Gut (2,1)
6 Tests
Gut (1,8)
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Auto
Bild­schirm­größe: 4,3"
Ver­kehrs­info: TMC
Mehr Daten zum Produkt

Navman S90i im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (54%)

    Platz 11 von 12

    „Karten für 23 Länder. Ansage von Straßennamen. Fotowiedergabe. Gute Handy-Freisprecheinrichtung. Ausführliche Bedienungsanleitung nur im Internet verfügbar. Einfache 2-Megapixel-Digitalkamera eingebaut.“

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 12 von 13

    „Gute Handy-Freisprecheinrichtung. Ausführliche Bedienungsanleitung nur im Internet verfügbar. Ansage von Straßennamen. Einfache 2-Megapixel-Kamera eingebaut.“

  • „gut“ (422 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 3

    „...Navman S90i kommt recht nahe an seine beiden Konkurrenten heran - und hält mit der integrierten Digicam ein völlig eigenständiges und praktisches Feature bereit. ...“

    • Erschienen: Dezember 2007
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Das übersichtliche Menü, die schnelle Routenfindung und die vielen Zusatzfunktionen machen das S90i zu einem vielseitigen Begleiter. Die Sprachausgabe hört sich angenehm an und das große Display ist übersichtlich.“

  • „gut“ (422 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 27 von 59

    „... Der gute Auftritt wird von der wichtigsten Disziplin sauber abgerundet: Auf unserer Testroute führte das Navman S90i auf optimalem Weg, ohne sich Abstecher in tempobeschränkte Bereiche zu erlauben. Die Abbiegeanweisungen kommen zur rechten Zeit.“

    • Erschienen: November 2007
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (86%)

    „Kauftipp“

    „Neuer Navman-Generationsprimus insbesondere für alle POI-Fans!“

zu Navman S90 i

  • Navman S90 Navigation Europa 10,9 cm (4,3 Zoll), Bluetooth und TMC

Kundenmeinungen (14) zu Navman S90i

4,2 Sterne

14 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
9 (64%)
4 Sterne
2 (14%)
3 Sterne
1 (7%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (7%)

4,1 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Preis-/Leistungssieger

    von Benutzer

    Für 165,- EUR ein zuverlässiges NAVI mit gutem Funktionsumfang incl. Westeuropa-Karten, Text to Speech, Bluetouth und vielem mehr. Da sind andere viel teurer.

    Ich nutze das NAVI im Auto und auf dem Zweirad (über Kopfhörer). Das ist mein 2. NAVMAN und ich bin wieder voll zufrieden mit diesem Gerät.

    Antworten
  • Sehr gut

    von Mabru

    Tolle Ausstattung, Super Display, Klasse TMC, leider etwas komplizierte Bedienung (Gwöhnungsbedürftig) Blitzerdaten für Deutschland müssen extra gekauft weden.
    Aber ganz klare Empfehlung

    Antworten
  • TOP

    von Benutzer

    Das neu Navman ist der Hammer...sehr schnelle routenberechnung, gute bedienbarkeit, TOP TEIL.
    Nur zu empfehlen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Navman S90i

Geeignet für Auto
Bildschirmgröße 4,3"
Verkehrsinfo TMC
Ausstattung Digitalkamera
Kartenmaterial Europa
Akku Lithium-Ion
Unterstützte Speicherkarten
  • Secure Digital (SD)
  • MultiMediaCard (MMC)
Bluetooth vorhanden
User-Interface Touchscreen
Interner Speicher 2 GB
Geeignet für Auto vorhanden
Verkehrsinfos per TMC vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: AA008385

Weiterführende Informationen zum Thema Navman S 90i können Sie direkt beim Hersteller unter navman.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Infotainment-Systeme von BMW, Audi und Mercedes-Benz im Direktvergleich

Die Zeitschrift „Navi Conenct“ hat die Infotainment-Systeme im Audi A8, BMW 7er sowie der Mercedes-Benz S-Klasse getestet und direkt miteinander verglichen. Im Mittelpunkt standen die Navigationsleistungen sowie die Nutzung als Freisprechanlage. Mit einer „überragenden“ Leistung, so die Zeitschrift, schnitt in Sachen Navigation das BMW iDrive ab. Den Maßstab bei den Freisprechanlagen setzte hingegen das Audi A8 Bluetooth-Autotelefon mit schnurlosem Bedienhörer.

Oberklasse im Visier - Womit teure Navigationssysteme zu überzeugen versuchen

Es ist eigentlich nicht mehr notwendig, für ein Navigationssystem besonders viel Geld auszugeben – vorausgesetzt, man wünscht sich wirklich nur eine pure Routenberechnung und -führung. Die Zeitschrift „connect“ hat sich deswegen einmal näher angeschaut, was die teuren Navigationsgeräte an Pluspunkten gegenüber den günstigen Modellen unter 200 Euro zu bieten haben – beziehungsweise: mit welchen Features sie die Käufer zu überzeugen versuchen. Besonders hervorgetan hat sich dabei laut Tester das Becker Traffic Assist Z200.

Dreikampf der Spitzenklasse

connect - Drei Top-Navis kämpfen in diesem Test mit unterschiedlichen Mitteln um die Spitzenplätze bei den mobilen Lotsen. TomTom setzt auf innovative Features und kreative Sonderausstattung, Becker auf ein dickes Ausstattungspaket und optimale Zielführung. Navman zeigt, was für einen relativ günstigen Preis alles möglich ist.Testumfeld:Im Test waren drei Navigationsgeräte. Zwei erhielten die Note „sehr gut“ und eines die Note „gut“. Testkriterien waren Ausstattung (Navigation, Kommunikation, Unterhaltung), Handhabung (Bedienung, Zieleingabe, Systemgeschwindigkeit ...), Zielführung (akustische/optische Zielführung, Positionierungsgenauigkeit) und Routenberechnung (Überland, Stadt, dynamisch). …weiterlesen

Deutschlands beliebteste Navis

PCgo - Die Funktionsvielfalt, das umfangreiche Kartenmaterial sowie ein mitgelieferter Reiseführer (Marco Polo) machen das F10 zum optimalen Reisebegleiter. Medion GoPal E4435 Medions Top-Navis führt das GoPal E4435 an. Das verwundert nicht weiter, da Medion jede Menge Funktionen in das günstige Gerät gepackt hat. So verfügt das GoPal E4435 über einen Bluetooth-Anschluss, MP3-Player, Reiseführer, Bildbetrachter, Video-Player und dem Spiel Sudoku (nicht für den Fahrer!). …weiterlesen

Asus R600

PC-WELT - Ausstattung: Das R600 bietet einen MP-3-Player, spielt Videos ab und lässt sich als Bildbetrachter nutzen. Per Bluetooth-Schnittstelle dient es als Freisprechanlage. Auf der 1-GB-SD-Karte befanden sich Navteq-Karten von Deutschland, Frankreich und Benelux, dazu noch eine Europa-Straßenkarte. Das Material für 28 Länder Europas liegt auf zwei CDs bei. Für TMC benötigt das Navi ein extra Modul (75 Euro). Bedienung: Trotz der zahlreichen Einsatzmöglichkeiten bleibt der PNA übersichtlich. …weiterlesen

Erwachsen geworden

CAR & HIFI - Beeindruckend ist die Zusatzausstattung des NAV210W. Neben MP3-Player, Bildbetrachter und Videosoftware sind sogar Taschenrechner, Weltuhr und ein Spiel integriert. Mit dem NAV210W macht Delphi Grundig einen großen Schritt nach vorne und spielt insbesondere mit dem optionalen TrafficSam ab sofort in der Spitzenklasse der portablen Navigationssysteme mit. Falk N200 Der 200er ist das Topmodell aus Falks N-Serie. …weiterlesen

Zielgerichtet

Stiftung Warentest - Die ist bei den mobilen Geräten Sonderzubehör, bei den Einbaugeräten kommt es dagegen darauf an, dass das Kabel lang genug ist. Wir haben geprüft, wie lange es dauert, bis die Navigation aufgenommen wird, nachdem man aus dem Parkhaus auf die Straße (digitalisierter Bereich) fährt. Die Blaupunkt-Modelle, Alpine und das Mercedes 50 APS brauchten relativ lange, während sich Becker Indianapolis, VDO Dayton MS 4150 und das TomTom GO recht zügig orientierten. …weiterlesen

Gute Reise!

Business & IT - Navigationsgeräte sind erwachsen geworden und bieten nun zusätzliche Fähigkeiten - etwa eine eingebaute Kamera. So auch das S90i von Navman, das mit einigen pfiffigen Features überrascht. …weiterlesen

Mit Vollgas in die Sackgasse

Guter Rat - Mobile Navigationssysteme sind deutlich billiger als Einbaugeräte fürs Auto. Im Alltagseinsatz leisten sie sich einige Schwächen.Testumfeld:Im Test waren sechs Navigationssysteme mit Bewertungen von 2 bis 6 Punkten von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Voll in Fahrt

connect - Für komfortbewusste Einsteiger und PC-Muffel sind Plug&Play-Navigationssysteme inzwischen eine gute Wahl. Ein neues und zwei modellgepflegte Systeme im Test.Testumfeld:Im Vergleich waren drei Navigationssysteme mit der einheitlichen Benotung „befriedigend“. …weiterlesen

„Bitte folgen!“ - Navigationsgeräte bis 200 Euro

Audio Video Foto Bild - Ob patent gefaltet oder nicht - jeder, der sich einmal per Stadtplan durch eine Großstadt gearbeitet hat, wird ein Navigationsgerät als wahren Segen empfinden. Denn mit allen aktuellen Modellen entfällt Nachschlagen, Blättern, Suchen: Sie tippen die gewünschte Adresse ein, und schon weist Ihnen ein Pfeil auf dem Bildschirm den Weg durch das Straßen-Labyrinth.Testumfeld:Im Test waren acht Navigationsgeräte, die 1 x mit „gut“ und 7 x mit „befriedigend“ bewertet wurden. Testkriterien waren unter anderem Funktionen (Zielsuche, Handy-Freisprechfunktion, Extras ...), Bedienung (Gedruckte Bedienungsanleitung, Wahl des Ziels, Anzahl der Bedienschritte ...) und Navigation (Adressen und Straßen werden richtig angezeigt, Länge der empfohlenen Route, Qualität der Durchsagen ...). …weiterlesen

Wie gut sind günstige Navigationsgeräte?

Auto Bild - Testumfeld:Im Test befanden sich sechs Navigationsgeräte, die alle die Note „befriedigend“ erhielten. Testkriterien waren unter anderem Funktionen, Bedienung und Navigation. …weiterlesen