ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biet: Neben­höh­len­ent­zün­dung
Mehr Daten zum Produkt

Leyh-Pharma Rhinoguttae pro infantibus SR Nasentropfen im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    53 Produkte im Test

    „Wenig geeignet bei Schnupfen. Ephedrin kann unerwünschte Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System auslösen. Die Kombination der beiden Wirkstoffe ist nicht sinnvoll.“

Testalarm zu Leyh-Pharma Rhinoguttae pro infantibus SR Nasentropfen

zu Leyh-Pharma Rhinoguttaepro infantibus SR Nasentropfen

  • Leyh-Pharma Rhinoguttae pro Infantibus MP Nasentropfen

Datenblatt zu Leyh-Pharma Rhinoguttae pro infantibus SR Nasentropfen

Anwendungsgebiet Nebenhöhlenentzündung
Weitere Produktinformationen: Die Nasentropfen sind rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Ephedrin-hydrochlorid 0,5 mg + Silbereiweiß-Azetyltannat 30 mg (Konservierungsmittel: Chlorhexidindiglukonat)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Ephedrin verengt die Blutgefäße in der Nasenschleimhaut und lässt sie auf diese Weise abschwellen. Allerdings erfolgt die Wirkung nicht wie bei den anderen schleimhautabschwellenden Mitteln nur lokal in der Nase. Ephedrin muss erst ins Blut aufgenommen werden und führt dann dazu, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen, auch die in der Nasenschleimhaut.
Silbereiweiß-Azetyltannat wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Schnupfen wird jedoch durch Viren ausgelöst. Gegen diese wirken Antiseptika nur ungenügend.
Laut Beipackzettel tropfen Sie mehrmals täglich einige Tropfen in jedes Nasenloch.

Weiterführende Informationen zum Thema Leyh-Pharma Rhinoguttae proinfantibus SR Nasentropfen können Sie direkt beim Hersteller unter leyh-pharma.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: