Camedia C-8080 Wide Zoom Produktbild
  • Sehr gut 1,4
  • 18 Tests
9 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Mehr Daten zum Produkt

Olympus Camedia C-8080 Wide Zoom im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (59 Punkte)

    Platz 3 von 60

    „Die Olympus C-8080 wirkt sehr massig und stabil, was sicher auch an dem gewaltigen Objektivtubus liegt. Er beherbergt jedoch nur ein 5fach-Zoom. ...“

  • Note:1,8

    Platz 5 von 9

    „Obwohl die Kamera schwer ist, liegt sie super in der Hand. ...“

  • „sehr gut“ (1,4)

    „sehr gut“

    Platz 1 von 18

    "Relativ große Kamera mit hoher Auflösung, geringem Rauschen und fast "sehr gutem" Ergebnis im Sehtest..."

    • Erschienen: Juni 2004
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (88 von 100 Punkten)

    „Die C-8080 ist eine empfehlenswerte Einstiegskamera im High-End-Bereich. Neben Programmautomatiken gibt es viele manuelle Einstellungen. Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig, aber schnell zu durchschauen.“

    • Erschienen: Mai 2004
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Plus: Innovative Displaytechnologie.
    Minus: Nur 32 MByte xD Karte beiliegend.“

  • „super“ (162 von 200 Punkten)

    „Testsieger“,„Laborsieger“

    Platz 1 von 5

    „Die beste Bildqualität und - wenn auch knapp - das beste Gesamtergebnis kann die C-8080 verbuchen, die leichte Schwächen bei der Geschwindigkeit zeigt.“

  • „sehr gut“ (59 von 100 Punkten)

    „Kauftipp“

    Platz 3 von 8

    „Wenn man von dem langsamen Autofokus und der etwas gewöhnungsbedürftigen Bedienung absieht, ist die Olympus eine überzeugende Kamera. Ihre größte Stärke ist das vergleichsweise geringe Rauschen - Kauftipp ISO 400.“

  • „sehr gut“ (59 Punkte)

    Platz 2 von 4

    „... Die Auflösung der Olympus ist bei ISO 100 sehr hoch, fällt jedochbei ISO 400 etwas stärker ab als die meisten Konkurrenten. ...“

  • „gut“ (88,1%)

    Platz 3 von 9

    „Mit Bilder, die weit gehend frei von Artefakten und Abbildungsfehlern sind, setzt sich die Olympus Camedia C-8080 an die dritte Position in der 8-Megapixel-Klasse.“

  • 8,2 von 10 Punkten

    Platz 2 von 5

    „Große Kamera mit guter Haptik und Spitzenleistungen in der Bildqualität.“

  • „sehr gut“

    6 Produkte im Test

    „Hochauflösende Weitwinkelkamera.“

  • 68,5 Punkte

    „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    „Die Olympus gewinnt mit der besten Bildqualität den Test und zeigt als einzige bei den Messwerten keine Ausreißer...“

    • Erschienen: Mai 2004
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (91,2%)

    „Mit Bildern, die weit gehend frei von Artefakten und Abbildungsfehlern sind, setzt sich die Olympus C-8080 an die zweite position in der 8-Megapixel-Klasse, die sie sich mit Minoltas DiMAGE A2 teilt.“

Kundenmeinungen (9) zu Olympus Camedia C-8080 Wide Zoom

4,5 Sterne

9 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
5 (56%)
4 Sterne
4 (44%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Besser als manchen DSRL

    von Wingrt21

    Wem es auf 1a-Bildqualität ankommt, der findet keine bessere Cam. Habe viele DSLR mit guten Objektiven ausprobiert. Bin immer wieder auf die 8080 zurückgekommen. Dazu kommt das hervorragende Metallgehäuse und die hervorragende Verarbeitung. Im Zeitalter der "Blastikbomer" etwas ganz Herausragendes.

