• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Klapp-​/Falt-​Rad
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Frog

Der neue Frosch mit fri­scher Farbe und bes­se­ren Fahrei­gen­schaf­ten

frog-20101Riese und Müllers Frog, seit 2003 auf dem Markt, verliert 2010 seine froschgrüne Farbe. In frischem Magenta, mit von 12 auf 16 Zoll vergrößerten Laufrädern und einem hochwertigen Aluminium-Monocoque-Rahmen kommt das wendige Faltrad dann daher.

Der Frog 2010 ist verstärkt auf Alltagstauglichkeit ausgerichtet und besitzt ähnliche Fahreigenschaften wie das Birdy. Im Gegensatz zum Birdy nimmt er aber ein 28% geringeres Faltmaß ein. Nur 73 x 59 x 26 cm groß ist das Rad im gefalteten Zustand. Es wiegt nur 11,9 Kilogramm, inklusive Faltpedalen. So lässt es sich wirklich praktisch transportieren und kann unkompliziert im Alltag eingesetzt werden. "Das kleinste Faltrad 2010" wird der Frog jetzt schon beworben.

Der neue Frog ist mit Elastometer-Vollfederung, Shimano Nexus-Achtgang-Nabenschaltung und Tektro-V-Bremsen ausgerüstet. Außerdem rollt das Klapprad auf dicken (50mm) Schwalbe Big-Apple-Reifen. Für rund 1.500 Euro ist es ab Dezember 2009 erhältlich.

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Riese und Müller Frog

Basismerkmale
Typ Klapp-/Falt-Rad
Geeignet für Unisex
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Keine Federung

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: