D2X Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 11 Tests
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Mehr Daten zum Produkt

Nikon D2X im Test der Fachmagazine

  • 85 Punkte

    „Kauftipp (Bildqualität)“

    Platz 2 von 22

    „Die D2X wird in Kürze durch das Nachfolgemodell D2Xs mit einer Reihe von Detailverbesserungen (siehe Colorfoto 7/06) und unveränderter Auflösung (CMOS mit mehr als 12 Mio. Pixel) abgelöst. ...“

  • „super“ (88%)

    „Tipp Preis“

    Platz 2 von 6

    „Pro: hervorragende Auflösung und Rauschverhalten, sehr großer Monitor, 100-Prozent-Sucher, sehr robustes Gehäuse mit Hochformatauslöser...
    Contra: keine Abstufung der Empfindlichkeit zwischen ISO 800 und 1600.“

  • 90,49%

    Platz 1 von 2

    „... Ihr 12,4-MP-CMOS-Sensor liefert hervorragende Bildergebnisse und eine ausreichend hohe Auflösung. Zudem ist sie mit einem Preis von unter 5000.- Euro deutlich günstiger als die 16,7-MP-Variante von Canon...“

  • „super“ (175,9 von 200 Punkten)

    Platz 2 von 6

    „Pro: hervorragende Auflösung und Rauschverhalten; sehr großer Monitor; 100-Prozent-Sucher ...
    Contra: überdurchschnittliche Vignettierung; relativ niedriger Wirkungsgrad der Auflösung.“

    • Erschienen: November 2005
    • Details zum Test

    „Topkauf“ (5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „sehr empfehlenswert“ (4 von 5 Sternen)

    „Die Nikon D2X ist mit ihrem extrem großen Spektrum an Möglichkeiten und sinnvollen Features die richtige Wahl für den professionellen Fotografen, sei es für Bildreportagen oder für den Einsatz im Studio. Die meisten Amateure könnten von dem Angebot eher überfordert sein, zumal die Anschaffungskosten verhältnismäßig hoch sind.“

  • „sehr gut“ (86,5 von 100 Punkten)

    „Kauftipp“

    Platz 2 von 6

    „Mehr als 12 Mio. Pixel mobilisiert die Nikon D2X aus einem Bildsensor im APS-Format. Der Bildwinkelfaktor von 1,5 begünstigt die Telefotografie, was Sport und Actionfotografen entgegenkommt. ...“

  • „sehr gut“ (90%)

    Platz 2 von 2

    „Die Nikon zeigt in den Diagrammen Stärke. Die Messwerte beweisen, dass sie sogar genauer ist als die Canon. Dabei kostet die D2X 3000 Euro weniger als die 1Ds Mark II.“

  • „sehr gut“ (94,8%)

    Platz 2 von 2

    „...sehr gute Auflösungs- und Rauschwerte... Nikon meldet sich in der Oberklasse zurück.“

  • 91 von 100 Punkten

    Platz 2 von 2

    „Topmodell für professionelle Ansprüche mit sehr hoher Auflösung und Topausstattung. Hervorragend: die i-TTL-Blitzsteuerung...“

    • Erschienen: April 2005
    • Details zum Test

    86,5 Punkte

    „...Gehäuse, Bedienkonzept und Bildqualität können vollauf überzeugen. ...“

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „Pro: hervorragende Auflösung; sehr gutes Rauschverhalten...
    Contra: keine Abstufung der Empfindlichkeit zwischen ISO 800 und 1600.“

Kundenmeinung (1) zu Nikon D2X

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • alles was man braucht

    von nugmen

    104812 auslösungen ohne probleme
    einfach nur gut,
    alles andere wurde schon gesagt

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Nikon D2X

Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon D 2X können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fotos für Fortgeschrittene

SFT-Magazin - Und falls Sie lieber den Sucher nutzen, auch der kann mit seiner hohen Auflösung (1.440.000 Bildpunkte) und seiner guten Farbtreue vollends überzeugen. Beim wichtigsten Testkriterium - der Bildqualität - schlägt sich die Sony außerordentlich gut: Die Aufnahmen der Alpha 57 sind extrem scharf und rauscharm, selbst in höheren ISO-Bereichen. Feinzeichnung und Dynamikumfang verdienen sich ebenfalls gerade noch das Prädikat "sehr gut". …weiterlesen