    Antworten
  • Hervorragende Bildqualität und Lichtstärke, gemächliches Arbeitstempo

    von Laufer

    Die C8080 ist eine sehr solide verarbeitete und leistungsstarke Kompaktkamera, die dank des hervorragenden, lichtstarken Objektivs meiner Erfahrung nach über viele DSLR-Kameras siegt. Mit 140mm ist das Teleobjektiv nicht viel stärker als bei kleineren Kameras, dafür überzeugen Tiefenschärfe, Farbtreue und Lichtstärke auch bei maximaler Brennweite.
    Die "Fast-Weitwinkel"-Brennweite von 28mm eignet sich hervorragend um beispielsweise auf einem durchschnittlichen Marktplatz von der Mitte aus die Häuserfassaden beider Seiten auf das Bild zu bekommen - die unumgänglichen Verzerrungen können in der Nachbearbeitung reduziert werden. Der Ausklappblitz ist weit genug vom Objektiv entfernt, um den Rote-Augen-Effekt i.d.R. zu verhindern. Die Blitzstärke lässt sich einstellen, z.B. zum Aufhellen von Torbögen, Fenstern oder ähnlichem am helllichten Tag.
    Die Menüführung ist eingängig. Der größte Vorteil des Menüs besteht allerdings darin, dass man es nur selten braucht - über Schnelltasten lassen sich praktisch alle Einstellungen durch Gedrückthalten der jeweiligen Taste und Auswahl des gewünschten Modus über das Einstellrad vornehmen.
    Ein dickes Plus verbucht die Kamera auch wegen des klappbaren Sunshine-Displays, das auch bei grellem Licht gut zu erkennen ist. Die Halterung des Displays ist solide und entgegen meinen Befürchtungen durchaus alltagstauglich. Andere Hersteller führen erst jetzt klappbare Displays ein, Olympus war hier Vorreiter.
    Umso bedauernswerter bleibt das einzige Manko der Kamera: Die Schreibgeschwindigkeit auf die xd/cf-Karte ist SEHR gering. Wer viele flüchtige Motive im RAW-Format fotografiert sollte die Finger von der Kamera lassen - es dauert bis zu 30 Sekunden (!) bis das Bild auf die Karte geschrieben ist! Der Einsatz von Ultra II - oder gar Extrem-CF-Karten bringt rein gar nichts, weil die Kamera diese Schreibgeschwindigkeiten nicht unterstützt.
    Insgesamt würde ich dennoch eine 1,5 vergeben, wenn Olympus es in den zwei Jahren seit Kauf der Kamera geschafft hätte, ein Firmware-Update bereitzustellen, dass wenigstens Serienaufnahmen im .RAW-Modus ermöglicht oder während des Speichervorgangs die Bedienung des Menüs erlaubt, so dass man z.B. schon im .JPG-Modus auslösen kann, während die RAW-Datei noch auf die Karte geschrieben wird. Natürlich ist die hardwareseitige Ausstattung der Kamera durch kein Update zu ändern, durch Software-Verbesserungen wie die angesprochene ließe sich jedoch m.E. nach mehr Nutzwert aus der Hardware herausholen. Das Geschwindigkeitsproblem bestätigen auch viele Testberichte, die die C8080 ansonsten in den höchsten Tönen loben. Weshalb lässt Olympus eine 1,0 - Bewertung an diesem Punkt scheitern??? Olympus, bitte nachbessern, die Kamera ist es wert!!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympus Camedia C-8080 Wide Zoom

Typ Bridgekamera
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: N1458392

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus Camedia C8080 Wide Zoom können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Acht mal acht

COLOR FOTO 2/2005 - Allerdings ist die Bedienung nicht sonderlich intuitiv. Ein echter Pluspunkt ist der Bildstabilisator. Olympus Camedia C-8080 Wide Zoom Massig und stabil wirkt die 740 Euro teure Olympus C-8080, was sicher auch an dem enormen Objektivtubus liegt, der jedoch nur ein 5fach-Zoom beherbergt. Damit gelingen der 8080 allerdings sehr scharfe Bilder, bei sehr guten bis akzeptablen Rauschwerten. Das Ergebnis: Sowohl bei ISO 100 als bei ISO 400 mit 42,2 und 19,2 S/N das beste Rauschverhalten im Testfeld. …weiterlesen

8er Clique

COLOR FOTO 7/2004 - Olympus Camedia C-8080 Wide Zoom Auffällig massig und stabil wirkt die Olympus, was sicher auch an dem enormen Objektivtubus liegt, der jedoch nur ein Fünffachzoom beherbergt. Damit gelingen der C8080 allerdings sehr scharfe Bilder, die bei ISO 50 kein Rauschfähnchen trübt. Bei ISO 400 steigt das Rauschen dann deutlich an, gehört aber mit Ausnahme der Canon zum niedrigsten im Testfeld. …weiterlesen