MO-Laufwerke

(26)
Filtern nach

  • Castlewood (2)
  • Disc Direct (1)
  • Fujitsu (16)
  • Maxoptix (1)
  • Olympus (2)
  • Philips (2)
  • Sony (1)
  • Tandberg Data (1)

Produktwissen und weitere Tests zu MO-Drives

Die Schuhkästen der Digitalfotografen 10 mobile Massenspeicher DigitalPHOTO 9/2005 - Der Preis des auch als normales Standgerät nutzbaren DynaMO 1300 U2 Photo liegt bei etwa 370 €. Die Medien sind mit rund 10 € pro 1.3 GB MO-Mediun recht preiswert, gegenüber den anderen Kandidaten im Test aber auch nicht allzu groß.

Ein Exot als Speicherlösung: DynamMO 640U2 Photo DigitalPHOTO 2/2005 - Demnächst könnte auch eine bereits verfügbare Variante mit 2300 MB um die wichtigen Fotofunktionen erweitert werden und würde dann vermutlich unter dem Namen „DynaMO 2300 U2 PHOTO“ erscheinen – ein Nachtest folgt baldmöglichst in DigitalPHOTO.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Magneto-Optical-Disc-Laufwerke.

MO-Disc-Laufwerke

Nach dem Verfall der Preise auf dem Speichermarkt um 2005 verschwanden die MO-Laufwerke und die recht teuren MO-Disks. MO steht für magneto optical und beschreibt das Speicherverfahren, welches auf den in Cartridges geschützten Scheiben angewandt wurde. Kapazitätseinschränkung und Empfindlichkeit entsprechen nicht heutigen Bedürfnissen.