„Mehr Prestige“ - Spiegelreflexkameras

Stiftung Warentest - Die Betriebsdauer pro Akkuladung ist recht gering. Pixelzahl: 6 Megapixel. FAZIT Relativ billige Kamera für Anwendungen, bei denen es nicht so sehr auf großformatige Bilder ankommt. Erste in Kooperation mit Pentax entwickelte SLR von Samsung. Ähnlich wie bei der Pentax ist die Auflösung vergleichsweise gering. Allerdings ist ihre Farbbalance bei manuellem Weißabgleich, anders als bei der Pentax, auf „gutem“ Niveau. Der Sucher bildet sehr genau ab. …weiterlesen

Nikons Rückkehr ins Profilager

DigitalPHOTO - Nun melden sich die Japaner mit gleich zwei Modellen zurück. Ob die D2Hs mit nur 4 Megapixeln eine Rolle am Markt digitaler Profiboliden spielen kann, und ob es einen Grund gibt für Nikon-Fotografen, nicht zur D2X mit 12 Millionen Bildpunkten zu greifen, haben wir im Labor ausgelotet. In der nächsten Ausgabe folgt eine ausgiebige Bewertung unter Praxisbedingungen. Eingängige Bedienung Die äußerlich baugleichen Kameras setzen die erfolgreiche Linie fort, die Nikon einst mit der D1 begonnen hatte. …weiterlesen

Die Kleine der Großen

FOTOHITS - Dann wird der Inhalt des riesigen Zwischenspeichers auf die Speicherkarte geschrieben. Aber noch während dieser Prozess läuft, kann die Kamera auch trotz nur teilweise gesicherter Bildfolgen bereits wieder neue Fotos aufnehmen. Ebenfalls ein dicker Pluspunkt ist das integrierte Stabilisatorsystem, das die Sony A7 seit der Mark-II-Generation kennt. Im Test erwiesen sich die Angaben von bis zu fünf Blendenstufen, mit denen jedes angeschlossene Objektiv längere Verschlusszeiten hinzu gewinnt. …weiterlesen

Besser im Griff

fotoMAGAZIN - Focus-Stacking, also das Zusammenfügen der Aufnahmen zu einem Bild mit vergrößerter Schärfentiefe in der Kamera, bleibt den Flaggschiffen OM-D E-M1 (Mark I und II) vorbehalten. Leider hat Olympus das neue Bedienkonzept mit einer Reduzierung der Kamerafunktionen kombiniert. Eine betrifft auch die Bedienung: Ein traditioneller Schwachpunkt der OM-Ds sind die leicht verstellbaren Einstellräder von denen standardmäßig das vordere mit der Belichtungskorrektur belegt ist. …weiterlesen

Klein und gut

Audio Video Foto Bild - Das lässt sich per Fingertipp zwar recht einfach bedienen, es kostet aber immer etwas Zeit. Die E-M10 Mark III verführt dagegen mit reichlich Tasten, Schaltern und Einstellrädern zu manuellen Eingriffen. Ein kleine, aber nützliche Verbesserung gegenüber dem Vorgänger: Für schnelle Wechsel durch die Motivprogramme und die Olympus-typischen Fotofilter gibt's eine Extra-Taste. Damit klappt beispielsweise blitzschnell das Umschalten vom Porträt-Modus zur Makro-Automatik. …weiterlesen

„Der Dschungel lichtet sich“ - Vollformat-Modelle

SPIEGELREFLEX digital - Die Übung hat Tradition: Technik-Bausteine aus der Topklasse werden auf den Preis hin optimiert, also abgespeckt, und in ein Modell der Oberklasse eingebaut. Doch bei den neuen Aufsteigerkameras liegt der Fall etwas anders. Sie haben Elektronik-Bauteile der neuen Generation eingebaut, die bei der Markteinführung der Topmodelle noch nicht existierten. ...Testumfeld:Im Test waren zwei Vollformat-Kameras mit jeweils der Bewertung „super“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität, Bedienung sowie Ausstattung. …weiterlesen

