EFSoftware EF Commander 4.02 im Test

(Dateimanager)
  • Gut 1,7
  • 1 Test

Test zu EFSoftware EF Commander 4.02

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 9/2005
    • Erschienen: 08/2005

    Note:1,7

    „EF Commander 4.02 ist ein komfortabler und einfach zu handhabender Dateimananger mit vielen praktischen Zusatzfunktionen, der den Windows-Explorer alt aussehen lässt.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (5) zu EFSoftware EF Commander 4.02

5 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • von ZUlrich
    (Sehr gut)

    Rundum geniales Tool:

    -keine Installation nötig
    -die exe kann vom Stick aus gestartet werden
    -mit einer Lizenz darf man an mehrern PCs arbeiten
    -die Editoren (Text und Hex) sind vom Besten
    -viele Packer mit drin
    -mit UUE-Code bringt man notfalls jedes file durch jede firewall
    -Splitten von großen Dateien möglich, zusammensetzen ohne Kenntnisse möglich
    -Der Programmierer kleinen Bug bei Linux-Server in wenigen Stunden behoben
    - für Poweruser: für jede Funktion kann ein freier hotkey definiert werden

    Antworten

  • Ist ein mehr als würdiger Nachfolger

    von R.Rose
    (Sehr gut)

    Hätte Norton seinen Commander weiterentwickelt, so würde er sich dennoch, und das mit Abstand, nur auf Platz zwei wiederfinden. Ein Top-Tool, das jeden Cent wert ist.

    Antworten

  • Unverzichtbar

    von Benutzer
    (Sehr gut)

    Ich verwende den EFComander täglich seit 1997; er erleichtert die Arbeit sehr und ist (fast) unverzichtbar.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Weitere Tests & Produktwissen

Wie voll ist die Patte?

MAC easy 5/2010 - Ein altes Computer-Sprichwort sagt, dass eine Festplatte nur zwei Zustände kennt, unformatiert oder voll. Wie schön eine volle Festplatte aussehen kann, zeigt GrandPerspective und hilft gleichzeitig bei der Suche nach großen Dateien und vergessenen Platzverschwendern. Hier auf dem Bild ist beispielsweise die iPhoto-Library ein großer blauer Block, da sie von dem Programm als eine Datei gesehen wird. …weiterlesen

Doppel-ent-decker

Computer Bild 13/2010 - Weil die teure Software Hilfe bei der Suche nach Dubletten bieten soll, lief Directory Opus zum Vergleich mit – und landete weit hinten. Das liegt an den eingeschränkten Such- und Löschfunktionen sowie an der komplizierten Bedienung. …weiterlesen

Alternativen zum Finder

MAC easy 3/2010 - ForkLift löscht dann nicht nur die Datei aus dem Programme-Ordner, sondern entfernt auch Einträge aus der Library. Wer bislang Dateileichen längst gelöschter Programme in der Library manuell unter zu Hilfenahme kryptischer Befehle mittels Terminal ausfindig zu machen suchte, kann nun die im Dateimanager integrierte Spotlight-Suche nutzen. Hier werden auch Dateien gelistet, die im Finder herausgefiltert werden. Eine Funktion zum Aktualisieren eines Verzeichnisses ist ebenfalls vorhanden. …weiterlesen

Path Finder 4

MAC LIFE 4/2006 - Es bleibt abzuwarten, ob Cupertino – einmal mehr – die Fotokopierer angeworfen hat und vielleicht einige Inspirationen aus dem Path Finder „zitiert“. Der hat sich mit der neuen Version 4 nämlich wieder einen deutlichen Vorsprung erarbeiten können. Jaguare müssen draußen bleiben Steve Gehrmann von Cocoatech hat es sich mit dem neuen Path Finder alles andere als einfach gemacht und laut eigenen Aussagen rund 80 Prozent des Codes neu geschrieben. …weiterlesen

Dreikampf - Dateimanager

Internet Magazin 10/2006 - Wer des Öfteren unter Windows viele Dateien aufräumen will, der stößt dabei regelmäßig an die Grenzen des mitgelieferten Windows Explorers. Dateimanager, die Sie aus dem Internet herunterladen können, erleichtern die Arbeit, die mit dem Sortieren, Verschieben, Kopieren und Löschen von Dateien verbunden sind.Testumfeld:Im Test waren drei Dateimanager mit Bewertungen von 73 bis 89 von jeweils 100 Punkten. Es wurden Kriterien wie Bedienung, Funktionen und Online-Support getestet. …weiterlesen