AVIC-D3 Produktbild
Gut (1,8)
6 Tests
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Auto
Mehr Daten zum Produkt

Pioneer AVIC-D3 im Test der Fachmagazine

  • „Referenzklasse“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Sternen

    Platz 2 von 2

    „Plus: gute Grundausstattung; sehr gute Erweiterbarkeit; sehr gute Bildqualität.
    Minus: durchschnittliche Routenführung.“

    • Erschienen: April 2007
    • Details zum Test

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Bestes Produkt“

    „Angesichts von Ausstattung und Performance ist der Preis ... enorm günstig. ... In jeden Fall ist das AVIC-D3 die Ideallösung für alle Fahrzeuge mit doppeltem DIN-Schacht.“

    • Erschienen: Juni 2007
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87%)

    „Kauftipp“

    „Besser geht es kaum, dafür aber auch kaum teurer.“

    • Erschienen: Mai 2007
    • Details zum Test

    „gut“ (955 von 1100 Punkten)

    Preis/Leistung: 3

    „Plus: großer Touchscreen, klare Kartendarstellung, schnelle Routenberechnung, flotte Orientierung nach Tunnelfahrten.
    Minus: teilweise unlogische Benutzerführung, etwa beim Menüwechsel von Radio zu Navigation über das Display.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Vier Verstärkerkanäle mit je 50 Watt, zahlreiche Anschlüsse für weitere Quellen sowie eine Rückfahrkamera komplettieren das Paket für den mobilen Multimediaeinsatz.“

    • Erschienen: Januar 2007
    • Details zum Test

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

Kundenmeinungen (4) zu Pioneer AVIC-D3

2,2 Sterne

4 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
1 (25%)
2 Sterne
1 (25%)
1 Stern
1 (25%)

1,8 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

2,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Keine unbedingte Empfehlung

    von Tuvorg
    • Vorteile: großer Lieferumfang
    • Nachteile: Display spiegelt
    • Geeignet für: Auto

    Das AVIV D-3 würde ich wieder kaufen, wenn ich keinen VW fahren würde. Das Problem ist, dass bei der aktiven Freisprecheinrichtung (Teil des business-Paketes)von VW das Auto via bluetooth auf das Telefon zugreift und auch erst bei erfolgreicher Verbindung mit dem Laden beginnt. Da auch das AVIC über bluetooth zugreift, kam es hier zu Konflikten die erst behoben werden konnten, als ich die teuere VW-Freisprecheinrichtung gegen eine passive vom Handy-Hersteller ersetzen ließ.

    Die Versuche, verschiedene MP3-Player via bluetooth mit dem AVIC zu verbinden, scheiterten kläglich. Aber egal - ich habe ein paar Hundert MP3 Files auf DVD gebrannt und somit auch für lange Touren ordentliche Unterhaltung. Schade ist, dass das Display in aller Regel zu kurz ist, um Interpret und Titel vollständig angeben zu können. Auch dauert es sehr lange, bis die Playlist geladen ist. Sucht man auf der DVD einen hinteren Titel, dauert das schon mal Minuten. Nach dem 3. scrollen ist sie dann ganz verschwunden und taucht erst wieder auf, wenn zwischenzeitlich ein Titel kurz angespielt wird. Dann kann weitergescollt werden.
    Ach ja - der DVD-Einschub ist lausig beleuchtet und im Dunkeln nur tastend zu finden.
    Die Bedienung ist leider nicht selbsterklärend und besteht aus einer Reihe von Top-Menüs, Unter-Menüs und Unter-Unter-Menüs. In der ersten Zeit habe ich die Bedienungsanleitung fast täglich hinzunehmen müssen.
    Wie schon in anderen Fren beschrieben, ist der Radioempfang lausig. Selbst vermeintlich starke Sender aus der Region werden nicht ohne Rauschen wiedergegeben. Wenn dann auch noch das Handy geladen wird, ist es ganz vorbei mit Emfang! Ich lade mein Handy nur noch im CD-/DVD-Betrieb.

    Antworten
  • Gerät gut - Kartenmaterial einfach nur schlecht

    von Benutzer

    Das Pioneer AVIC D3 ist von der Austattung her ein Top Gerät. Es lässt sich gut bedienen. Der Einbau des Gerätes ist einfach, kann auch jeder Laie machen. Die Gelieferte Software allerdings ist absolut das Letzte. Das Teleatlas-Kartenmaterial ist total überaltet und zur Navigation nicht zu gebrauchen.

    Bei einem Gerät in dieser Preisklasse hätte ich mir da mehr erhofft.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Multimedia-Monitore (Moniceiver)

Datenblatt zu Pioneer AVIC-D3

Geeignet für Auto
Geeignet für Auto vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer AVIC-D 3 können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-car.eu finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Navitainment

autohifi - Cable Guy: Mit dem KCA-IP 300 V nimmt das Kenwood den iPod Video an die Leine. TV-Star: Der DVB-T-Tuner KTC-D 500 E ermöglicht digitales Fernsehen. Pioneer AVIC-D3 Hauptberuflich gibt das AVIC-D3 den Entertainer – hier liegt die Kompetenz von Pioneer. Und ein derart schickes und großes Display eignet sich auch optimal zur Navigation. Wohl dem, der einen Doppel-DIN-Schacht in seinem Auto hat – er kann dort das Pioneer AVIC-D3 (1400 Euro) unterbringen. …weiterlesen

Einfach alles - alles einfach

CAR & HIFI - Man kann es entweder so betrachten, dass man hier eine hervorragende Festeinbaunavigation zum angemessen Preis erhält und den multimedialen Moniceiver quasi umsonst dazu – oder eben umgekehrt. …weiterlesen

The Infotainer

CAR & HIFI - Als Heiko Sasse von CarHifi Berlin seinen privaten 93er-Sunny ausbaute, wollte er einfach mal zeigen, ‚was geht‘. Kurze Antwort: So ziemlich alles.CAR & HIFI zeigt im Ratgeber, was man benötigt und beachten muss, wenn man einen Nissan Sunny tunen möchte. …weiterlesen

Auf den Sound gekommen

CAR & HIFI - Wenn ein Tuning-Jünger auf den medialen Geschmack kommt, ist in jedem Fall ein optischer Leckerbissen zu erwarten. Wir wollten aber auch wissen, wie es klingt.CAR & HIFI zeigt im Ratgeber, was man benötigt und beachten muss, wenn man einen Peugeot 206 tunen möchte. …weiterlesen