Karten neu gemischt

COLOR FOTO - Als Schnittstelle für den Bildtransfer zum Sender oder zu einem direkt angeschlossenen PC dient USB 2.0. Nikons Topmodell D2X besitzt das gleiche Gehäuse wie das High-Speed-Modell D2Hs. Im Unterschied zu Canon verwendet Nikon beim Flaggschiff allerdings keinen Vollformat-Chip, sondern einen Bildsensor im APS-Format mit 23,7 x 15,7 mm nutzbarer Fläche – was dem Bildsensor einer D70s oder D200 entspricht. …weiterlesen

Duell in der Profi-Liga

Foto Digital - Ganz oben an der Spitze der Profi-Fotografie wird die Luft immer dünner. Die Spitzenreiter Canon und Nikon haben das Feld der Anbieter professioneller SLR-Digitalkameras weit hinter sich gelassen und mit den beiden jüngsten Modellen, der Canon EOS-1Ds Mark III und der Nikon D3, den Abstand noch weiter ausgebaut.Testumfeld:Im Test waren zwei SLR-Digitalkameras. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

„Mehr fürs Geld“ - DSLR-Kameras

HomeElectronics - Mit der EOS 400D bringt Canon ein veredeltes Nachfolgermodell der EOS 350D - mit 10-Mio.-Pixel-Sensor, 2,5-Zoll-Monitor und automatischer Sensorreinigung. Wir vergleichen die Neue mit ihren Konkurrenten in der Klasse bis 1600 Franken.Testumfeld:Im Test waren elf DSLR-Kameras bis 1600 Franken. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Die 10-Megapixel-Klasse

Digital.World - Solide Profi-Funktionen, ein attraktives Gehäusedesign sowie Wechselobjektive sind das Rezept, auf das Canon, Nikon und Olympus bei ihren Kompakt-DSLRs setzen. Digital.World prüft die neuesten Kompositionen.Testumfeld:Im Test waren drei SLR-Digitalkameras mit den Bewertungen 3 x „gut“. Testkriterien waren Ausstattung, Bedienung, Bildqualität und Preis/Leistung. …weiterlesen

Gegensätzlich

Foto Digital - Das Testfeld ist ein inhomogenes, denn die D-SLRs in dieser Ausgabe spielen nicht in derselben Liga. Während Nikon mit der D 80 und 10 MPix bereits ein wenig in der Profiliga wildert, spricht Canon mit der ebenfalls 10 MPix auflösenden EOS 400D eindeutig den Amateur an. Pentax bietet mit der K100 D zwar feine Technik aber nicht mehr ganz zeitgemäße 6 MPix - allerdings zum günstigen Einsteigerpreis. Die Panasonic Lumiix DMC-L1 schließlich fällt völlig aus dem Raster, denn hier folgt die Form nicht der Funktion, sondern die Funktion der Form.Testumfeld:Im Test waren vier digitale Spiegelreflex-Kameras. Zwei der vier DSLRs erhielten keine Endnote. …weiterlesen

Die jungen Wilden

SFT-Magazin - Rechtzeitig zur Photokina präsentieren die beiden Platzhirsche im Segment der Spiegelreflexkameras ihre neuen 10-Megapixel-Einsteigerkameras.Testumfeld:Im Test waren drei Spiegelreflexkameras mit Bewertungen von 1,3 bis 1,8. …weiterlesen

Volles Dutzend

COLOR FOTO - Es ist soweit: Mit der D2X bringt Nikon endlich eine digitale Profi-SLR mit einer Auflösung von 12,4 Millionen Pixel. …weiterlesen

Mit X-Faktor

fotoMAGAZIN - Testumfeld:Im Test waren zwei Spiegelreflexkameras von Nikon mit den Bewertungen 2 x „gut“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Duell der Giganten

Computer Foto - Nach langer Wartezeit steigt Nikons neues Spitzenmodell D2X in den Ring, um den amtierenden Meister EOS 1Ds Mark II aus dem Canon-Stall herauszufordern - trotz ungleicher Startbedingungen bei Pixelzahl und Sensorgröße kein ungleicher Kampf.Testumfeld:Im Test waren zwei SLR-Kameras mit den Benotungen 2 x „sehr gut“. …weiterlesen