ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Throm­bo­sen
Mehr Daten zum Produkt

LEO Pharma innohep Fertigspritzen im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 19 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von Thrombosen.“  Mehr Details

Datenblatt zu LEO Pharma innohep Fertigspritzen

Anwendungsgebiet Thrombosen
Weitere Produktinformationen: Das Medikament ist rezeptpflichtig.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Tinzaparin-Natrium 3 500 I.E. pro 0,3 ml

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Selten (bei weniger als 0,1 Prozent der Behandelten) nimmt 6 bis 14 Tage nach Behandlungsbeginn die Anzahl der Blutplättchen (Thrombozyten) ab, weil der Körper gegen Heparin Antikörper bildet (heparininduzierte Thrombozytopenie Typ II). Wenn aufgrund einer früheren Heparinbehandlung schon eine Bereitschaft dafür besteht, kann diese schwere Gerinnungsstörung auch schon innerhalb weniger Stunden einsetzen. Symptome dafür sind Hautschäden an der Einstichstelle, Blutungen unter die Haut sowie Blutbeimengungen im Stuhl. Wenn Sie solche Symptome bemerken, müssen Sie sofort einen Arzt alarmieren.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Sandoz Thrombareduct 60 000/100 000/180 000 SalbeNovartis Consumer Health Venoruton -intensUrsapharm Veno SL 300 KapselnKlinge Pharma Venostasin retard RetardkapselnHexal Gingium spezial 80 / intens 120 FilmtablettenRatiopharm GINKOBIL-N ratiopharm FilmtablettenDr. Schwabe Tebonin forte 40 mg Filmtabletten/TropfenBayer Vital Aspirin protect 100/-300 TablettenSolvay Folsan 0,4/-5 mg TablettenRatiopharm ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten