCSI-Karten

      Testumfeld: Drei SCSI-Karten mit den Noten: 2 x 1,9 und 1 x 2,3.  weiterlesen

    • Ausgabe: 11
      Erschienen: 11/2000

      Formel-1-Boards

      Testbericht über 7 SCSI-Karten

        weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu SCSI-Karten

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema SCSI Cards.

SCSI-Cards

SCSI (Small Computer System Interface) war ursprünglich eine standardisierte parallele Schnittstelle zur Verbindung von internen und externen Geräten. Im Vergleich zum parallel arbeitenden ATA/ATAPI-Controller (zwei Geräte pro Kabel) ließen sich viele Geräte an einem Kabel in das PC-System einbinden. Inzwischen ist dieser Standard abgelöst worden. Gut zwei Jahrzehnte beherrschte SCSI die professionelle Computerwelt und kam vornehmlich in Servern und hochwertigen Workstations zum Einsatz. Das lag in erster Linie an den hohen Anschaffungskosten, die den Controller gleichermaßen wie die Festplatten und optischen Laufwerke betrafen. Gerade letztere kosteten ein Vielfaches im Vergleich zu den bei weitem nicht so teuren ATA/ATAPI-Laufwerken. Erst mit Einführung des SAS (Serial Attached SCSI) verschwanden die SCSI-Geräte vom Markt. Da SAS-Festplatten nicht nur schneller, sondern auch viel zuverlässiger arbeiten als SATA-Platten, findet man die gleiche Differenz in der Anschaffung wie früher. Da keine Geräte mehr für SCSI produziert werden, kommen seit 2005 keine SCSI-Controller mehr auf den Markt.