Motorradanhänger

(33)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Beliebt
  • Stema (6)
  • Wörmann (3)
  • Agados (3)
  • Humbaur (2)
  • Wolf Anhängerzentrum (2)
  • van Vossen (2)
  • Koch Anhängerwerke (2)
  • Dreamparts (2)
  • Böckmann (2)
  • Ratgeber Anhänger

Produktwissen und weitere Tests zu Motorrad Anhänger

Fährst du noch oder lebst du schon? Mein Pferd 9/2014 - Der Xanthos Aero von der Firma Humbaur bietet dafür ideale Voraussetzungen. Mehr Freiraum für Kopf und Hals Der Anhänger verfügt über einen sehr hellen und großen Innenraum, der dem Pferd viel Freiheit bietet. Dies machte sich im Praxistest schon beim Einsteigen bemerkbar. Sogar eine Stute, die im Hänger sonst oft Platzangst bekommt, ging problemlos hinein und fühlte sich sichtlich wohl.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Motorrad-Anhänger.

Anhänger für Motorräder

Ob für den Transport des Motorrads zur Rennstrecke, den Familienurlaub mit Motorrad oder zur Überbrückung langer Anfahrtswege einer Motorradtour - mit einem speziell dafür konstruierten und ausgestatteten Motorradanhänger lassen bis bis zu sechs Maschinen komfortabel transportieren. Geschlossene Aufbaute bieten dabei zusätzlich Schutz gegen die Witterung. Motorradanhänger werden nicht nur für den Transport von Rennmotorrädern zur Rennstrecke im Motorsport eingesetzt. Auch wer mit seiner Familie in den Urlaub fahren möchte und dabei auf das Motorrad für gelegentliche Ausflugsfahrten nicht verzichten will, profitiert von der bequemen Transportmöglichkeit - ganz zu schweigen davon, dass auch wesentlich mehr Reisegepäck mitgenommen werden kann. Häufig bietet sich der Motorradanhänger auch dazu an, sich lange Anfahrtswege auf dem Motorrad für geplante Touren zu ersparen. Vor allem dann, wenn mehrere Biker sich einen Anhänger teilen, amortisieren sich die Anschaffungs- oder Mietkosten aufgrund der Benzinersparnis relativ schnell. Weitere Vorteile eines Motorradanhängers liegen dabei auf der Hand: Die Anreise ist unabhängig von den Wetterumständen, das Material wird geschont und bei eventuellen Defekten am Motorrad ist der Rücktransport ebenfalls gesichert. Dazu sind Anhänger häufig eine lukrative finanzielle Alternative zu einem Autoreisezug. Wer sein Motorrad öfters transportieren muss, ist mit einem speziellen Motorradanhänger sicherlich besser bedient als mit einem herkömmlichen Kastenanhänger. Dieser kann zwar auch unabhängig davon als Transportmittel genutzt werden. Motorradanhänger sind jedoch bereits mit einer speziellen Halterungsvorrichtung wie zum Beispiel Auffahr- und Standschienen oder Vorderradbügel ausgestattet, die eine bequeme Beladung sowie die sichere Befestigung des Motorrads garantieren. Allerdings bieten einige Hersteller sogar Motorradanhänger mit geschlossenem Aufbau wie Kasten oder Planen an, die den besten Schutz gegen Wind und Wetter bieten, aber auch teurer sind. Handelsübliche Motorradanhänger sind in der Regel für den Transport von bis zu drei kleinen/leichten beziehungsweise alternativ zwei großen/schweren Maschinen ausgelegt, einige kleinere Hersteller bieten aber auch Modelle für maximal sechs Maschinen und einer Zuladung von bis zu 1500 Kilogramm an. Komfortabel, dafür auch teurer, sind Anhänger mit einer absenk- und kippbaren Ladefläche zum Verladen der Maschinen, sowie gebremste Modelle mit einer guten Federung. Diese rentieren sich aber insgesamt nur bei sehr häufigem Gebrauch.